am2(+)-system am limit

Orange8

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
425
hi,

mein system:

- mb: am2 ga-m56s-s3 mit aktuellstem bios f6h mit cool'n'quiet
- cpu: phenom x3 8450 untervoltet mit 1,025
- ram: 2*2gb irgendwelches kingston 800er
- graka: matrox g450-dualhead pci -> ja pci ;)
- 23" tft mit 1920*1080
- 19" tft mit 1280*1024

mein xp32 system läuft recht flott mit einer 1,5gb ramdisk aus der ich meine wichtigstens
programme laufen lassen. der pc ist kein gamer pc, die zu berechnende grafik ist aussschliesslich zweidimensional.

Problem:
cpu ist oft auf über 80% auslastung und ich bin damit unzufrieden.

meine ideen zur lösung:
a) ersatz der cpu durch phenom II 910e
b) umstieg auf sandybridge
c) warten auf neue amd generation auf bulldozer-architektur


der rechner läuft ca 100 stunden je woche.
das ganze soll unter stromsparenden aspekten diskutiert werden.


über eure meinungen freue ich mich.

gruß

orange8
 

Inecro-manI

Banned
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.915
laut der CPU Support liste http://www.gigabyte.com/support-downloads/cpu-support-popup.aspx?pid=2607 kann bei aktuellem Bios f6h eine super/neue AM3 CPU verbaut werde. Wenn wirklich nur "mäßige" Leistung gebraucht wird und der Stromsparaspekt so wichtig ist, sollte ein Athlon x4 630 die perfekte Wahl sein! Oder sogar ein 640 weil er derzeit sogar billiger ist xD http://geizhals.at/a462932.html die 40€ aufpreis zum Phenom 910e würde ich nicht machen, das rentiert sich nicht. (AUßerdem habe ich schon 2 von 2 nicht kompatieble phenoms auf einem am2+ Board betreut) Anzumerken ist ebenfalls, das die angegebene TPD Wattleistung angibt wieviel Wärmeleistung durch die CPU maximal erzeugt wird. Da sie das "Maximum" beschreibt und nicht den bei dir alltäglichen Gebrauch, wird der athlon im endeffekt auch nicht mehr Strom verbrauchen!

ein wenig Lektüre ist https://www.computerbase.de/2010-12/test-prozessoren-2010/29/#abschnitt_leistungsaufnahme zu fidnen
 
Zuletzt bearbeitet:

Orange8

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
425
"Wenn wirklich nur "mäßige" Leistung gebraucht wird und der Stromsparaspekt so wichtig ist, sollte ein Athlon x4 630 die perfekte Wahl sein"

genau hier brauch ich den spagat zwischen richtig viel leistung und stromsparen, weil das system mit einer durchschnittlichen cpu-auslastung von 60% 100 stunden in der woche läuft.
ob der 630er da die bessere wahl ist als der 910e?
 

Streetsweeper66

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.010
Laut dem Artikel über "Sandy Bridge" hier auf CB bietet Intel derzeit die höhere "Rechenleistung pro Watt" auch bei den "kleineren" CPUs.

Wenn Du noch warten kannst, dann ist Bulldozer natürlich auch eine Idee.
 

Mortiss

Banned
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.088
ein neues Board für Bulldozer oder "Sandy Bridge" erfordert den Kauf neuen Arbeitsspeichers - abgesehen vom Kauf des neuen Boards. Der finanzielle Aufwand ist da wohl höher, als die Ersparnis in Euro durch effizientere Abläufe.

Also bleib bei dem AM2-System und hol dir einen neueren Prozessor.

Ich selbst hab derzeit auch ein AM2+-System und werde in Kürze auf einen höheren Prozessor aufrüsten. Was soll den das Theater mit neuen Boards, wenn ältere ebenso "neuere" Komponenten tragen können?
 

Inecro-manI

Banned
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.915
@orange8 was genau meinst du mit 100 Stunden die WOche und durschnittliche CPU Auslastung 60% ... sowas ist fast nicht möglich :) nen durchschnitt von 60% schafft man eigentlich nur durch Spiele. du hast ja jetzt schon 3 Kerne ...

was machst du dnen mit dem PC? Kannst du die Mehrleistung eines stärkeren Prozessors nutzen? KOnvertierst du Videos/Bilder? Photoshop?

WNn du dir den Xx 640 hohlst und dementsprechen auf einen neuKauf verzichtest, sparst du dir sicherlich 150-200 € , das wirst du durch stromsparen wohl nie reinhohlen! Der x4 640 ist der Perfekt Prozessor für teils rechenintensive Programme und Spiele. Allerdings sitz er durch den fehlenden l3 cache vorallem beim P/L verhältnis an ersteer Stelle. Zum zocken ist bei sehr rechenintensiven Spielen die Leistung teilweise zu gering, für alles andere hat er genug Leistung!

PS: laut diesem Test ist der 640 sogar Leistuingsfähiger in viele TEsts/SPielen/Programmen http://www.pcgameshardware.de/aid,703682/Neue-AMD-Athlon-II-und-Phenom-II-CPUs-im-Kurztest/CPU/Test/

der x4 640 ist mid Abstand der Favorit, denke nicht das du mit einem stärkeren Prozessser (Also Plattformwechsel zu SB Oder Bulldozer mit Mainboard , Ram & Cpu) grlücklicher wirst. Der 640 ist viel viel stärker als dein jetziger Prozessor und sollte wirklich reichen und vorallem sparsam genug sein!
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wadenbeisser

Gast
Wieviele Kerne kann das Berechnungsprogramm überhaupt nutzen?
66% CPU Last sind beim 3 Kerner 2 ausgelastete Kerne.
Kann das Programm nicht mehr als 2 Kerne benutzen bringt dir der vierte Kern keinerlei Vorteile, da er nichts zu tuen bekommt. Die CPU Auslastung liegt dann im Schnitt bei ca. 50%.
Als minimum kommt dann ein 2 Kerner mit viel Leistung pro Kern in Frage, ein dritter Kern arbeitet dann alles andere ab und ab dem vierten Kern wird es langweilig.
Wenn du noch weiter warten kannst, dann solltest du definitiv auf die Llano und Bulldozer Modelle warten und dir dann das richtige raussuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Inecro-manI

Banned
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.915
schon interessant warum 3 kerne nur zu 75% ausgelastet werden ;/ allerdings scheint das Programm mehr als 2 Kerne zu benutzen. Dein jetztiger Prozessor hat 3x2.1 Ghz da wäre es eine enromer Steigerung zu 4x 3,0 vorallem bei neuerer Generation! das ist fast eine verdopplung der Leistung ohne das du viel Geld reinstecken müsstest. Vorrausgesetzt natürlich dass das Programm die mehrleistung auch nutzen kann.
 
W

wadenbeisser

Gast
So kann man nicht wirklich viel rauslesen da muss man schon die CPU Nutzung der entsprechende Programmdatei im Prozessanzeige raussuchen, denn alle anderen laufenden Programme fließen in der Gesammtanzeige mit rein.
 

Inecro-manI

Banned
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.915
Der springende Punkt ist: Warum lastet das Programm den Prozessor nicht zu 100% aus? Alle 3 Kerne sind "gleichmäßig" zu 70% ausgelastet, ich finde das sehr merkwürdig! Bin mir durch dieses Verhalten nicht sicher ob dein Programm von 4 Fetten Kernen profitiert, vielleicht mal beim Support nachfragen ob das Programm von 4 Kernen profitiert!

Würde wenn überhaupt zum 640 greifen, dieser passt sehr gut zu deinem Arbeitsverhalten und ist sehr sparsam. 4x3,0 Ghz sollten dicke reichen und du musst vorallem nur den Prozessor nachrüsten, Mainboard und Ram kannste behalten!
 

Orange8

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
425
ich würde gerne den athlon II 615e einbauen. werden die energiesparfunktionen durch mein board unterstützt oder macht die energieeinsparung ausschliesslich der geringere takt und das etwas niedrigere volting im vergleich zu seinen kollegen aus?
 

Hitman-73

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
493
Die "e" CPUs sind einfach nur selektiert. Die schaffen den spezifizierten Takt garantiert mit der niedrigen Spannung, ansonsten gibts da keine Unterschiede meines Wissens nach. Meist lassen sich aber selbst die regulären CPU gut undervolten und somit den selben Effekt wie mit "e" CPUs erzielen, nur ist das dann halt nicht garantiert. Würde wohl auch zum 640'er greifen und schauen wie weit sich die Spannung senken lässt und die Mehrleistung gegenüber dem 615e mitnehmen, da die relativ geringe Einsparung bezogen auf das Gesamtsystem den Mehrpreis der "e" CPUs in meinen Augen nicht rechtfertigt.

MfG
 

Jack_Carver

Ensign
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
227
ja.es liegt ja an der leistungsaufnahme (45w). Der unterschied zwischen den anderen propus macht soviel ich weiß einen kleineren cache und einen niedrigeren takt aus.
Aber wenn die tdp 45w ist, dann ist sie es auch. Mach dir darum keine sorgen.

Achso die e cpu kosten sehr viel. Hol dir lieber den 645 für 80 euro.
 
Zuletzt bearbeitet:

Orange8

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
425
hab nen 640 verbaut und auf 1,2V primestabil undervoltet.
das system verbraucht nun bei gleichem rechenvolumen 20-25 watt
weniger als mit dem phenom. ich hätte also in ca. 2 jahren das
geld über den strom wieder raus, wenn ich den phenom für 30 tacken
raushaue.

ich bin sehr zufrieden mit dem 640 und danke allen hier...



 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Werbebanner
Top