News Amazon: Alexa-App mit Auto-Modus für Musik, Anrufe und Navigation

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.713
Amazon erweitert die Alexa-App in Kürze um einen neuen Auto-Modus, der die während des Fahrens wichtigen Elemente schnell verfügbar machen und so die Bedienung während der Fahrt erleichtern soll. Der Auto-Modus, der für Android und iOS kommen wird, ist von großen Schaltflächen und Schriften geprägt.

Zur News: Amazon: Alexa-App mit Auto-Modus für Musik, Anrufe und Navigation
 

Frank

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.713

crackett

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
942
Hierzu würden mich auch weitere Meinungen interessieren!
Ich habe alle drei seit längerer Zeit da. Die Sprachausgabe gibt sich bei allen nicht viel. Für Wecker, Einkaufsliste und Gerätesteuerung ist Alexa die beste Wahl. Google versagte beim Thema Einkaufsliste regelmäßig, mal stand der Kram nicht drauf und mal ließ sich die Liste nicht abrufen. Beim Thema Wecker fehlt Google schlicht und einfach die Uhrenanzeige. Hat man einen Android-TV und einen Google Home/HomeMini im gleichen Raum stehen, schaltet es Dir beim Fernsehen des öfteren reproduzierbar den Ton weg, weil der „Assistent“ meint, angesprochen worden zu sein. Extrem nervig und nicht abstellbar. Was allgemeine Fragen angeht, hat aber Google ganz klar die Nase vorn und zwar weit vorn. Alexa weiß nicht einmal, wo z.B. der nächste LIDL ist ect.pp.
Android-Auto ist bei mir regelmäßig völlig abgestürzt und es fehlt an alternativen Navis, CarPlay hingegen funzt einwandfrei und zuverlässig vom ersten Tage an und es stehen Offline-Navis wie Magic Earth oder Here zur Verfügung. Die eierlegende Wollmilchsau gibt es leider nicht.... Willst Du wissen, wann EDEKA auf macht, mußt Du Google fragen, willst Du die Einkaufsliste diktieren, greif zu Alexa und willst Du offline mit Kameraerkennung 😉 navigieren, dann nimm CarPlay mit Magic Earth, das Du mit Siri zumindest zum Teil steuern kannst, wenn Du online bist. Mittlerweile funktionieren CarPlay und das Handy sogar unabhängig voneinander. Wichtig für Leute, die neben CarPlay auf den Handy gern noch eine „FahrnichtzuschnellApp“ laufen lassen wollen oder gar eine zweite NaviApp 😄
 
Zuletzt bearbeitet:

koech

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
508
...großen Schaltflächen...Menüleiste am unteren Ende des Bildschirms...Tippen auf die jeweilige Schnellauswahl...Touch auswählen lassen...über die Schaltflächen...Tasten zur Steuerung dieser eingeblendet...
War da nicht letztens was? Von wegen Touch-Bedienung während der Fahrt verboten!?!
Hätte erwartet, dass da Alles ganz einfach per (gut) funktionierender Sprachsteuerung bedienbar ist.
Im Sinne des oben erwähnten Verbotes dürfte der Screen/die App gar keine Toucheingabe anbieten.
 

Daniel D.

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.361
Nur bezogen auf die Alexa-App und die Nutzung auf dem Smartphone oder findest du den Google Assistant generell besser als Alexa? Sowohl was Funktionen als auch die Sprachausgabe selbst angeht. Hierzu würden mich auch weitere Meinungen interessieren!
Google finde ich viel besser beim Erkennen der Frage sowie beim Antworten. Alexa möchte gerne strikt nach Schema gefragt werden, Google erkennnt auch frei formulierte Sätze.
 

Makkaroni

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
326
Was mir nicht klar ist. Es sind ja quasi zwei Sprachassistenz-Systeme im Auto wenn das Smartphone gespiegelt wird. Alexa u. in meinem Fall der Audi-Assistent. Wenn ich ein Sprachkommando abgebe, wer antwortet dann?
 

nr-Thunder

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.280
Google finde ich viel besser beim Erkennen der Frage sowie beim Antworten. Alexa möchte gerne strikt nach Schema gefragt werden, Google erkennnt auch frei formulierte Sätze.
Ich hab eigentlich nie einen Alexa Befehl nachschauen müssen. Allerdings muss ich zugeben, dass nicht die Befehle sondern das Verständnis bei Google besser ist. Über TuneIn konnte ich mit Alexa manche Radiosender nicht finden, mit google hingegen schon.

Aber das Google immer noch kein alternatives Aktivierungswort zulässt... Ok Jarvis was mal bei den Google Glasses ging wäre so viel besser, ok google rollt nicht von der Zunge.
 

crackett

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
942
Es sind ja quasi zwei Sprachassistenz-Systeme im Auto wenn das Smartphone gespiegelt wird. Alexa u. in meinem Fall der Audi-Assistent. Wenn ich ein Sprachkommando abgebe, wer antwortet dann?
Antworten tut Dir das System, das angeschlossen wurde, also Siri bei Carplay und Google bei AA, des System des Autos selber ist dann außen vor.
Ergänzung ()

Hab ich da etwas falsch verstanden oder kann mann mit seinem Smartphone quasi dasselbe machen wie mit dem 58€ (!) teuren Echo Auto?
Echo Auto ist wie der Name schon sagt, ein Echo für das Auto, der den Ton über das Audiosystem des Autos ausgibt und weiter gar nichts. Hat nichts gemein mit den Funktionalitäten von CP oder AA. Ob Du also einen Echo Auto oder ein Smartphone mit der App nimmst, ist Jacke wie Hose - der Nutzen ist eher fragwürdig.
 
Zuletzt bearbeitet:

MR2007

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.042
Bin ich hier der einzige der vermutet, dass hier viele Kommentatoren die News nicht verstehen?

Das hat hier absolut nichts mir Mirror Techniken wie CarPlay oder AndroidAuto zu tun, sondern es geht rein um die App.

Viele Apps haben einen Automodus, der ein vereinfachtes Overlay im Handydisplay anzeigt, wenn er eine "Autofahrt" erkennt, um damit die Bedienung während der Fahrt zu vereinfachen (im Halter versteht sich). Das is meiner Meinung nach gar nicht mal so außergewöhnlich newswürdig, denn Spotify macht das schon ewig so, Deezer hat das auch und jetzt halt auch Alexa.
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.494

Brink_01

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.399
....Hat man einen Android-TV und einen Google Home/HomeMini im gleichen Raum stehen, schaltet es Dir beim Fernsehen des öfteren reproduzierbar den Ton weg, weil der „Assistent“ meint, angesprochen worden zu sein. Extrem nervig und nicht abstellbar.......
Kann ich bestätigen, ist echt nervig. Habe daher den Google Home Mini aus dem Wohnzimmer entfernt und nutze nur noch einen Home Hub in der Küche.
Hat aber auch gedauert bis ich gemerkt habe, warum der Ton manchmal weg ist, da der Home Mini nicht im Sichtfeld liegt.

@T
Falls das Auto so etwas hat, steuere ich tatsächlich lieber über das Lenkrad als per Sprachbefehl, außer es handelt sich um eine Adresseingabe. Ein Lied mit englischem Titel bei Google per Spracheingabe zu finden ist eine Katastrophe.
Würde gerne wissen ob Alexa so etwas besser versteht.
 

Ctrl

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.468
das braucht doch eigentlich kein Mensch.. das Angebot von Amazon Music Unlimited selbst ist auch murks.. ich bleibe bei Tidel HiFi mit anständigen USB-C Dac.. den Amazon Plunder können sie behalten..
 

aid0nex

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
761
Es wird wohl noch ne Weile dauern, bis jeder ein Auto fährt, das eins von beiden unterstützt.
Google Auto kannst du in jedem Auto nutzen - einfach das Handydisplay nutzen. Das Menü davon sieht sogar ziemlich ähnlich wie das hier von Amazon dargestellte aus.
Ergänzung ()

Also bisher sind alle Auto Apps für Android nicht wirklich gut, mal schauen wie diese funktionieren wird.
Also Android Auto - ich meine nicht die Mirror Funktion - ist wirklich genial und funktioniert super!!
Ergänzung ()

das braucht doch eigentlich kein Mensch.. das Angebot von Amazon Music Unlimited selbst ist auch murks.. ich bleibe bei Tidel HiFi mit anständigen USB-C Dac.. den Amazon Plunder können sie behalten..
Sehe ich anders. Ich habe das Familienabo von Amazon Music Unlimited HD und habe noch nichts vermisst. Meine Playlist umfasst derzeit knapp 1.000 Titel und ich habe bisher noch keinen nicht gefunden, den ich gesucht habe.
 
Top