News AMD-Marktanteile: Wenig Bewegung vor dem großen 7-nm-Start

EadZ1

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
542
Es freut mich sehr, dass AMD das Tau endlich wieder in seine Richtung ziehen kann. Vor allem aus Sicht eines Consumers und Technik-Nerds freut es mich, da wir zukünftig mit besseren Angeboten und möglicherweise sogar mit schnellerem Fortschritt rechnen können.

Leider passt das Marketing im Consumer-Bereich bisher noch nicht. Die meisten unserer Kunden verlangen nach einem i3, i5 oder i7 und kennen die Ryzens gar nicht. Natürlich sind da auch die OEMs gefordert, ihre Produkte mit AMD zu bestücken und entsprechend zu bewerben. AMD scheint hierfür einfach noch nicht die nötigen Mittel zu haben, um gezielte Kampagnen zu unterstützen. (Oder es gibt sie eben doch - die ominösen Verträge mit Intel.)
 

SaschaHa

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.347
@Laphonso
Das Handicap, das AMD aktuell noch hat, ist die nicht so taktfreudige Fertigung von TSMC. AMD tritt mit Turbo-Taktraten von realen 4,3 bis 4,4 GHz gegen Intel mit fast immer 5 GHz an - und kommt dennoch auf bis zu 2 bis 3 Prozent Unterschied an Intel heran. Mit der verbesserten 7 nm+-Fertigung mitsamt EUV erwarte ich, dass AMD dann auch auf 4,6 bis 4,7 GHz gehen kann, bei gleichzeitig vielleicht 3 bis 5 Prozent höherem IPC gegenüber Zen 2. Und dann wird es enorm interessant, da Intel sich mit 5 GHz bereits am absoluten Limit bewegt und nur sehr schwer den Takt weiter erhöhen kann. Nächstes Jahr wird also enorm spannend! :)
 

mkbftw

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
258
Das Problem ist aber, das Intel halt die „beste“ Gaming CPU hat, und deshalb die meisten Leute auch fertig PCs mit Intel wollen. Wenn es plötzlich heißt AMD zieht an Intel im Gaming vorbei, auch wenn es nur die Top CPU ist, siehst sowas wieder anders aus.
intel hat die beste gaming cpu und deshalb kaufen sich leute dann fertig-pcs mit nem i5-9600?
ich glaube eher die meisten haben absolut keine ahnung aber intel hat einen guten ruf und die besseren verträge mit anbietern. und wenn im media-markt pc halt ein intel steckt dann ist eben so. zufrieden werden die meisten kunden damit sein weil die gaming-leistung ja nicht schlecht ist.
ryzen kaufen, bios update machen und selber zusammenschrauben ist viel zu aufwendig.
interessant wären halt genaue zahlen zu den absätzen, auf mindfactory werden mitlerweile mehr ryzens verkauft. weltweit hingegen wird intel noch lange die nase vorn haben.
 

Nureinnickname!

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.321
Ist "bitter", dass die neue "AMD Krönung" in Games dennoch den 9900K nicht schlägt. Mit dem 9900KS wird der Abstand wieder größer.
Dumm nur das in den meisten Spielen schon lange vorher die Grafikkarte Limitiert, außer man will auf teufel komm raus 300fps habem warum auch immer. oder Zockt auf 720p und darunter.
Komisch das ich mit meinem Ryzen 7 1700 auf 3,0GHz fixiert, immer noch alles was ich wollte bis jetzt ohne probleme (60fps+) zocken kann. Warum also muss eine AMD CPU unbedingt den 9900K schlagen? Versteh ich nicht.
 

M2tO

Ensign
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
194
Da erwarte ich noch viel mehr Anteile für AMD. Gerade weil Intel mit dem Inside-Programm mächtig Sch**ße gebaut hat.

Habe selbst noch einen Intel 2500 und möchte auf einen AMD 3600 wechseln. Aber:

Wann wird es vermutlich mehr Infos zu den AMD 4000 Desktop CPU‘s geben? Gerade in Verbindung mit den neuen Konsolen wird das für mich interessant.
 

Laphonso

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
878
Dumm nur das in den meisten Spielen schon lange vorher die Grafikkarte Limitiert, außer man will auf teufel komm raus 300fps habem warum auch immer. oder Zockt auf 720p und darunter.
Komisch das ich mit meinem Ryzen 7 1700 auf 3,0GHz fixiert, immer noch alles was ich wollte bis jetzt ohne probleme (60fps+) zocken kann. Warum also muss eine AMD CPU unbedingt den 9900K schlagen? Versteh ich nicht.
Es gibt bereits und wird immer mehr Spiele geben, in denen Cores und Taktspeed erfolgskritisch sind. Battlefield V ist mit 4 Kernern die Hölle. Kingdom Come Deliverance liebt 8 Kerne. Das neue Hitman skaliert komplett mit allen Kernen., Die neuen Konsolen von MS und Sony werden die Engineentwicklung auf 8 Kerne Vollauslastung forcieren.

Verabschiede Dich von der Erfahrung der letzten Dekade, als 4 Kerne quasi für alles reichten, das ist durch :)
 

Taron

Bisher: Köf3
Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.446
Gerade durch die 7 nm-Fertigung hat AMD zur Zeit große Chancen, zukünftig auch bei Notebooks richtig was abzusahnen
AMD sollte ein ähnliches Konzept wie das "Ultrabook" veröffentlichen, am besten direkt mit ein paar OEM im Boot.

Dazu dann eine Art "Referenznotebook" vorgeben, wo Kühlsystem, RAM-Config, Stromversorgung etc. vorgegeben sind, um das Optimum aus der AMD-Hardware rauszuholen.
 

Fliz

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.873
Wenn AMD mal den R9 schon in ausreichender Stückzahl liefern könnte, dann wäre das Plus noch größer. Kenne mindestens 3 Leute die bestellt haben und warten..
 

Redical

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
386
AMD stehen wohl sehr rosige Zeiten bevor. Als erneuter Lieferant für die APUs der Next-Gen Konsolen haben sie ein sicheres Standbein. Im Serverbereich haben Sie jetzt schon Großkunden wie Google und Twitter und bei den Kampfpreisen werden das mit Sicherheit nicht die Einzigen bleiben. Wenn Sie mit ihren CPUs und GPUs so weiter machen, wird sich im Customer Bereich auch noch viel tun. Bei Notebooks besteht noch Nachholbedarf, aber ich bin mir sicher da kommt auch noch mehr (6C/8C). Lisa Su weiß anscheinend wirklich wie man einen Laden schmeißt. Wirklich spannende Zeiten die uns da bevorstehen, vorallem wenn Intel dann auch noch im GPU-Markt mitmischt. Danke AMD, dass ihr den Wettbewerb endlich wieder aufleben lasst, kann uns Endkunden wirklich nur zugute kommen!
 

Rodger

Captain
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
3.998
Es ist einfach der Wahnsinn der umher geht warum AMD größtenteils auf der Stelle tritt.
Ich denke ich verkennt immer wieder, das das hier ein Tech-Board ist und die User einfach nicht repräsentativ für die Durchschnitts-Bevölkerung Deutschlands ist.

Die meisten zocken doch heutzutage nur noch mit PC. Daher warten viele einfach nur auf bessere Preise von Intel.
Das Intel beim Gaming besser ist, ist nun mal nicht von der Hand zu weisen.

Mein Arbeitskollege hat die Tage noch sowas erzählt wie: "Ich hatte mit AMD immer nur Kompatibilitätsprobleme.
Und der kennt ne Menge Technik. Ich sage euch, der ist so verbohrt, das der bis 2022 wartet bis Intel wieder mehr Gegenwehr bieten kann.

Mein Kollgege ist total bescheuert. Der MUSS AMD kaufen. Der Zockt nicht und arbeitet nur mit seiner Kiste.
Also genau das was Intel aktuell nicht kann und AMD Intel schlicht vernichtet.....NEIN er wartet auf Intel.
Was willste da noch sagen....
 

Stev010881

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
310
Das erinnert mich an die guten alten Zeiten. Damals konnte ATI noch gegen Nvidias High-End Karten anstinken weil sie früher auf einen kleineren Fertigungsprozess umgestiegen sind. Die Fertigungssprünge wurden mit der Zeit aber immer kleiner, wodurch es schwieriger für ATI wurde mitzuhalten. Der Tiefpunkt war 2012 erreicht als Nvidia einen mittelklasse Chip als High-End (Geforce GTX 680) verkaufen konnte weil AMD zu schwach war. Ab da begann das Melken der Kunden mit den zunehmend absurden Preisen.
 

drago-museweni

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.587
Ich finde es schön das es mit AMD wieder so rchtig aufwärts geht, ich habe auch die ganzen schlechten Jahre mitgemacht, und hoffe da geht es noch deutlich über 20% oder gar über 30% das die auch mal ordentlich verdienen.

Und wegen der paar FPS zu behaupten Intel ist die Gaming CPU ist doch Bullshit, wenn es auf die paar FPS auch noch ankommen würde fehlt es sowieso grundsätzlich...
 

t3chn0

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.189
So und jetzt platzt hier richtig die Bombe ^^. Ich werde nach dieser Aussage wohl meinen Account wegwerfen können =D.

Ich komme vom 9900K mit Allcore 5Ghz und habe jetzt einen 3900X mit ultra scharfen Timings, einem der Besten Boards die man für AM4 bekommen kann, eine super WaKü etc. bla bla bla. Meine CPU schafft Allcore 4.4 Ghz und was ist?

Richtig, ich wechsel zurück zum 9900K =).

Ich bin mit der Leistung einfach nicht zufrieden, PUNKT! Und es geht mir hier nicht um 1-2 FPS oder 1-5% Unterschied.

Das erzählen hier die Leute, die seit JAHREN kein aktuelles Intel System mehr hatten.

In BF5 rennt der 9900K Kreise um den 3900X. Und jetzt braucht mir auch keiner zu kommen mit "aber das ist auch keine Gaming CPU!" , absoluter Bockmist, sorry. Laut den Tests liegen der 3900X und der 9900K sehr nah beieinander. Das mag in Benchmarks so sein. RealWorld vor allem bei Shootern ist der Unterschied gravierend zum 9900K.

Es ist mir vollkommen Wurst was jetzt hier für ein Hate kommt.

Ich hatte vom 4770K,4790K,6700K,8700K,9900K sämtliche Intel Prozessoren hier. Ich hatten in den letzten 4 Wochen einen 3200G, R5 2600, R5 3600X und nun den 3900X hier.

Der 3900X läuft @ 4.4Ghz mit 3733er Speicher CL 14-15-14-14-26-36 / 280 - 1T , was ultra schnell ist. Damit ist die Möhre bis ans Limit gepushed und auch damit sieht der 3900X kein Land gegen den 9900K zumindest nicht in BF5.

Der 3900X hat hier ca. 180FPS mit Drops auf 130 FPS, während der 9900K schön am Limit mit 200FPS läuft mit Drops auf 180FPS bei gleichen Settings.

Der 3900X ist mit Sicherheit eine ordentliche CPU für Content Creator und Personen die "normale" Spiele spielen, aber für Competitive ist das rein gar nichts.

Hinzu kommt dass Thema Input Lag, welches nahezu alle Ryzen mit sich bringen. Vermutlich ausgelöst durchs Infinity Fabric, was es so bei Intel nicht gibt.

Wer mir jetzt erzählen möchte "aber ich habe kein Inputlag bei meinem Ryzen" für den ist das schön, aber sorry, der hat absolut noch niemals zuvor mit einem Intel Core System der letzten 3-4 Jahre gespielt.

Und ja, der 9900K kommt mit 14NM+++++++++++++++++++ und der AMD mit 7NM, aber ein Kostverächter ist auch dieser nicht bei 4.4Ghz und 1.4V auf 12 Kernen.

Zumal man auch sagen muss, dass die Kiste erst ab 4.3Ghz Allcore so richtig aus dem Quark kommt. Out of the Box boostet der 3900X mit ca. 3.9Ghz, mehr nicht!

Und ja, wer einen Ryzen 1st oder 2nd Gen besitzt, der freut sich jetzt über die aufgeholte Leistung eines 3600 oder 3700X, aber die Dinger sind nicht schneller als ein 8700K von vor 2 Jahren.

AMD ist an Intel dran, keine Frage, aber es gibt mehr als diese ganzen Benchmarks darstellen, nur spricht darüber keiner. Und wer es nur wagt AMD hier mal zu kritisieren, der kommt an die Wand.

Der 3600 und der 3700X sind Ihr Geld mit Sicherheit Wert und haben richtig viel Bang for the Buck. Das heißt aber nicht, dass die Intel Prozessoren ihr Geld nicht Wert sind. Es gibt einen Grund warum 9900K und 3900X ähnlich sind vom Preis. Und ja, produktiv ist der 3900X dem 9900K natürlich überlegen.

Hat man Anwendungen die von vielen Kernen/Threads profitieren, dann würde ich auch den 3900X empfehlen. Wer wirklich absolut perfekt zocken möchte, dem empfehle ich allerdings noch immer den 9900K ohne Wenn und Aber. Auch wenn dieser teuer ist.

So....Feuer frei!
 

Taron

Bisher: Köf3
Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.446
Warum auch immer so ein langer Post geschrieben werden musste. :D (Übrigens wäre der 9900K-Thread sicher besser dafür gewesen. Ach ne, da liest das ja keiner mehr, stimmt.)

Schreib doch einfach "3900X is mir zu langsam, hooray ich kaufe nen 9900K" 🤣

Wäre genauso ehrlich (?) gewesen.
 

dergraf1

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.288
Zuletzt bearbeitet:

divabremer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2016
Beiträge
275
Tja schade das mein ryzen 9 3900x noch immer nicht lieferbar ist, mich würde mal interressieren ob sich die aktuelle liefersituation bezüglich der Marktanteile bemerkbar macht...
 

dergraf1

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.288
heute war der 3900x kurz bei MF vorrätig und soweit ich sehen konnte, hat MF allein heute über 120 Stück verkauft..
 

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
8.673
Ich kann t3chnos Ausführungen bislang nicht zustimmen. Ich komme von einem i7-8700K, der mit 5Ghz samt DDR4-4000CL16 Speichermodulen lief und rein von der Singlecore-Performance erreiche ich mit dem 3900X leicht höhere Werte (523 zu 520) in CB20. Das diese Werte keine Rückschlüsse auf Gaming-Performance zulassen, sollte klar sein.

Allerdings, während der 8700K das mit 5Ghz erreichte, lief der 3900X mit Stock-Settings bei maximal 4,575Ghz auf einem Kern. AMD hat Intel längst eingeholt, was dieses Beispiel wohl zeigen sollte, nur kann sich Intel nur noch an ihrem letzten Trumpf festhalten - Takt.

Hinzu kommt noch, dass die Software, also auch Spiele, über das letzte Jahrzehnt hinweg einfach größtenteils an Intel angepasst wurden. Paradebeispiele dafür sind z.B. FarCry, das auf die Dunia-Engine aufsetzt oder auch Spiele, die auf Basis von UE4 laufen. Intel-Hochburg, genauso wie Unity.
 
Top