News AMD-Roadmap: Castle Peak, Vermeer und Renoir folgen im TR4/AM4

Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.114
#41
Naja sind halt beides Maler gewesen (Vermeer kam aus Holland und Matisse aus Frankreich)
 

CS74ES

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.728
#42
Zuletzt bearbeitet:

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.297
#43
Weiß jemand wann PCIe 4.0 kommt? wollte noch warten bis diese Mainboard AM4 kommen erste mal
Irgendwie sieht es mehr und mehr danach aus als wenn die Welt PCIe 4.0 überspringen wird und direkt auf 5.0 geht. Die Specs sind auch fast fertig, ein halbes Jahr nach PCIe 4.0 .. der Vorteil und alles aber riiiesig im Vergleich zu 3.0 auf 4.0. Klar wird es 4.0 geben in einigen Bereichen, aber ob der echte Schritt wird einfach 5.0. PCIe 4.0 kam einfach viel zu spät, 3.0 ist seit 7 Jahren am Markt.

pci-sig_history_graphic_wide_rgb_0533.jpg

Und wer im Mainstream braucht denn 4.0? Heute? Solche Anfragen sind einfach lächerlich für Mainboards die keine 100 Euro kosten, denn man braucht es einfach nicht, auch nicht nächstes oder übernächstes Jahr! Das einzige wo es Sinn macht sind Server, wo man wirklich mal Bandbreite haben muss.

Ich lege mal meine Hand ins Feuer und sage: Auf AM4 wird es PCIe 4.0 nicht geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

d3nso

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
532
#44
@ Volker
Aber wo binde ich dann meine zwei 1TB pcie ssds ein die zusammen mehr als der Rest des Systems kosten? :(:lol:

Man man Leute was man hier im Thread wieder liest...
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.707
#45
Mensch, lies (und versteh!) doch meinen Satz komplett, dann hast du die Antwort. Aber für dich nochmal: Für die wirklich niedrigen TDP Bereiche werden die fest verlöteten CPUs kommen. Gibt ja schon einige News dazu hier auf CB. Seit AMD APUs macht, gab es jedesmal fest verlötete Derivate. Alle meine APUs sind zum Beispiel fest verlötet. Weil nur so eine möglichst geringe Leistungsaufnahme sichergestellt wird und im Gegenzug niemand auf die Idee kommt, einen 1800X auf ein Board mit wenigen Spannungswandlern (wegen der Effizienz) zu stecken. AMD hat aus dem AM2 Boardabfackel-Desaster gelernt.
Ich lege mal meine Hand ins Feuer und sage: Auf AM4 wird es PCIe 4.0 nicht geben.
Ja, das sehe ich genauso.
 

SKu

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.899
#47
AMD verkauf in Zukunft also Franzosen, Spanier und Holländer.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
211
#48
Mensch, lies (und versteh!) doch meinen Satz komplett, dann hast du die Antwort. Aber für dich nochmal: Für die wirklich niedrigen TDP Bereiche werden die fest verlöteten CPUs kommen. Gibt ja schon einige News dazu hier auf CB. Seit AMD APUs macht, gab es jedesmal fest verlötete Derivate. Alle meine APUs sind zum Beispiel fest verlötet. Weil nur so eine möglichst geringe Leistungsaufnahme sichergestellt wird und im Gegenzug niemand auf die Idee kommt, einen 1800X auf ein Board mit wenigen Spannungswandlern (wegen der Effizienz) zu stecken. AMD hat aus dem AM2 Boardabfackel-Desaster gelernt.
Da ging es aber um die Ryzen V1000 für den Business Bereich. Für den Consumer Bereich habe ich darüber noch nichts lesen können.
 

Ozmog

Lt. Commander
Dabei seit
März 2015
Beiträge
1.798
#49
Für AM4 kommen aber noch ein paar mehr APUs raus. Die 35W-Klasse wird dann wohl von Athlon 200GE, Ryzen 3 2200GE und Ryzen 5 2400GE vertreten, wenn die Gerüchte um die Bezeichnungen stimmen. Unter 35W war nie für AM4 geplant, für alles andere gibt es dann Ryzen Mobile und die V1000-Serie.

Nur ob es dann was interessantes im Bezug auf kleinen Heimrechner/HTPC was tut, ist wieder eine andere Geschichte. Die Boardhersteller bekommen ja kaum ITX-Boards mit Sockel hin...

Es fehlt ein Hersteller, der mehr auf AMD spezialisiert ist... Kann nicht Sapphire ins Boardgeschäft einsteigen, wenn Asrock schon ins Grafikkarten-Geschäft einsteigen will? Man darf ja mal träumen, wie schön es wäre, wenn nur ein Hersteller was richtiges vorlegen würde...
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
3.046
#50
... Schritt wird einfach 5.0. PCIe 4.0 kam einfach viel zu spät, 3.0 ist seit 7 Jahren am Markt.

Das einzige wo es Sinn macht sind Server, wo man wirklich mal Bandbreite haben muss.

Ich lege mal meine Hand ins Feuer und sage: Auf AM4 wird es PCIe 4.0 nicht geben.
Naja, ich würde damit auch erst im HEDT Segment (frühestens also Castle Peak bei AMD) rechnen, bevor PCIe irgendwann in den Mainstream durchsickert. Gut möglich, dass man aber gleich PCIe 5.0 ansteuert und PCIe 4.0 nur sehr kurz oder gar nicht zu haben sein wird.

Dass bei den 7 Jahren von PCIe 3.0 aber mittlerweile - vorwiegend im Serverbereich - Bedarf besteht, ist wohl anzunehmen. Mit PCIe 5.0 rechne ich im HEDT-Bereich aber nicht vor 2021 (zusammen dann mit DDR5), aber möglich, dass ich damit falsch liege.

Frage wird auch sein inwieweit die PCIe-Anbindung irgendwann relevant für MCM GPUs sein könnte, aber das ist natürlich noch alles Zukunftmusik ...
 

TBrandes

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
832
#51

LOLinger78

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
443
#52

EcOnOmiC

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
359
#53
Ich will PCIe 4.0 auf Ice lake nächstes Jahr und fertig. 4.0 überspringen und den SSD Nutzern vorenthalten wär blöd.

Für die wie ich, die Sandy 2.0 haben, da will ich nicht wieder einen end off live 3.0 kaufen der dann wieder 8 Jahre halten sollte.
Ende 2017 war 4.0 Fix. Also müsste im 2019 gemäss altem Rhythmus 4.0 auf Consumer kommen.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.159
#54
PCIe4.0 erscheint vermutlich gar nicht erst im Consumer-Bereich. Das wäre ziemlich unnötig, wenn der 5.0 Standard schon fast fertig ist.

Davon ab, dass man im klassischen Desktop-Bereich PCIe4.0 nicht wirklich dringend brauch, macht es erst recht Sinn diesen zu überspringen.
 

Inxession

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.250
#55
immer locker durch die Hose atmen! ... Meine Fresse. Alles auf was sich dein Post bezieht ist Spekulation und die Embedded Ryzen für Spielautomaten, etc. Oder nicht? Wenn ja ... dann eben die Quelle, das sowas für Consumer kommt.

Glückwunsch .... AM1 ist es nicht. Und genau sowas wünscht man sich. Ob das nun AM4 ist oder ein weiterer Sockel... aber auch hier ist es gern gesehen aufrüsten zu können (!)
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.104
#56
aber eben PCIe SSD's schon denn die sind derzeit so gut wie am Limit
Nein, die bringen auch keine Vorteile. Du merkst in der Praxis ja nicht mal den Unterschied zwischen NVMe und SATA. Von einer theoretischen Maximaldatenrate wirst du nie etwas merken. Das ist eine ähnliche Kunden-Verarschung wie bei den Leuten, die unbedingt ihre SATA II- gegen eine SATA-III-Festplatte tauschen wollten. Weil die Werbung behauptet, die wäre doppelt so schnell :lol:

Und wer im Mainstream braucht denn 4.0? Heute? Solche Anfragen sind einfach lächerlich für Mainboards die keine 100 Euro kosten, denn man braucht es einfach nicht, auch nicht nächstes oder übernächstes Jahr!
Korrekt! Man braucht ja nicht mal PCIe 3.0 x16, dann ist PCIe 4.0 einfach unnütz und man sollte später einen großen Schritt machen.

Servus,

bin ich eigentlich der Einzige dem sofort der Satz in den Sinn kam:
„Victor Vermeer lädt Sie zu einer Rundfahrt ein!“?

😂😂😂
Der fiel mir auch wieder ein, hat ganz schön genervt, der Knabe. Ich hatte irgendwann auch keinen Bock mehr, weil "Automatik" damals ein Fremdwort war. Ein Feld zu bestellen war schon mit einiger Joystick-Akrobatik verbunden.

dann eben die Quelle, das sowas für Consumer kommt.
Du kannst schon damit rechnen, dass verlötete Ravens (in Form von Embedded- oder Mobile-APUs) in den Desktop kommen! Das war bisher immer so, es dauert nur etwas. Bisher war das Thema nicht so präsent, weil die mobilen APUs früher "nicht so der Brüller" waren, um einen Desktop zu ersetzen. Daher war das Angebot klein, was sich mit den heutigen AMD APUs gründlich ändert!
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.132
#57
Artikel-Update: Mit AMD Castle Peak erklärt eine weitere Folie den Codenamen für die Threadripper-Plattform, die 2019 das Erbe der im zweiten Halbjahr 2018 erwarteten Threadripper 2000 antreten wird. Explizit werden dann neue Plattform-Features beworben um den Sockel TR4 auf das nächste Level zu heben – dann sind entsprechende Anpassungen im Chipsatz zu erwarten, die von der Epyc-Plattform aus dem Server-Segment kommen. Es könnte beispielsweise die nächste Generation von PCI Express erstmalige Unterstützung finden, beim fast 4.000 Kontakte fassenden TR4/SP3-Prozessorsockel ist entsprechender Spielraum für Änderungen enthalten, der bei AM4 nicht so leicht umsetzbar ist.

[Bilder: Zum Betrachten bitte den Artikel aufrufen.]

Derweil fällt mit Dali ein weiterer Codename. Dabei soll es sich um eine APU der Einstiegsklasse handeln, die 2020 noch unter Renoir angesiedelt ist.

[Bilder: Zum Betrachten bitte den Artikel aufrufen.]
 

DannyA4

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.293
#58
"Mit AMD Castle Peak erklärt eine weitere Folie "
"...das Erbe der im zweiten Halbjahr 2018..."
"Explizit werden dann neue Plattform-Features beworben, um den Sockel TR4 auf das nächste Level zu heben"
 
Zuletzt bearbeitet:

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.090
#59
Bin gespannt, wie sich die HEDT-Plattform weiterentwickelt. Gibts nächstes Jahr mehr Kerne (32 Cores)? Wird der Interconnect (Infinity Fabric) zwischen den (modularen) Dies aufgebohrt und vielleicht vom RAM-Takt entkoppelt? Was wird er künftige Chipsatz mehr können als der X470?
 

CS74ES

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.728
#60
Zuletzt bearbeitet:
Top