Alten IFX-14 auf AM4 recyclen?

buddha281

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
280
Hallo zusammen,

bei mir steht bald™ ein Upgrade auf den Sockel AM4 an (R7 2700x oder Nachfolger in der Preisklasse), bin nur noch unentschlossen, ob ich jetzt zuschlagen soll oder noch auf Zen2 warte. (Wenn ich noch lang überlege, wird die Zeit mir die Entscheidung wohl abnehmen :D)

Dazu stelle ich mir momentan folgende Frage: CPU-Kühler tauschen oder den alten weiterverwenden?

Ausgangslage: Aktuell verwende ich einen Thermalright IFX-14 (wer ihn nicht mehr kennt, weiter unten sind zwei Reviews verlinkt) auf dem inzwischen doch etwas altersschwachen Phenom II X4 940 mit zwei Noctua-Lüftern, deren Bezeichnung ich nicht mehr kenne. Diese Kombination habe ich ununterbrochen seit inzwischen zehn Jahren im Einsatz. Die TDP des X4 940 ist mit 125W angegeben. Auf stock liefe er mit 3GHz, bei mir von Anfang an (also seit 2009) mit 3,6 GHz, Spannung habe ich nicht im Kopf...

Meine Optionen sind, mir für 6€ von Thermalright ein Umrüstkit zu besorgen oder mir einen neuen Kühler zuzulegen. Die Lüfter würde ich unabhängig davon früher oder später mal austauschen.

Vor dem Hintergrund, dass der IFX-14 damals (als Twin-Tower mit 4x8mm Heatpipe) schon ein recht ordentlicher Kühler war (z.B. hier oder hier), die TDP meiner Neuanschaffung ähnlich ist bzw. etwas niedriger liegt als die des PhenomII, dafür aber vielleicht XFR o.ä. zum Einsatz kommt, seht ihr Gründe für eine Neuanschaffung?

Ich sehe (wie viele User in diesem Thread) kaum ein Argument, allerdings fällt mir die Einordnung des IFX-14 in die heute aktuelle Produktpalette auch nicht leicht. Wie schätzt ihr die Entwicklung ein? Der neuere Test oben ist ja inzwischen auch schon zehn Jahre her :D
Treten typischerweise irgendwelche Alterungserscheinungen auf, die nicht direkt auffallen würden? Natürlich abgesehen von Beschädigungen (defekte Heatpipes, Kratzer an der Bodenplatte etc.) oder Korrosionserscheinungen bei miesen Legierungen...

Bin gespannt auf eure Meinung zu dem Thema :)
__________________________
Edit, kleine Anmerkung: Da der neue Prozessor wohl sowieso mit Boxed-Kühler kommt, bin ich natürlich für den Start auf jeden Fall versorgt. Mich interessiert nur eure Einschätzung im Allgemeinen und ob es Aspekte gibt, die mir noch nicht in den Sinn gekommen sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benni22

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.951
Ich würde es erstmal mit dem IFX 14 probieren. 6€ sind nun nicht die Welt und damals war er ja mal ein top-end Kühler.
 

Kane60

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
768
Sehe ich auch so - ich würde ihn vorher aber auseinandernehmen und und gründlich reinigen, Staub sammelt sich über zehn Jahre nämlich schon an ;)
 

MX04HD

Banned
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
514

KarlsruheArgus

Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
2.552
Der Kühler ist doch in Ordnung, ich rate auch zum Umrüstkit.
 

buddha281

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
280
Alles klar, ist ja bisher ein recht eindeutiges Ergebnis :)


Und dann hast Du für 6€ ohne jedes "wenn und aber" einen absoluten Top-Kühler für den Ryzen R7 der es mit jeglicher heutiger Konkurrenz immer noch locker aufnehmen kann.
Genau das habe ich mich halt gefragt, aber in den letzten 10 Jahren hat sich die Physik vermutlich nicht geändert :D

Alterungserscheinungen bei Heatpipes o.ä. waren mir jetzt bisher auch nicht bekannt.
 

buddha281

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
280
Nur der vollständigkeit halber, falls es irgendwann mal jemanden interessieren sollte: Der Umbau hat diese Woche stattgefunden und es hat alles ganz gut gepasst, nur kann der Kühler mit dem Adapterkit leider nicht mit Lüfter-Richtung waagrecht eingebaut werden. Außerdem müssen die Lüfter saugend verbaut werden, was ja auch nicht ganz optimal ist.
Kühlleistung ist trotzdem wunderbar mit unter 30° im idle, um die 50-70° beim zocken und maximal 85 beim Stresstest. Geht auf jeden Fall klar :)

Hier noch ein paar Bilder vom Einbau und den Platzverhältnissen im Fractal Design Define R6:

20190812_163639.jpg20190812_170716.jpg20190812_170735.jpg20190812_174247.jpg20190812_182535.jpg20190812_191225.jpg20190812_191832.jpg
 

Kleptomanix

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.159
Sicher das man ihn nichtdrehen kann? Die Platte hat ja immerhin 4 Löcher. Einen neuen Bügel kann man sich ja ganz entspannt selbster bauen.
 

Richy1981

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
265
Nein, den kann man nicht drehen. Hab das Modell selber auf einem AM4 Board von meinem Vater installiert. Der kann nur so eingebaut werden. Trotzdem kühlt er gut.
 

buddha281

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
280
Ja, Kühlleistung ist gut. Gedreht wäre sicher noch besser, aber der Kühler an sich performt ja schon ordentlich und ist bei 65W TDP weit unterm Limit.

Es sind zwar vier Bohrungen da, zwei sind aber (vermute ich) für Intel-Sockel, da das Kit Kompatibel zu so ziemlich allem ist. Jedenfalls mit größerem Durchmesser und weiterem Abstand. Der Rahmen ist ja nicht quadratisch.

Habe schon überlegt, mir einen eigenen Haltebügel zu basteln, aber möchte mir ungern etwas durch falschen Anpressdruck kaputt machen. Und dann ist da wieder die Sache mit Aufwand vs. neuen Kühler kaufen ;)
 

Das MatZe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
261
Ich klink mich hier mal mit ein...

Das Kit hab ich zwar bei Thermalright gefunden aber das scheint aktuell nirgends mehr Verfügbar zu sein. Oder hat irgendwer noch zufällig nen tipp, wo ich das her bekomme?
Habe nämlich die gleiche Situation, würde gerne meinen alten IFX14 (der vormals nen Core 2 Duo in Schach halten durfte xD) recyclen.
http://www.thermalright.de/zubehoer/48/true-bolt-through-kit?c=7
100700553 <-- das ist die dazugehörige Produktnummer
814256001137 <-- EAN Nummer.

Aber auch bei der Suche nach jeweils einer der beiden Nummern finde ich keinen Shop, der das Ding noch auf Lager hat.
 

buddha281

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
280
Habe damals einfach über die Webseite Kontakt aufgenommen, auch, weil ich sichergehen wollte, das richtige Kit zu erwischen. Antworten waren kompetent und kamen innerhalb von 0,5-2 Tagen, also durchaus gut :) Vielleicht bekommst du dort einen Tipp, wo du das Kit herbekommen kannst.
Versendet wurden die Sachen dann über PC-Cooling, falls ich mich nicht irre. Die haben sich das aber auch erst aus Asien zuschicken lassen.
 

Sheri

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
58
Nur der vollständigkeit halber, falls es irgendwann mal jemanden interessieren sollte: Der Umbau hat diese Woche stattgefunden und es hat alles ganz gut gepasst, nur kann der Kühler mit dem Adapterkit leider nicht mit Lüfter-Richtung waagrecht eingebaut werden. Außerdem müssen die Lüfter saugend verbaut werden, was ja auch nicht ganz optimal ist.
Kühlleistung ist trotzdem wunderbar mit unter 30° im idle, um die 50-70° beim zocken und maximal 85 beim Stresstest. Geht auf jeden Fall klar :)

Hier noch ein paar Bilder vom Einbau und den Platzverhältnissen im Fractal Design Define R6:

Anhang 811247 betrachtenAnhang 811248 betrachtenAnhang 811249 betrachtenAnhang 811250 betrachtenAnhang 811251 betrachtenAnhang 811254 betrachtenAnhang 811255 betrachten
ganz kurz, ich habe den selben kühler und wollte das ganze auf ein am4 b550 board installieren, aktuell steckt der kühler noch auf meinem core i5 3570k mit z77 chipsatz, ist der sockeladapter für den kühler das bolt thru kit oder wie das hieß? hab ich damals für sockel 1155 glaub ich gekauft bzw. benötigt. ich glaube der passt doch hier oder?
 

buddha281

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
280
Habe die Mail-Antwort von letztem Jahr nochmal rausgekramt. Dort stand:

Sie benötigen nur das das True Bolt Through Kit, da dieses schon mit AM4 Montagelöchern ausgestattet ist.
Falls Sie ein Mainboard mit geklebter Backplate nutzen, benötigen Sie zusätzlich spezielle Schrauben: [toter Link zu "AM4 Ryzen Screws"]
Ob sich das Kit irgendwann mit Einführung des AM4 mal verändert hat so weiß ich natürlich nicht. Im Zweifel such dir das Lochmuster vom AM4 raus und miss mal nach, ob dein Adapter das ermöglicht ;)
 

Sheri

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
58
Falls es jemanden interessiert, ich habe meinen alten IFX-14 ebenfalls auf AM4 umgebaut, in meinem Fall sogar auf das ziemlich taufrische MSI B550 GAMING CARBON WIFI, passt wie angegossen, einer der beiden TY-140 Lüfter sitzt allerdings press auf dem Kühler der Spannungswandler. Musste mir das Sockel Kit bestellen für ca 20€ inkl. Versand. Habe den Kühler schon rund 10 Jahre im Betrieb, vorher auf meinem i5 3570k und davor auf dem Q6600

Jetzt läuft das Ding mit einem Ryzen 7 3700x, 32GB Gskill Ripjaw cl16 3600MHz Ram und meiner alten Palit Superjetstream 980ti, noch keinerlei Benchmarks durchgeführt oder sonstiges. Rechner läuft im Idle wenn er mal warmgelaufen ist aktuell bei ca. 41 Grad mit -0,0875V CPU Vcore. Gehäuse ist ein altes Lian Li PC-7 Se III oder so


IMG_20200711_130354.jpgIMG_20200711_130358.jpgIMG_20200711_130411.jpgIMG_20200711_130430.jpgIMG_20200711_133948.jpgIMG_20200711_135429.jpgIMG_20200711_135431.jpgIMG_20200711_135444.jpgIMG_20200711_135454.jpgIMG_20200711_151610.jpg
 

Das MatZe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
261
Noch als kleines Feedback zur Verfügbarkeit (Post #13) des Bolt Through RTK von Thermalright:
Der Hinweis von Buddha281 (Post #14) war tatsächlich Gold wert, danke dafür nochmal! :)
Habe die Jungs von Thermalright über deren Kontaktformular angeschrieben und bekam prompt ne Rückmeldung.
Habe dann per Paypal 15€ an die Geschickt mit passendem Betreff und zwei Tage später war das Kit in der Post.
 
Top