AMD Temash - OC oder UV möglich?

Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.708
#1
Seid gegrüßt meine Damen und Herren, liebe Forenmitglieder!

Ich besitze seit gestern ein Medion E1318T Notebook mit einer AMD "Temash" A4-1200 APU. Gibt es da sowas ähnliches wie das BrazosTweaker bzw. Fusiontweaker Tool, um Takt und Spannungen verändern zu können? der FusionTweaker unterstützt ja Kabini und Temash nicht mehr.

Das BIOS hat leider keinerlei Einstellmöglichkeiten.
 
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
644
#2
Es soll mal eine Beta vom Fusiontweaker gegeben haben, die das konnte, aber die ist irgendwie nicht mehr auffindbar. Du könntest höchstens mal im Planet3D gucken. Da ist, glaube ich, der Entwickler vom Tweaker aktiv und fragen, ob er noch die Beta davon hat.

Edit: Link
 
Zuletzt bearbeitet:

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
10.454
#3
Logischerweise hat das BIOS keinerlei Einstellmöglichkeiten, was soll man an so einem Teil auch optimieren ... da hilft auch kein OC ...
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.579
#4
Leider wird das Übertakten nicht viel bringen,außer Instabilität und Überhitzung der APU.Notebooks sind,was Kühlung für über die Spezifikation hinaus gehende Wärme Ableitung betrifft,dermaßen ungeeignet,das es sich nicht lohnt.Es bleibt nur,ein richtiges Gamer Notbook ab 1000 € zu kaufen.
Da haben Hersteller wie Asus,MSI,Gigabyte ,Alienware auch meist noch Luft zum Übertakten gelassen.
Deine APU ist untere Preisklasse und ist mit Turbo eh schon am Limit.
 

Raucherdackel!

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.708
#5
@han123: danke für den Link!

@Xedos: ich will aber kein neues Notebook kaufen. Ich will dieses optimieren. Dass Temash mit seinem 1GHz Dualcore nicht mit einem Gamer-Laptop mithalten kann, ist klar. Mir geht es hier vielmehr ums Anheben des Systemtakts bzw. des Speichertaktes.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.579
#7
Leider wahr. Heut zu Tage sollte eine Mobil CPU mindestens mit 2 GHz takten und eine SSD fürs OS besitzen, sonst kann man damit nicht vernünftig arbeiten. Also Du bist weit entfernt, auch theoretisch mit oc. diesen Wert zu erreichen. Wechsle erst mal die beknackte 5200 U/Min HDD, gegen eine SSD ,dann wirst du merken ob der Laptop noch Sinn macht. Von oc. Versuchen der CPU würde ich dringend abraten.
Solltest Du es dennoch tun musst Du hier schauen: https://www.amd.com/de/technologies/amd-overdrive
 
Zuletzt bearbeitet:

Raucherdackel!

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.708
#8
Dass das Teil langsam ist, ist mir auch klar, danke dass ihr zwei mich darauf aufmerksam macht. :rolleyes:
Heut zu Tage sollte eine Mobil CPU mindestens mit 2 GHz takten und eine SSD fürs OS besitzen, sonst kann man damit nicht vernünftig arbeiten.
Ein weit verbreiteter Irrglaube...

Xedos, Overdrive unterstützt nur die Dragon Plattform. Temash, Kabini, Brazos usw. werden nicht unterstützt.

@han123: ich habe Sven Wittek angeschrieben, allerdings hat er sich noch nicht gemeldet. Und ich glaube, er wird sich wohl auch nicht mehr zu dem Thema melden. Und die Beta seines Tools ist laut dem Thread eh instabil.
 
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
644
#9
Hm Schade. Ich hab damals ein Video von irgendjemanden gesehen, der seine CPU etwas übertakten konnte und das sogar stabil. Glaub das waren 12 oder 13 Prozent.
 
Top