Alten Office-PC updaten VS. neuen Office-PC anschaffen

gamorr

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
78
Hallo zusammen,

ich habe hier einen "Dell Optiplex 740" im MiniTower ( http://www.dell.com/downloads/global/products/optix/en/740_customer_brochure.pdf ) auf dem Vista läuft:

- AMD Athlon 64 X2 Dual Core 3800
- Nvidia nForce MCP51 (430i)
- DDR-2-SDRAM 1024 MB (400/800)
- DDR-2-SDRAM 512 MB (334/667) x 2 (!)

Das System werkelt zwar, allerdings dauert der Systemstart sowie das Starten von Programmen unerträglich lange. Genutzt wird der Rechner zum Surfen (gelegentlich Flash-Videos in der ARD Mediathek) sowie für MS Office 2010 und Mail-Zeugs. Es ist ein klassischer Office Rechner. ;)

Meine Frage dazu ist: Kann ich das System noch kostengünstig beschleunigen - Speicher und SSD kaufen - oder lohnt es sich eher direkt eine der hier im Forum empfohlenen Zusammenstellungen zu kaufen? Wichtig wäre mir, dass Windows 7 gut läuft, der System- und Programmstart schnell abläuft und das Ganze auch noch die nächsten Jahre (vlt. mit Win 8 oder 9) seinen Zweck erfüllt.

Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus!

Beste Grüße
-gamorr
 

Jokeboy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.846
Neu Zusammenstellen, Upgrade wäre zu teuer ohne einen wirklichen Schub zu bekommen.
 

gottpersönlich

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
372
aufrüsten wäre ansich recht günstig.
alte athlons gibt es wie sand am meer und ddr2 speicher gibt es wie wasser am meer ;)
dazu noch ne platte und es sollte wieder laufen...

da du aber anscheinend etwas in die zukunft schaust, empfehle ich dir nen neubau und leg ruhig ne schippe drauf beim prozessor und ram.
dann solltest du ne weile ruhe haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

GigaBug

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
4
Wenn du es nicht eilig hast würde ich es ersmal mit einer SSD versuchen, und wenn dir das immer noch zu langsam (wenn du dir einen neuen PC zulegst) ist dann kannst du die SSD gleich in einen neuen PC einbauen!!!
 

bloodfoot

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
291

mr-watson

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
581
lass das tool mal drüber laufen: http://www.chip.de/downloads/CCleaner_16317939.html

Unter Erweitert / Freien Speicher sicher löschen.
dann ist der pc wieder jungfreulich wie am anfang.

das ist so gut das es eigentlich geld kosten müsste^^

bereit für win 7? hier die check software:
http://www.chip.de/downloads/Windows-7-Upgrade-Advisor_36415833.html


wenn es mit win7 geht kannste schon win 8 drauf machen, ist eh das gleiche.
von vista würde ich mich trennen und RAM kaufen, Maximum was im Mainbord Handbuch steht. ka? 2x2 GB. oder 2x4???

ssd würd ich nicht kaufen aber wenn du dich trotzdem für entscheidest dann wird die ja nicht schlecht oder so, die kannste sicher im neuen pc in paar jahren ebenfalls weiterverwenden.

eventuell würde ich bessere cpu drauf machen, muss aber schon ein schnäppchen sein, ka 50-100€. kenne mich nicht aus mit amd aber ein 4 kern sollte schneller sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

gamorr

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
78
aufrüsten wäre ansich recht günstig.
alte athlons gibt es wie sand am meer und ddr2 speicher gibt es wie wasser am meer ;)
Welcher Athlon würde sich da anbieten?

Was du brauchst sind drei Dinge:

Mehr RAM:
Mit dem habe ich vor 3 Wochen einen Optiplex 740 aufgerüstet.

Eine schnellere Festplatte:
FAlls die 120GB zu viel sind tut es auch die 64GB Version.

Windows 7/8: Für unter 40€ zu bekommen.
Bei chip.de dann das Win7 SP1 iso runterladen, brennen und damit installieren.

Mehr brauchst du nicht.
Hast du denn dadurch einen signifikanten Performance-Zuwachs festegestellt? Da das Board ja leider kein UEFI kann, sollte der Systemstart doch immer noch relativ lange dauern, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.616

gamorr

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
78
@grenn:
Da sind ja einige Teile aus der empfohlenen Zusammenstellung für einen Office-PC drin. Kannst du mir sagen, wieso du gerade diese Teile empfiehlst?
 

bloodfoot

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
291
Hast du denn dadurch einen signifikanten Performance-Zuwachs festegestellt? Da das Board ja leider kein UEFI kann, sollte der Systemstart doch immer noch relativ lange dauern, oder?
Also, der Systemstart war nie das Problem bei uns. Der Rechner wird morgens eingeschaltet und abends wieder runtergefahren. Aber mit der SSD und dem zusätzlichen RAM läuft er flüssiger und die Programme starten wesentlich schneller. Für Firefox und MS Office 2010 völlig ausreichende Perfomance. Nichts dauert so lange, dass es nerven würd. Nur wenn mal der Prozessor richtig rechnen muss, muss etwas gewartet werden. ABer nicht der Rede wert. Man merkt richtig die Beschleunigung durch die SSD.
Viel wichtiger ist ein gepflegtes Windows. Eine saubere Installation die aktuelle gehalten wird kann viel ausmachen. Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass Windows 8 genügsamer als Windows 7 mit Hardware umgeht. Welches wiederum sparsamer als Vista ist.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der größte Bremser im Optiplex 740 die Festplatte ist. In unserem war eine 80GB Maxtor verbaut, die so langsam ist, dass mir keine Vergleiche einfallen. Das Ding ist eine totale Krücke, die nebenbei als Backup-Laufwerk läuft.
Hast du die auch drin?
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.616
Das Gehäuse habe ich genommen weil das auch einen Einschub für 2,5Zoll HDD und SSD hat und man kein extra Einschub kaufen muss.
Das 300Watt Netzteil reicht locker aus und auch die größeren Netzteile von Cougar werden hier empfohlen.
Der G2020 ist aus der neuen Ivy Bridge Generation und ist geringfügig schneller zum gleichen Preis als der vergleichbare Sandy Bridge Pentium.
Das Asus Mainboard habe ich genommen da es günstig und alles nötige mit sich bringt (USB 3.0, SATA6GB/s usw.)
Die Samsung SSD ist eine der besten SSDs die es gibt von der Qualität und die günstigste von den brauchbaren.
RAM habe ich 1333MHz genommen, da der Pentium höchstens von 1333MHz profitiert und 1600MHz RAM sinnlose Geldverschwendung wäre.
 

gamorr

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
78
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der größte Bremser im Optiplex 740 die Festplatte ist. In unserem war eine 80GB Maxtor verbaut, die so langsam ist, dass mir keine Vergleiche einfallen. Das Ding ist eine totale Krücke, die nebenbei als Backup-Laufwerk läuft.
Hast du die auch drin?
Eine SSD gibt es auf jeden Fall, das steht jetzt schon fest. Was aktuell in dem Rechner als Systemplatte verbaut ist, kann ich grade nicht nachschauen, allerdings könnte das mit den 80GB Maxtor passen. :o
 

bloodfoot

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
291
Ich empfehle folgende Vorgehensweise:
Nimm die Maxtor raus und ersetzt diese durch eine SSD. Die HDD kannst du weiterhin nutzten und zwar als Speicherlaufwerk oder als Backup-Laufwerk.
Windows 7 oder 8 installieren und sauber einrichten (Nur die Software installieren die auch gebraucht wird, aktuellste Treiber verwenden, die Software und auch Windows selbst richtig einrichten (mitstartende Komponenten deaktivieren etc.), genügsamen Virenscanner, auf extra Firewall verzichten, ...) und einige Tage benutzen. Sollte Jetzt schon deutlich schneller und flüssiger laufen.

Wenn du nicht ganz zufrieden sein solltest, kaufst du die 4GB DDR2 RAM neu und ersetzt den alten komplett.

Wenn nach ein paar Tagen merkst, da fehlt mir noch was, den RAM raus, zurückschicken und einen neuen Computer kaufen und die SSD dort einbauen. Aber ich denke, dass wird nicht nötig sein. Aber wenn doch, den Optiplex dann bei ebay für ca. 50€ abgeben.
 

gamorr

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
78
Ergänzung ()

Ich empfehle folgende Vorgehensweise:
Nimm die Maxtor raus und ersetzt diese durch eine SSD. Die HDD kannst du weiterhin nutzten und zwar als Speicherlaufwerk oder als Backup-Laufwerk.
Windows 7 oder 8 installieren und sauber einrichten (Nur die Software installieren die auch gebraucht wird, aktuellste Treiber verwenden, die Software und auch Windows selbst richtig einrichten (mitstartende Komponenten deaktivieren etc.), genügsamen Virenscanner, auf extra Firewall verzichten, ...) und einige Tage benutzen. Sollte Jetzt schon deutlich schneller und flüssiger laufen.
Wenn du nicht ganz zufrieden sein solltest, kaufst du die 4GB DDR2 RAM neu und ersetzt den alten komplett.
Ich plane es jetzt so zu machen. Dazu folgende Fragen:

1.) Von den Athlon 64 X2 Prozessoren ist der verbaute mit 2.0 Ghz ja relativ schwach. Bei eBay gibt es welche mit 2.7 oder 3.1 Ghz für 10-20€. Lohnt sich die höhere Taktung?

2.) Die 4GB RAM lieber über Geizhals bei einem Shop bestellen oder evtl auch bei eBay zuschlagen? Wie groß ist der Geschwindigkeitsunterschied zwischen DDR2 800 und DDR2 1066?

3.) Macht das Motherboard das überhaupt mit?

4.) Muss ich beim SSD-Einbau etwas spezielles beachten? Ist ein BIOs Update nötig?

Danke schon vorab für eure Antworten. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

AnBaNdO

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
713
2.) Die 4GB RAM lieber über Geizhals bei einem Shop bestellen oder evtl auch bei eBay zuschlagen? Wie groß ist der Geschwindigkeitsunterschied zwischen DDR2 800 und DDR2 1066?
Es gibt keinen (nur messbar) und hol dir lieber einen gebrauchten (günstiger).

3.) Macht das Motherboard das überhaupt mit?

4.) Muss ich beim SSD-Einbau etwas spezielles beachten? Ist ein BIOs Update nötig?
Das wird alles so funktionieren einfach Strom und sata an die ssd dran und Windows installieren ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top