Ambilight für LG-TV nachrüsten

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.011
#1
Hallo,

ich wollte versuchen Ambilight für meinen LG-TV nachzurüsten. Soweit ich das bisher überblicken kann gibt es die Möglichkeit einer statischen Hintergrundbeleuchtung für billig Geld sowie sich dem Inhalt anpassendes Ambilight. Das scheint aber nur für immer eine Quelle möglich zu sein indem man ein Gerät zwischen dem TV und dem Wiedergabegerät schaltet und dieses (mehr oder weniger) ohne Verzögerung das Ambilight anpasst. Gibt es auch Lösungen die das für jede Quelle kann oder kommt man da schon in Preisregionen sehnseits von Gut und Böse. Schon die Lösungen für nur ein Gerät lagen bei um die 150 bis 200 EUR.

Das ist mir zuviel, da würde ich eine simple statische Hintergrundbeleuchtung und gut ist.

Mr. Brooks
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
3.804
#3
Wenn Du mit JEDE Quelle auch den internen Tuner meinst - nein, das geht IMHO nicht.
 

Mr.Smith84

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.666
#4
Das soll genauso gut funktionieren wie das Ambilight von Philips? Habe selber ein Amiblight Philips und daher frage ich Skeptisch ob es 1 zu 1 genauso ist.
 

Bisumaruku

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.787
#5
Die einzige mir bekannte Lösung geht über einen Raspberry Pi oder Arduino. Ich nutze dafür Hyperion. Das funktioniert solange man externe Eingänge zum TV hat. Also zB nen Receiver, Playstation/XBox, BluRay Player etc. Diese werden dann an einen HDMI Switch angeschlossen und der Ausgang geht in einen HDMI Splitter. Von da geht es dann einmal in den TV und einmal über einen HDMI2AV Wandler auf einen USB Grabber am Pi. Es gibt auch HDMI Switche inkl. Splitter.

Sobald du aber einen TV hast wo der Receiver (DVB-S2, -T2, -C2) integriert ist und du diesen nutzt oder man die SmartTV Funktionen nutzt ist es vorbei.

Sonst bleibt nur die Anschaffung einen Philips TV der das integriert hat.


Das soll genauso gut funktionieren wie das Ambilight von Philips? Habe selber ein Amiblight Philips und daher frage ich Skeptisch ob es 1 zu 1 genauso ist.
Für mein empfinden ist es sogar besser als von Philips. Die 3. Ausbaustufe bei Philips sind ja ein LED Streifen Oben, einen Links und einen Rechts. Ich weiß jetzt nicht wie viele LEDs Philips verbaut, aber ich hab um meinen 46" über 100 LEDs rundherum verbaut.
 
Zuletzt bearbeitet:

CrazyLenni

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
40
#6
Ich habe selber einen LG TV (43LF630V), an welchen ich mit oben genannten Tutorial erfolgreich ein Ambilight installieren konnte. Dieses Modell besitzt einen SCART Input/Output, womit ich auch für den internen Tuner Ambilight nutzen konnte (nur SD Sender!).

Viele Grüße
Lenni
 
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.326
#7
Bei einigen TVs bekommt man via dem Scart Anschluss nen Analoges Signal raus welches man via USB Grabber als Quelle fürs Ambilight nutzen kann.
Ist es nicht vorhanden, bekommt man nur externe Quellen die DVD Player, HTPC das Bild für den Grabber.
Für Normales TV müsste man sich nen Receiver kaufen.

Wenn es funktioniert sieht dagegen aber das PhilipsAmbilight eher wie kinderspielzeug aus :)
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.283
#8
Hallo, ich war beim Kauf zu geizig die 150 Euro Aufpreis für das gewünschte Ambilight zu zahlen, also hab ich es gelassen.

Jetzt will ich es doch haben, bin nur immer noch nicht bereit 150 euro auszugeben.

Leute gibt's.... Also außer selber basteln sehe ich echt nur die statische Beleuchtung.
Und die kann man auch recht simpel selber basteln, hatte es mal mit led stripes und acryl hinter meinem Panasonic gemacht. Ergebnis war ok, hat nur leider nicht mal ansatzweise das feeling welches ambilight bringt
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
639
#9
Man kann sich relativ günstig einen HDMI Switch kaufen der ggf. auch selbstständig umschaltet. Dann verbindet man seine Geräte eben nicht direkt mit dem TV, sondern mit dem Switch, und von dort aus ein Kabel in den Splitter der dann zum "Ambilight" und dem TV geht. Das habe ich mit meinen Konsolen zum Beispiel so gemacht (braucht man ja selten mehrere zeitgleich :) ). Muss man allerdings drauf achten einen anständigen zu kaufen der auch HDCP unterstützt und ggf. auch den Return Channel wenn man die Geräte mit der TV Fernbedienung bedienen möchte.
 

Neo258

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
54
#10
Die version die razzy verlinkt hat, habe ich letzten Monat bei mir selbst verbaut. Bei dieser Version kann mann alle externen Quellen(Hdmi Signal wird benötigt) mit Ambilight versorgen. Link

Allerdings musst du dann mit einer UHD Quelle aufpassen, da wird weitere / etwas andere Technik benötigt (z.B. UHD/HDR unterstüzender HDMI Splitter)
 

Laniakea

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
64
#11
Das soll genauso gut funktionieren wie das Ambilight von Philips? Habe selber ein Amiblight Philips und daher frage ich Skeptisch ob es 1 zu 1 genauso ist.
Viele machen es sich recht einfach mit den Kit´s die es zu kaufen gibt, kleben Pi mal Daumen hinten LED-Stripes mit einigen LED an.
Aber wer Sorgfältig vorgeht und ein wenig mehr ausgibt der bekommt ein sehr gutes Ergebnis.
 

Mr. Brooks

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.011
#12
Hallo, ich war beim Kauf zu geizig die 150 Euro Aufpreis für das gewünschte Ambilight zu zahlen, also hab ich es gelassen.

Jetzt will ich es doch haben, bin nur immer noch nicht bereit 150 euro auszugeben.
Ich bin nicht zu geizig 150 EUR extra für Ambilight auszugeben, ich bin clever genug KEINEN Philips zu kaufen.

Die Lösung mit einem Pi kenne ich, ist aber halt nur für externe Geräte. Den internen Tuner nutze ich gar nicht, aber mein TV kann 4K über den internen Player abspielen, dafür wollte ich es nutzen.

Gut, wirds nur eine statische Hintergrundbelechtung.
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.283
#13
Hallo,

ich wollte versuchen Ambilight .... in Preisregionen sehnseits von Gut und Böse. Schon die Lösungen für nur ein Gerät lagen bei um die 150 bis 200 EUR.

Das ist mir zuviel, da würde ich eine simple statische Hintergrundbeleuchtung und gut ist.

Mr. Brooks
Ich bin nicht zu geizig 150 EUR extra für Ambilight auszugeben, ich bin clever genug KEINEN Philips zu kaufen.
....

Gut, wirds nur eine statische Hintergrundbelechtung.
Ja..whatever. Viel Spaß mit der statischen Beleuchtung.
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
687
#14
Also ich habe mein Ambilight vor zwei Monaten ja für unter 100€ gemacht. Allerdings nur für Inhalte auf dem Raspberry Pi. Ich habe mich bewusst gegen die HDMI Variante entschieden, da man dort keine Quellen mit 24p (so gut wie jede Blu Ray) haben kann.

Möglich gemacht hat es ein Gebrauchtkauf aller Komponenten im Nachbarforum und hab jetzt sogar noch LED Streifen übrig.
 
Top