Android merkt sich App Speichereinstellungen nicht?

Carrera124

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
729
Hallo,

ich habe hier ein Samsung Galaxy Phone A20e, das ich für einen Bekannten einrichte.
Android ist Version 10, alle Updates sind durchgeführt.

Da der interne Speicher mit 32 GB recht knapp bemessen ist, habe ich die Apps - bei denjenigen wo das möglich ist - auf die SD-Karte verschoben. Wenn für diese Apps eine Aktualisierung kommt, landen sie danach aber erneut im internen Speicher. Ergo ist man permanent damit beschäftigt, die Apps wieder vom internen Speicher auf die SD-Karte zu verschieben.
Ich habe das Gerät auch bereits einmal auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und erneut eingerichtet - der Effekt bleibt erhalten.

Ist das ein bekannter Android-Bug? Oder eine Samsung-Eigenheit?
 

fixedwater

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
1.937
Da der interne Speicher mit 32 GB recht knapp bemessen ist, habe ich die Apps - bei denjenigen wo das möglich ist - auf die SD-Karte verschoben.
Muss mensch das bei 32 GB wirklich? Ansonsten: ja, hab ich auch schon mal gehabt - auch bei einem Samsung-Handy (Galaxy A5). Da hatte ich den gleichen Effekt, war aber nur ein Test meinerseits, das Teil hatte auch nur 16 GB. Es bringt meiner Meinung nach deutlich mehr, der Kamera mitzuteilen, dass alle Fotos bitte auf der (schnellen) Speicherkarte abgelegt werden sollen und ab und zu mal sinnlose Daten zu löschen...
 

Carrera124

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
729
Eigentlich schon, weil die 32 GB sonst nicht für alle Apps reichen. Bzw genauer gesagt die 16 GB, denn die Hälfte des Speichers ist schon mit dem Betriebssystem belegt.

Es bringt meiner Meinung nach deutlich mehr, der Kamera mitzuteilen, dass alle Fotos bitte auf der (schnellen) Speicherkarte abgelegt werden sollen und ab und zu mal sinnlose Daten zu löschen...
Hab ich vergessen zu sagen, der Speicher"verbrauch" basiert ausschließlich auf Apps, nicht auf Daten, nicht auf Bildern, nicht auf Musik, da ist alles leer. Bzw. solche Daten sind auf dem Gerät nicht vorhanden.
 

fixedwater

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
1.937
Ups, 16 GB nur für Apps ohne dass die bisher groß gelaufen sind - also keine Daten im Cache angesammelt haben etc.? Ich persönlich find das viel, lass mich da aber gerne eines besseren belehren... vielleicht hab ich auch einfach viel weniger Apps als der normale Nutzer auf dem Smartphone ;) Ansonsten wäre das dann wohl eine Anfrage beim Samsung-Support wert. Oder einfach ein Telefon mit mehr Speicher besorgen...
 

Carrera124

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
729
Im Lauf der Jahre sind halt viele Apps in der Bibliothek zusammengekommen, manche Spiele brauchen schon hunderte MB... da braucht es nicht viele Apps um den internen Speicher volllaufen zu lassen. Bzw. man braucht ja auch 2-3 GB freie Reserve, weil sonst das nächste Systemupdate nicht mehr durchlaufen kann.
 

fixedwater

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
1.937
Puh, Spiele, ok. Gut, dann ist das aber auch vielleicht einfach das falsche Telefon - es ist ja nun auch nicht so, dasss 64 GB heute wirklich mehr Geld kosten... Insgesamt ist das mit dem Verschieben halt eher so eine Notlösung finde ich. Funktioniert bei einigen, nicht allen Apps, aber auch nicht immer mit allen Daten und dann noch obendrauf solche Probleme - von denen ich aber wie gesagt nicht weiß, ob sie Samsung-spezifisch sind.
 

Carrera124

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
729
Ja, wahrscheinlich wird es auf ein anderes Gerät hinauslaufen. Wir haben uns halt im Vorfeld darauf verlassen, dass "Speichererweiterung per SD-Karte" auch wirklich "Speichererweiterung" bedeutet. Dass das so extrem eingeschränkt und damit kaum praxistauglich ist, ist uns neu. Was nützt einem die größte SD-Karte, wenn nur sehr wenige Apps dorthin verschoben werden können und die Mehrzahl der Apps auf internem Speicher beharrt.
Und dieser Bug setzt dem ganzen dann noch die Krone auf.
 

fixedwater

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
1.937
Speichererweiterung ist halt nicht unbedingt als Speicher für Apps gemeint ;) Ist halt ideal für Fotos und Videos, zumal bei einem neuen Gerät einfach die Speicherkarte rausgenommen werden kann. Guck Dir dann mal das Galaxy A21s an - das gibts mit 64 GB. Oder sowas wie ein Moto G9 Play - auch 64 GB.
 

fixedwater

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
1.937
Wie gesagt: Samsung-Support fragen... vielleicht lässt sichs auch ändern. Ich finds aber auch einen eher ungewöhnlichen Ansatz, gleich von Beginn an einzuplanen, dass Apps auf die Speicherkarte verschoben werden müssen...
 

Carrera124

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
729
Ich finds aber auch einen eher ungewöhnlichen Ansatz, gleich von Beginn an einzuplanen, dass Apps auf die Speicherkarte verschoben werden müssen...
Warum? In ausnahmslos allen Testberichten (und in vielen Forenbeiträgen) wird hervorgehoben, dass es ein ganz großer Vorteil der Androiden sei, dass der interne Speicher unkompliziert per SD-Karte erweitert werden kann. Im Gegensatz z.B. zu Apple, wo das nicht möglich ist.

Selbstverständlich muss man also davon ausgehen können, dass diese Speichererweiterung als vollwertiger Ersatz zum internen Speicher genutzt werden kann.
 

fixedwater

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
1.937
Die Definition von Speicher ist erstmal, dass da ein Platz ist, wo Daten abgelegt werden müssen. Ob das dann bei der Nutzung von Apps von der SD-Karte aus mit der Updatefunktion oder dem vorinstallierten Betriebssystem irgendwie in Konflikt gerät, steht für mich auf einem anderen Blatt... Ich wäre aber echt gespannt, was Samsung dazu sagt :D
 
Top