News AM4-Mainboards: MSI bringt Neuauflagen mit 32-MB-BIOS für Ryzen 3000

cm87

Mr. RAM OC
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
6.556
Zb: keine OC Profile vorhanden.
Bios friert bei folgenden Einstellungen ein:
Taktfrequenz wird über 3866 GHz gewählt...
Höhere Vsoc als 1,10V wird eingetragen... Gewisse Einstellungen werden nicht richtig übernommen.

Man kann aber über Umwegen 4000 bis 4400 MHz booten.
 

IceKillFX57

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.594
Ich habe durch die ganzen Bios Updates bei MSI massiv an RAM Performance verloren. Zwar nicht fühlbar aber deutlich messbar
 

ultraschall2d

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
869
Hat sich MSI eigentlich geäußert, ob OC-Profile in einer späteren GSE-Light Version, zurückkommen?

Grüsse
 

Benji18

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.596
Es ist trotzdem richtig mies.
Ich möchte nicht die neuste Generation des Ryzen kaufen um dann etlich Einschränkungen in Kauf zu nehmen
nur weil ich nicht ein überteuertes X570 Board kaufe.
Die MB-Hersteller hatten schon viel eher Samples. Da kann man sich die "14 Tage" schenken.
Ich überlege jetzt ein 570er Board zu holen aber es passt vom Preis her einfach nicht zum (Budget) 3600.
warte doch aktuell auf den B550 der kommt doch ee in einigen Monaten? --> dann lebt man halt aktuell mit den Einschränkungen und ärgert sich nicht damit rum das die MB Hersteller da so kurzsichtig sind.
 

Marflowah

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
561
Schlimm, daß die Hersteller so kurzsichtig sind und 2017 beim Entwickeln von 4X0-Boards nicht gleich für Ryzen 3000 im Jahr 2019 mitgedacht haben. Wenigstens ein Blick in die Glaskugel hätten sie wagen können. Blöde Egoisten die!!
 

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.667
Schlimm, daß die Hersteller so kurzsichtig sind und 2017 beim Entwickeln von 4X0-Boards nicht gleich für Ryzen 3000 im Jahr 2019 mitgedacht haben. Wenigstens ein Blick in die Glaskugel hätten sie wagen können. Blöde Egoisten die!!
Naa für so kurzsichtig halte ich die gar nicht - wird wieder ne "Hauptsache paar Cent gespart" Entscheidung gewesen sein da 16MB Chips ja billiger zu erstehen sind als 32MB Chips. Frei nach dem Motto "Was kümmern mich heute die Probleme von Überübermorgen ?" - Centfuchser-Management eben.
 

Schaby

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.919
Ich wollte nur kurz erwähnen, das bei dem MSI B450-A Pro, welches ich mir letzte Woche bei Mindfactory gekauft habe, schon das 70er Bios drauf war, welches die neun Ryzen unterstützen soll.

Allerdings musste ich es aber auf die 50er Version (hab ein 2600X) downgraden, weil das Bios rumgezickt hat. Ich werde heute mal das 80er Lite-Bios drauf ziehen.

Die genaue Bezeichnung der Bios:
50er: E7B86AMS.A50
70er: E7B86AMS.A70
80er: E7B86AMS.A80
 

Schaby

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.919
So, habe jetzt das Lite Bios drauf und ich werde es behalten. Es ist, wie erwartet, alles in Listen aufgeführt, dazu gibts oben jetzt wieder die üblichen Reiter.

Der ganze Bling-bling-Kram wurde rausgeschmissen und allein bei der Navigation im Bios merkt man schon, dass das ganze viel geschmeidiger läuft. Ok, man muss schon etwas Suchen, aber alle Funktionen sind noch vorhanden.

Insgesamt ist es jetzt übersichtlicher, weil man z.B. beim OC viel mehr auf einmal sieht.
 

Sly123

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
716
warte doch aktuell auf den B550 der kommt doch ee in einigen Monaten? --> dann lebt man halt aktuell mit den Einschränkungen und ärgert sich nicht damit rum das die MB Hersteller da so kurzsichtig sind.
Schau dir aber bitte mal meine CPU an. Ich habe die Sandy Bridge so langsam satt aber was anderes wie Ryzen 3000 will ich auch nicht.
Ich hoffe eher auf X470 Boards die schon sicher die neue Bios-Version haben. (ca. 100-120€)
Ich denke gute B450(+32MB) und alle X470 Boards sollten auch mit dem Ryzen 3000 ordentlich laufen.

Das Vorgehen bei der Leih-CPU von AMD ist viel zu umständlich.
 

SJAFNWEIF

Ensign
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
146
Bei Mindfactory ist das B450 Gaming Plus Max verfügbar und das B450 Tomahawk Max wird mit ab dem 31.07. verfügbar gelistet:
B450_Gaming_Plus_Max.png
B450_Tomahawk_Max.png
 

m4sterP

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
28
Sehe ich das richtig, dass das MSI B450 Gaming Pro Carbon AC keine MAX Version bekommt?
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.577
Artikel-Update: Die vom deutschen Support zur Verfügbarkeit der Max-Modelle getroffene Aussage „frühestens im September“ war offensichtlich nicht korrekt: Ab sofort sind mit dem MSI B450 Tomahawk Max sowie dem MSI B450 Gaming Plus Max die ersten beiden Platinen der neuen Serie im deutschen Online-Handel verfügbar. Beim Tomahawk nehmen sich beide Varianten im Preis nichts, beim Gaming Plus kostet die neue Max-Version aktuell noch 20 Euro mehr.
 

ImpactBlue

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
701
@MichaG Danke für das Update!

Da würde mich jetzt interessieren:
Ist der Baustein nur gesteckt oder verlötet?
Falls gesteckt, hat MSI kurzerhand lagernde Tomahawks auf MAX umgebaut?
(Glaub ich nicht, aber fragen ist erlaubt ;))

Und natürlich: Wird es einen RMA-Shitstorm geben und lenkt MSI ein und tauscht reihenweise frisch gekaufte (oder gar alte) Non-MAX-Boards um?
Daran glaube ich trotz des guten RMA-Services mit Vorabtausch zB nicht. Schön wärs aber.
 

d3nso

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
1.678
Was träumst du nachts? Natürlich sind die verlötet und es wird natürlich wird nix ausgetauscht seitens MSI wenn man sich ein non Max Modell zugelegt hat. Man musste in der Fertigung ja nur den IC austauschen, warum sollte man den plötzlich wieder sockeln wie in der Vergangenheit?
 
Top