News AMD-Marktanteile: Wenig Bewegung vor dem großen 7-nm-Start

smalM

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.204

EadZ1

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
542
@t3chn0
Vielen Dank, dass du uns allen noch einmal gesagt hast, was wir alle wissen und hier auch schon thematisiert wurde. Ja, der 9900K ist aktuell die beste schnellste Gaming-CPU. Und wie auch schon geschrieben wurde, kann sich jeder, der unbedingt einen stabilen, mittleren bis hohen dreistelligen FPS-Wert haben will, einen 9900K zulegen.
Weder hier in einem Tech-Forum, noch draußen in der realen Welt, wird der 9900K Relevanz bzgl. der Verbreitung erreichen, da meiner Einschätzung nach weniger als 0,1% aller PC-Gamer diesen Prozessor verbauen werden.
 

Knaecketoast

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
390
AMD chill mal, im Dezember wird mein 2600er durch nen 3900X ersetzt, und dann rappelts Anteile :D

Offtopic: bremst mein RAM die neue CPU stark aus oder kann ich den dann guten Gewissens weiterverwenden?
 

Chismon

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.200
... "bitter", dass die neue "AMD Krönung" in Games dennoch den 9900K nicht schlägt. Mit dem 9900KS wird der Abstand wieder größer. So lange AMD in den Games nicht deutlich meßbar an Intel vorbeizieht, fehlt da auch am Ende das Etikett "schnellste Gamer GPU". Die behält weiterhin (noch?) Intel, und das sichert weiterhin sales.
Vielleicht klappt es ja dann mit RyZen 4000/Vermeer ;), auch wenn da seitens AMD/Mark Papermaster nicht so viel Leistungszuwachs fuer Zen3 in Aussicht gestellt wird (durch 7nm+ Fertigung), wobei Intel zwischenzeitlich versuchen wird weiter zu zu legen und Tiger Lake dann wohl auch in etwa an den Start gehen koennte.

Solange man in Schlagdistanz bleibt bei besseren Preisen fuer das Gesamtpaket, sehe ich das aber nicht so eng, die paar fps mehr eines i9-9900K oder dessen Nachfolgers machen fuer die grosse Mehrheit den Braten auch nicht fett; mir waere dann die Langlebigkeit (12 Kerne/24 Threads oder PCIe4.0 bspw.) wichtiger.

Ich werde wohl noch auf RyZen4000/vermutlich die letzten AM4 CPUs warten (fortlaufende CPU-Sockelkompatibilitaet ist zwar nett, spielt aber eigentlich keine grosse Rolle), zumal es danach fertigungstechnisch richtig teuer werden duerfte (aehnlich wie bei den GPUs), und dann sehen wieviel Vermeer im Vergleich zu dann schon verguenstigten Matisse CPUs leistet und dann entscheiden (ob 8- oder 12-Kerner).

Gluecklicher Weise verspuere ich auch keine Eile aktuell aufzuruesten mangels fuer meinen Geschmack passender GPUs und B550 Boards. Des Weiteren wuensche ich mir schon, dass die Tiger Lake Prozessoren stark genug werden, so dass die Preise auch bei den in 2020 kommenden AMD-Prozessoren weiterhin erschwinglich bleiben werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

SaschaHa

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.332
jetzt bin ich aber neugierig auf welchen Monitor du hast, mit welcher Auflösung du spielst und wie hoch denn der Unterschied zwischen dem 9900k und dem 3900X war..

laut CB Test in UHD: 2%
laut Hwlx Test in WQHD 4%
Er hat ja immerhin einen 160 Hz Monitor (siehe seine Signatur) und zockt ein Game (Battlefield V), das absolut auf Intel ausgelegt ist. In diesem Context kann man seinen Post noch nachvollziehen ;) Ist natürlich absolut nicht repräsentativ für den Durschnitts-Gamer, sondern nur für eine winzige Enthusiasten-Gruppe mit genau solch einem Use-Case.
 

Nureinnickname!

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.306
Richtig, ich wechsel zurück zum 9900K =).
In BF5 rennt der 9900K Kreise um den 3900X.
Wenn du nur in CPU limitierenden 720p Spielst ist das ja auch kein wunder ;-)
Außerdem sehe ich mir doch erst Benchmarks an und kaufe dann und nicht umgekehrt? 😂
Klingt extrem nach AMD Bashing ^^

811178


Soviel zum Thema Kreise um irgendwas ziehen

Quelle: https://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/prozessoren/50163-amds-ryzen-7-3700x-und-ryzen-9-3900x-im-test.html?start=11
 

Laphonso

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
809
Wer wirklich absolut perfekt zocken möchte, dem empfehle ich allerdings noch immer den 9900K ohne Wenn und Aber. Auch wenn dieser teuer ist.
Das meinte ich in meinem Post vorhin: Im Kollegen und Freundeskreis bin ich der "Freak" für die Gaming Systeme. Bei der kleinen Gruppe der Enthusiasten kommt IMMER am Ende Intel CPU und Nvidia GPU raus, mehr Speed, mehr Features, mehr OC Power. Aber "mehr teuer", mehr Geld erforderlich
.

Der neue 9900 K wird mit 8 Core und 5 Ghz allcore mit dem 3700er AMD den Boden aufwischen in allen Games, die über 8 Kerne skalieren und den Speed nutzen. Das ist/war nicht überraschend :-)
Daher, siehe oben, so lange Intel DIESES Etikett weiterhin behält, verkaufen sie den Kram, weil es Leute gibt, die wollen die max FPS und as smooth as possible spielen. Den meisten HIER wird es das nicht wert sein, das Anti Intel Lager und Anti Nvidia Lager war im CB Forum immer groß und dominant. In der Realität gibt es aber genug Enthusiasten, die kaufen für das schnellste Gaming Erlebnis.
 

Fyrex

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
64
@Laphonso
Ich möchte die beste Gaming-Leistung und habe deswegen den R9 3900X gekauft.

Der hat beinahe den gleichen Preis wie der 9900K, aber vier (!) Kerne mehr. Damit ist alles gesagt.

Die FPS sind beim Spielen die gleichen, da ich natürlich im GPU Limit spiele, wie praktisch alle die so teure Hardware kaufen. Die 4 Kerne extra werden sich in Zukunft auszahlen und ich möchte meine CPUs lange nutzen.
 

duskstalker

Commodore
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
4.633
@Laphonso
Das Handicap, das AMD aktuell noch hat, ist die nicht so taktfreudige Fertigung von TSMC. AMD tritt mit Turbo-Taktraten von realen 4,3 bis 4,4 GHz gegen Intel mit fast immer 5 GHz an -[...]. Mit der verbesserten 7 nm+-Fertigung mitsamt EUV erwarte ich, dass AMD dann auch auf 4,6 bis 4,7 GHz gehen kann, bei gleichzeitig vielleicht 3 bis 5 Prozent höherem IPC gegenüber Zen 2.
mit der aussage wäre ich vorsichtig. ich glaube weniger, dass es am prozess liegt. ich glaube es liegt zu einem großen teil an der zen architektur. und zum anderen teil am binning. ryzen 3000 ist abfallsilizium - das feine zeug kommt in epyc und threadripper.

zum einen hatte glofo schon einmal 5ghz 7nm silizium am laufen, bevor sie 7nm eingestellt haben und tsmc ist die bessere foundry und zum anderen haben die grafikkarten durch 7nm durch die bank massiv an takt hinzugewonnen - der beste vergleich ist die radeon 7, weil wir hier zahlen von 14nm LPP und 7nm haben.

zumindest die grafikkarten takten mit den tsmc 7nm deutlich besser mit GloFo 14nm LPP. vega auf 14nm schafft unter ambient etwa 1750-1800 mhz core - die radeon 7 liegt hier, wenn ich mich nicht irre, zwischen 2050 und 2100 mhz. navi 10 liegt in ähnlichen bereichen.

ein 2700X auf 12nm LP schafft schon 4,2 oder 4,3 ghz allcore - wieviel besser sind da die 7nm zen2 cpus? fast überhaupt nicht. die richtig guten 3800X schaffen 4,4 ghz allcore oder vllt auch ein paar mhz mehr. taktmäßig ist der einzige fortschritt der single core boost - und wo der jetzt genau herkommt, weiß man auch nicht.

und auch das taktverhalten ist genau gleich wie bei glofo silizium. sehr effizient bis spannung X, für die letzten 200 mhz vor der taktmauer muss man spannung reinbuttern wie irre und dann ist irgendwann einfach ende.

bei den gpus ist diese kurve nicht ansatzweise so steil und intel bspw. skaliert auch viel besser über die spannung nach oben; bzw. hier bringt spannung anheben nochmal takt - bei ryzen ist spannung anheben ab einem gewissen punkt nur noch mehr hitze.
 

Laphonso

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
809
@t3chn0
Vielen Dank, dass du uns allen noch einmal gesagt hast, was wir alle wissen und hier auch schon thematisiert wurde. Ja, der 9900K ist aktuell die beste schnellste Gaming-CPU. Und wie auch schon geschrieben wurde, kann sich jeder, der unbedingt einen stabilen, mittleren bis hohen dreistelligen FPS-Wert haben will, einen 9900K zulegen.
Weder hier in einem Tech-Forum, noch draußen in der realen Welt, wird der 9900K Relevanz bzgl. der Verbreitung erreichen, da meiner Einschätzung nach weniger als 0,1% aller PC-Gamer diesen Prozessor verbauen werden.
Ich liebe es, im tiefroten AMD alias Computerbaseforum die Leute aus ihrer Echokammer abzuholen:
mindfactory sales AMD 2700: 26.320, Intel 9900: 6600.

Deine "Einschätzung" ist, natürlich, komplett falsch. In meinen Enthusiasten Gaming Communities wurden die neuen Ryzen bewertet mit "Toll, Intel wird dann endlich noch zu mehr Innovation und Speed gezwungen, die schnellsten CPUS haben sie in Games dennoch, kein Wechsel zu AMD erforderlich".
Sind mehr als 0,1 %, bin mir da sicher ;-)
Ergänzung ()

@Laphonso
Ich möchte die beste Gaming-Leistung und habe deswegen den R9 3900X gekauft.

Der hat beinahe den gleichen Preis wie der 9900K, aber vier (!) Kerne mehr. Damit ist alles gesagt.

Die FPS sind beim Spielen die gleichen, da ich natürlich im GPU Limit spiele, wie praktisch alle die so teure Hardware kaufen. Die 4 Kerne extra werden sich in Zukunft auszahlen und ich möchte meine CPUs lange nutzen.
Das ist doch super :) Und 12 Kerne sind ohne zweifel futureproof! Sobald "jemand" (AMD oder Intel) etwas auf den markt wirft, was in Games die derzeit schnellste CPU, also den 9900er, deklassiert, kommt diese CPU in mein nächstes System egal ob von AMD oder Intel. Ich kaufe REIN für Performance. So hat jeder seine Facetten auf die sie/er Wert legt :)
 

DonL_

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.051
Der 3900X läuft @ 4.4Ghz mit 3733er Speicher CL 14-15-14-14-26-36 / 280 - 1T , was ultra schnell ist. Damit ist die Möhre bis ans Limit gepushed und auch damit sieht der 3900X kein Land gegen den 9900K zumindest nicht in BF5.

Der 3900X hat hier ca. 180FPS mit Drops auf 130 FPS, während der 9900K schön am Limit mit 200FPS läuft mit Drops auf 180FPS bei gleichen Settings.
Nur leider kann das kein Reviewer oder Review auch nur im Ansatz bestätigen!
 

EadZ1

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
542
@Laphonso
Und das belegt, dass der 9900K mehr als 0,1% Marktanteil über alle Gaming-Rechner (inkl. anderer Intel CPUs) hat?
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.561
Der Bericht in drei Monaten wird erst wirklich spannend ...
Naja, da wird sich noch nicht so viel tun. Business Client wird später und Server sind auch erst offiziell gestartet. Einen großen Sprung gibt's erst Q4.

Gerade durch die 7 nm-Fertigung hat AMD zur Zeit große Chancen, zukünftig auch bei Notebooks richtig was abzusahnen. Bedingt durch die Effizienz der Fertigung und des hohen IPCs von Zen 2 könnten sie problemlos einen 8-Kerner für Notebooks anbieten und den 8-Kerner von Intel alt aussehen lassen. Ich hoffe, dass AMD sich diese Chance nicht entgehen lässt! :)
Da AMD mobile hinten anstellt und Intel hingegen mobile zuerst auf 10 nm setzt, wird's da ziemlich schwer für AMD. Icelake ist raus und wird sicherlich ne gute Schüppe drauf legen. Tigerlake lässt auch nicht lange auf sich warten.

AMD kann aber einen Refresh in N7P bringen, dann könnten sich die 5Ghz ausgehen.
Oder in einem Jahr Zen3 in N6.

Intel hängt aber mal bis 2021 bei 14nm fest;)
Naja, im mobile sind sie schon bei 10 und die Roadmap spricht auch für weitere in 2010. Aber wird man sehen, wie komplett das Line-up aussehen wird.

Für mich erschließt sich der Sinn der "letzten 5 FPS" auch nicht so ganz. Diese erreicht man nur im CPU-Limit, also bei relativ niedrigen Auflösungen mit ohnehin schon sehr hohen FPS, ansonsten performen beide aufgrund des GPU-Limits nahezu identisch.

Mit modernen Grafikkarten erreicht man in den meisten Games selbst bei UHD ja schon die 60 FPS-Rate, was bei FHD also schon in Richtung 240 Hz geht und damit auch die üblichen 144 Hz weit übersteigt. Ob man da dann ein paar FPS mehr oder weniger hat, dürfte für 99% der Bevölkerung absolut egal sein. Aber schade für das Siegel "Schnellste Gaming-CPU der Welt" ;)
Es gibt zum einen Spiele die ordentlich CPU Power brauchen und zum anderen kann man ja auch bei Intel eine Etage tiefer ins Regal greifen, wenn man die letzten 5% nicht braucht.
 

Laphonso

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
809
@Laphonso
Und das belegt, dass der 9900K mehr als 0,1% Marktanteil über alle Gaming-Rechner (inkl. anderer Intel CPUs) hat?
Wie groß ist denn da Grundgesamtheit? Dass nur ein Promille die schnellste Gaming GPU seit 8 Monaten gekauft hat, ist doch absurd. Du hattest oben von "Gamer§ geprochen, und das sind für mich alle, die sich zielgerichtet einen Gamer PC bauen.
Ein "Gaming PC" ist für mich nicht die OEM Kiste von Opa Karl Egon, der mit Enkel Niklas mal Minecraft spielt, wenn der zu Besuch ist.

Bei GAMERN sind wir niemals bei 0,1 % lol, siehe die mindfactoray sales und Relationen.
 

EadZ1

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
542
@Laphonso
Dann sprechen wir von unterschiedlichen Dingen bzw. Definitionen bzgl. eines Gamer-PCs. Ab wann beginnt der denn für dich? Ab einem 9700K respektive 2700X/3700X?
 

Dr.Pawel

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.170
Wie es wirklich steht werden wir in 1-2 Jahren wissen! Solange die Notebooks und Server nicht vermehrt auf AMD setzen wird sich nicht viel ändern, egal ob 1-2 CB Fans AMD kaufen. Natürlich liefert AMD im Moment ein sehr sehr rundes Gesamtpaket für die versierten Käufer im Desktop, aber wie hoch der Marktanteil da sein muss um wirklich die Gesamtzahlen hoch zu treiben weiß ich nicht.
Persönlich glaube ich aber das es aufwärts gehen wird bei AMD, vieleicht nicht in Riesenschritten dafür ist der Markt auch zu schwierig mit den zwei Schwergewichten Intel und Nvidia. MMn wird da einfach auch zuviel erwartet und wir sollten lieber extrem froh sein das AMD überhaupt so abliefern kann wie sie es getan haben!

Mfg
PaWel
 
Top