anderes Programm für Lüftersteuerung?

atze peng

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
409
hey leute!

ich habe ein ASRock 890FC Deluxe3 also mobo, darauf werkelt ein Phenom X6 1090t der vom guten mugen 2 gekühlt wird

mein problem ist dass speedfan bei mir nicht funktionert....ka ob es daran liegt dass ich mein mobo dort nicht einstellen kann oder warum auch immer (hab mir das howto hier auch durchgelesen)

nun wollte ich mal fragen ob es eine alternative zum speedfan gibt

ich bin ja sehr vom msi afterburner angetan der meine graka schön steuert....gibt es sowas ähnliches auch für die cpu?
 

Sherman123

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
12.326
mein problem ist dass speedfan bei mir nicht funktionert....ka ob es daran liegt dass ich mein mobo dort nicht einstellen kann oder warum auch immer (hab mir das howto hier auch durchgelesen)
Speedfan hat seine besten Zeiten schon lange hintersich, sofern es diese jemals hatte. Das Programm wird nicht mehr gepflegt und ist somit unbrauchbar.

Du hast sicherlich im BIOS eine integrierte Lüftersteuerung. Ich würde primär mit dieser arbeiten.
Ansonsten gibt es wirklich unzählige Programme.
 

luk88

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
992
Versuchs mal mit dem Tool des Herstellers: OC Tuner (letzter Eintrag)
 
G

grünel

Gast
Speedfan wird nicht mehr gepflegt? Quatsch, die letzte Version erschien vor 2 Wochen.
 

Jonas5

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
8.034
also die anschlüsse an deinem mainboard können nicht alle geregelt werden...
du hast:
1*CPU-PWM 4pin ---> kann über das BIOS geregelt werden bzw. mit speedfan
1* Lüfter-PWM 4pin ---> kann über das BIOS geregelt werden bzw. mit speeddfan
2* Lüfter 3pin ---> kann gar nicht geregelt werden auch mit keinem programm

sieht bei meinem Gigabyte MA770t-UD3P genauso aus
 

Heen

Ambassador
Moderator
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.703
Sorry, aber Speedfan funktioniert tadellos. Nur ist es mit 5 Minuten konfigurieren nicht getan.
Richtig ist, das Speedfan in den meisten Fällen ohne Eingriff in die Optionen gar nicht funktionieren kann, da BIOS und PWM standardmäßig übergeordnet bleiben.

Ein Schlüsselbild aus dem How to:



Hier müssen die erkannten Lüfter erstmal freigegeben werden, sonst passiert gar nichts (Achtung, die Registerkarte unterscheidet sich natürlich je nach Chip).
Wichtig für eine korrekte Regelung ist natürlich die korrekte Verknüpfung der Temps zu den Lüftern.

Was die Aktualität angeht, die letze Beta ist von Samstag und die letzte finale Version auch noch keinen Monat alt, damit fällt das Argument wohl auch weg.

Schlussendlich habe ich persönlich jedoch ebenfalls mit den BIOS-Einstellungen vorlieb genommen, denn dank überdimensioniertem CPU-Kühler und fehlender diskreter GPU gibt es keine Anforderungen für eine Steuerung in meinem aktuellen System. Für einen Wechsel in der Sommer-/Winterzeit tut es zweimal jährlich auch der Zugriff aufs BIOS.

@Jonas5:

Beziehen sich deine Angaben auf das Board des TE, oder auf alle 3Pin Lüfter? Denn das wäre Unsinn, wenn der Lüfter erkannt wird und im obigen Menü (s. Bild) auftaucht, kann jeder Lüfter über die Umdrehungen geregelt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

mumpel

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.523
Speedfan ist super, wenn auch etwas kompliziert einzurichten. Aber das macht man ja nur einmal. Hier mal ein gutes Tutorial.

Man muss nur bedenken, dass bei Gigabyte-Boards nur die 4-Pin PWM-Anschlüsse steuerbar sind und außerdem muss man mit den BIOS-Einstellungen mal rumspielen (an- oder ausschalten). Bei einem Gigabyte-Board muss ich die Lüfter-Steuerung im BIOS aktivieren und bei dem anderen deaktivieren. Das muss man mal testen und dann hat man's.
 
Top