Test Amazfit GTR 3 Pro im Test: Viele Daten und 150 sportliche Aktivitäten am Handgelenk

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.004
  • Gefällt mir
Reaktionen: u.dot, linuxxer, Scheitel und 6 weitere Personen

w0wka

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
474
Ich habe das erste GTR und finde es echt super. Brauche auch nicht viel an schnickschnack. Das neue sieht aber echt schick aus. Wenn das Pro mal um die 150 kostet, könnte man es sich zulegen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SmooTwo und Fusselbart

oLpH

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
92
ich hatte die stratos 3 weil sie in allen tests gehyped wurde. aber entweder waren die gekauft oder die tester haben sich nur oberflächlich damit befasst, denn die uhr hatte nur bugs selbst mit der bisher letzten fw version und werksresets wurde es nie besser. trainingsdaten gingen reihenweise verloren nach trainingsabschluss, gps hatte absurde werte und das ganze system war überfordert und hat geruckelt. einzig optisch und die watchfaces sahen gut aus
 

Bierliebhaber

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1.904
Finde diese Geräte von Amazfit an sich richtig gut. Als noble Fitnesstracker, die viel erschwinglicher sind als ne Fenix oder so (dafür natürlich auch weniger leisten) bieten die genau das was ich gerne am Handgelenk trage. Ich habe nie ne vollwertige SmartWatch vermisst.

Hier stören mich allerdings zwei Dinge. Zum einen der Preis. Ich hab die erste Stratos, das damalige Topmodell, die gab's noch mit dem Speicher z.B. für deutlich weniger Geld als das Topmodell hier. Und das Display. Ich mag hier den Einsatz von transflektiven Displays sehr, am Tag ohne Beleuchtung auszukommen und trotzdem always-on zu haben ist richtig angenehm. Bei so einem Gerät brauche ich die Bildqualität eines OLED nicht, was zählt ist einzig und allein, ob man die Infos erkennen kann. Und das geht bei der Stratos genauso gut. Schade, dass man das gar nicht mehr einsetzt. Akkulaufzeit ist mir persönlich wichtiger...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Scheitel und SockeTM

Boombastic

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.142
Erneut nicht überzeugen kann die Synchronisierung im Alltag. Mit der GTR 3 Pro zeigte sich wieder das Problem, dass mitunter keine Synchronisierung zwischen Uhr und App erfolgte und diese auch in der App fehlschlug. Lösung war jeweils ein Aus- und Einschalten von Bluetooth auf der Uhr und dem Smartphone.
(Computerbase)

Wenn noch nicht mal Benachrichtigungen /Nachrichten zuverlässig angezeigt werden, ist das ein klares NO GO
Und dann der Preis.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lazsniper, Mardock, hanjef und 3 weitere Personen

Frank

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.004
@Boombastic Da geht es nicht um die Benachrichtigungen von Apps, Anrufen oder SMS, sondern das Synchronisieren der Daten und Einstellungen von der Uhr mit der App und andersherum. Auf die Benachrichtigungen hatte das (merkwürdigerweise) keine Auswirkungen, nur darauf, wie aktuell die Daten in der App sind und wie schnell Einstellungsänderungen auf der Uhr umgesetzt werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: testwurst200

Postman

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.481
1,5 Tage Laufzeit bei Vollaktivierung?

Man ist nur noch am Laden - so unsinnig e-Autos sind hoffe ich, dass die Batterietechnik für kleinere Geräte mal endlich einen Aufschwung erlebt. Ein Ladenzyklus nur alle 2-4 Wochen wie ein ebook Reader wäre ein Traum.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rockhound und aid0nex

w0wka

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
474
Wer in 1.5 Tagen das Teil leer macht, der hat scheinbar keine anderen Hobbies als den Akku der Smartwatch platt zu machen. Und wem die Akku Laufzeit zu kurz ist kann sich ja die Apple Watch holen-Sarkasmus-
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: linuxxer und Fusselbart
N

nipponpasi

Gast
Danke auch von mir. Musste bei gtr und gts ja grad schon wieder schmunzeln.
Ich lese ihn später, und geb mein Senf ab.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DarkerThanBlack

puri

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
5.744
Nicht wirklich eine Alternative zu den kleinen Garmins (Vivoactive und Venu), die kriegt man auch immer mal wieder für knapp über 200€. Besonders die Zuverlässigkeit der Software + App sind hier inzwischen fantastisch. Und der Akku hält bei meiner Vivoactive 3 Musik ohne GPS ( aber mit BT, WLAN und Puls) 5-7 Tage.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ScorpAeon und Ryo

wertertzu

Ensign
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
153
Für 180€ gibts ne Huawei Watch GT 2 Pro, die besonders im Punkt Verarbeitung wesentlich besser ist mit Saphirglas, Keramik Rückseite und Titan Gehäuse etc.. Außerdem kann man die Wireless laden mit Qi und der Akku hält über ne Woche, je nach dem wie man sie benutzt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ryo und Gufur

Gandalf2210

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4.072
Schöner Test. Habt ihr auch Mal geguckt wann laut Uhr bei einem männlichen Träger die fruchtbaren Tage sind?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fusselbart

Dr.THai

Ensign
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
239
Ich bin Fan der Amazfit Serie, gute, bezahlbare Smartwatches / Fitnessbänder, mit jeder Generation warte ich auf eine NFC Unterstützung und kann nicht fassen, dass jetzt selbst mit der 3. Generation der GTR/GTS immer noch kein NFC dabei ist.

Enttäuschend, andererseits auch gut, dann sehe ich keinen Grund für mich umzusteigen und kann so das Geld mir sparen.
Ergänzung ()

Zitat von wertertzu:
Für 180€ gibts ne Huawei Watch GT 2 Pro, die besonders im Punkt Verarbeitung wesentlich besser ist mit Saphirglas, Keramik Rückseite und Titan Gehäuse etc.. Außerdem kann man die Wireless laden mit Qi und der Akku hält über ne Woche, je nach dem wie man sie benutzt.
Saphirglas für den Preis ist Interessant! Für mich machen Smartwatches rund keinen Sinn, außer vielleicht die Uhrenoptik, gibt es die auch in eckig? Und kann man mittlerweile mit NFC über Gpay mit der Uhr bezahlen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fusselbart

Shio

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
2.993
Zitat von Postman:
1,5 Tage Laufzeit bei Vollaktivierung?

Man ist nur noch am Laden - so unsinnig e-Autos sind hoffe ich, dass die Batterietechnik für kleinere Geräte mal endlich einen Aufschwung erlebt. Ein Ladenzyklus nur alle 2-4 Wochen wie ein ebook Reader wäre ein Traum.

Ich lass bei meinem Auto auch immer den Motor laufen wenn ich es in die Garage stelle.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dero.O, Scheitel, Gizzmow und eine weitere Person

KDKSenior

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
56
Zitat von Postman:
Man ist nur noch am Laden - so unsinnig e-Autos sind hoffe ich, dass die Batterietechnik für kleinere Geräte mal endlich einen Aufschwung erlebt.

Deswegen sollte man sowohl bei Smartwatches als auch bei Elektroautos, auf brauchbare Hersteller samt der nötigen Technologie setzen, dann fährt man trotz starker Nutzung nur alle zwei Wochen laden und verschwendet dabei weniger Zeit, als mit dem aufziehen einer analogen Uhr oder dem betanken eines Dinos 😉😉
 

R O G E R

Rear Admiral
Dabei seit
März 2008
Beiträge
5.389
Was mich bei den meisten Uhren mittlerweile bis auf die Akkulaufzeit einfach stört, ist das keine Lünette oder ähnliches vorhanden ist um das Display zu schützen.
Wie oft kommt man mit der Uhr irgendwo dran und dann Zack Kratzer.
 

EhrenManfred

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
58
Ich hatte in grauer Vorzeit mir eine Amazfit Pace gekauft und es war erstaunlich wie lange die Upgedated wurde und wie die Funktionalität sich erhöhte. Im Einsatz als einfache Sportuhr war die mehr als in Ordnung. Das 'Update' auf die GTR 2 war leider enttäuschend. GPS ist selbst für meine niedrigen Ansprüche unbrauchbar und ich überlege ganz stark beim nächsten Kauf einen anderen Hersteller zu wählen.
 
N

nipponpasi

Gast
Besonders die GTR gefällt mir optisch sehr gut. Wirkt auf den ersten Blick edel. Dazu dann noch das AMOLED Display. Wirklich fein.
Allerdings um wirklich einen auf Michael Knight zu machen, braucht es ja dann doch wieder die Pro Version. Für ne Pro Version wären mir die Bio Daten jedoch zu ungenau.
Also würde ich ne GTR der Optik und Uhrzeit wegen tragen. Aber wohin damit wenn man mal ins Wasser springt?
Ergänzung ()

Zitat von Postman:
Ein Ladenzyklus nur alle 2-4 Wochen wie ein ebook Reader wäre ein Traum.
Ich versteh dich. Dann müsste die Uhr jedoch ein ebook reader display haben und dazu auf die meisten Features verzichten.
Wär doch cool man könnte die Uhr während der Fahrt im eAuto oder der Bahn laden?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top