Amilo PA 1538 Grafikchip defekt !

andi9780

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.045
#1
Hi,
ich habe hier ein defektes Siemens Amilo PA 1538 liegen, bei dem der Grafikchip den Geist aufgegeben hat. Jetzt stellt sich mich dir frage ob es sich lohn in dieses Notebook ein neues Mainboard zu bauen oder es lieber bei der Bucht zu verkaufen ? Wo bekommt man am besten solche Mainboards her ? Bei E-bay gibt es zwar ein paar MB´s, aber wen diese gebraucht sind raucht mir der Grafikchip bald wieder ab.

Hat jemand hier auch schon erfahrung mir diesem Notebook gemacht ?
 
A

AMD User

Gast
#2
Was kosten den die Boards?Offizielle Boards mit Einbau denke 400 Euro.Habe hier auchso ein Siemens Teil.
Display Mitte gerissen.Werde es noch aufbrauchen .Denke Rep lohnt auch nicht mehr.
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.553
#3
Beim Displaybruch kann sich eine Reparatur durchaus lohnen, wenn man diese selbst macht. Ein wenig verkratztes gebrauchtes Panel kostet bei eBay häufig unter 50€. Beim Mainboard würde ich mir den Wechsel sehr gut überlegen - erstens ist das sogar noch komplizierter als ein Panel zu wechseln und zweitens kommst du wohl kaum an ein passendes Mainboard heran. Auch bei eBay bekommt man die Mainboards meist nur mit Gehäuse - da kannst du dir gleich ein neues Notebook holen.
 

andi9780

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.045
#4
Also besser ausschlachten und in Einzelteilen verkaufen ?
 

andi9780

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.045
#7
http://cgi.ebay.de/Mainboard-Fujits...QQptZNotebook_Komponenten?hash=item2c53a5741f

http://cgi.ebay.de/Fujitsu-Siemens-...QQptZNotebook_Komponenten?hash=item414e3db199

150 - 160euro Reperaturkosten... nix mit 400Euro. Und das ganze inkl Garantie bzw Gewährleistung, da die den Reperatur vornehmen.

btw: woher weist du, das die Grafikkarte defekt ist ?
Das mit dem Grafikchip ist scheinbar ein Serienfehler bei dieser Modelreihe, weil mann immer nur von diesem defekt liest. Das Notebook hat auch genau diese Symptome (Bild bleibt auf dem LCD und auf dem Ext. Ausgang schwarz beim einschalten.
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
13.948
#8
Jo, das ist nix neues, das sich bei FSC Geräten die Grafikkarten verabschieden... die haben eine Ausfallquote von mind. 70%.

An deiner Stelle würde ich eine Reperatur vorziehen, dank der Gewährleistung bist du halbwegs auf der sicheren Seite.
 

andi9780

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.045
#9
Wie schwer ist es denn so ein Mainboard zu wechseln ! Ich habe Angst wenn ich es selber versuche, dass ich das Gehäuse nicht auf bekomme !
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
826
#10
Das Gehäuse aufbekommen dürfte deine kleinste Sorge sein..
Das Motherboard vom restlichen Gehäuse zu trennen, ist wohl der größte Problem.
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
13.948
#11
ne, genau anders rum :D Das aufbekommen ist meist sehr kompliziert, gerade bei FSC Geräten habe ich schon oft kämpfen müssen, aber bis jetzt habe ich immer gewonnen :) Man muss nur langsam und ruhig vorgehen. Wenn das Gehäuse denn offen ist, ist der rest einfach, einfach nach Schrauben suchen und merken wo sie waren :)

Aber warum machst du dir Gedanken ? Bei beiden Shops wird dein Notebook von denen repariert.
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
826
#12
Ja..das langsam und ruhig vorgehen..das ist doch das schwerste... :D
Gehäuseschrauben lösen..eine Ecke leicht anheben und schauen wo ein Clip ist..dann lösen..dann wieder anheben usw...Das ist doch einfach :D
Naja..wahrscheinlich hatten wir es mit unterschiedliche Notebook zu tuen gehabt ^^
 
Top