Anfang für WaKü

schmidtj

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
39
Es gibt auch Befestigungsstücke mit denen du den MORA z.B. an der Gehäuseaußenwand befestigen kannst, wenn du dann noch Schnellkupplungen verwendest kannst du den auch abnehmen wenn du mal was transportieren musst.
Ich lese mich da nochmal rein, bestimmt kann man sich da auch was feines basteln. :)

Gibt es überhaupt deutliche Qualitätsunterschiede zwischen EKWB, alphacool und Aqua Computer? Oder ist das relativ Wumpe was man da nimmt?
 

Mihawk90

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.303
Naja, das hängt davon ab wie man "deutlich" definiert. Grundsätzlich nehmen sich die Markenhersteller alle nicht viel, aber einige sind auf einigen Sockeln besser als andere. Typischerweise ist der Unterschied aber nur'n paar Grad.

Bei der Befestigung am Gehäuse muss man nur aufpassen wegen des Gewichts. Man muss bedenken dass der MO-RA3 im Leerzustand schon ~7,5kg wiegt, dazu kommt dann noch die Wasserfüllung. Bei Billiggehäusen mit ner dünnen Aluminiumwand dürfte das schnell problematisch werden.
 

Colindo

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
746
Ich möchte nochmal auf die Firma Watercool hinweisen, die produziert wie Aqua Computer in Deutschland und deren Komponenten fand ich unglaublich gut verarbeitet. Bei CPU- und GPU-Kühlern würde ich auf jeden Fall einen der beiden nehmen. Ich vermute auch, dass @v3nom Watercool statt Alphacool meinte. Alphacool produziert in China
 

schmidtj

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
39
Interessanter Hinweis, ich schau bei denen rein!
Vielleicht wird es doch ein MO-RA (ist ja auch Watercool) mit Gehäusedurchführung, ich schwanke noch.
Der aktuelle Bericht von tomshardware über das Verschmutzungspotential hat mich allerdings wieder etwas abgeschreckt. Man kennt sich ja und weiß das man so eine Komplettreinigung auch gerne mal aufschiebt.
 

v3nom

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
749
Ich meinte schon Alphacool ;)
Nicht die beste Qualität, aber kann man schon ins Auge fassen.
Watercool ist aber definitv eine gute Entscheidung wenn es um Qualität bei den Kühlern geht.

Bzgl Mora und Verschmutzung:
- Noepren-Schlauch nehmen (hat keine Weichmacher) wie z.B. der EK ZMT
- klare Flüssigkeit von den Shops nehmen und KEIN reines dest. Wasser
- Radiatoren möglichst durchspülen vor dem Gebrauch
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.705
@schmidtj
Braucht es nicht, wenn man Schläuche ohne Weichmacher und ein vernünftiges Kühlmittel nimmt, hat man auch keine Probleme. Vor dem ersten Befüllen der WaKü sollte natürlich alle Komponenten ordentlich gereinigt werden.
Hin und wieder Wasser nachfüllen und das war es.
 

Sasi Black

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
6.521
Ich hab mit PVC (Masterkleer) und AC DP red ganze 3 Jahrr ohne tausch und reinigung laufen lassen können, danach sah der kühler auch noch gut aus.
Nur mit dest. Gespült und neu befüllt. Und neue runde begonnen
 

schmidtj

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
39
@schmidtj
Braucht es nicht, wenn man Schläuche ohne Weichmacher und ein vernünftiges Kühlmittel nimmt, hat man auch keine Probleme. Vor dem ersten Befüllen der WaKü sollte natürlich alle Komponenten ordentlich gereinigt werden.
Hin und wieder Wasser nachfüllen und das war es.
Leider finde ich selten ausführliche Informationen zur Materialzusammensetzung. Habe da im Moment die Schläuche von Alphacool im Auge, einfache transparente. Würde aber trotzdem gerne Farbe ins System bringen - da ist aber wieder das Problem mit den Farbzusätzen die natürlich ablagern.

etwas off-topic zur GPU: wäre es eine sinnvolle Taktik sich die GPU im Referenzdesign zwecks Kühlerkompatibilität und Preisvorteil zu kaufen und dann selbst zu übertakten? Oder bieten die Custom-Designs einen größeren Vorteil was die Taktung angeht?
 

v3nom

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
749
Grob überschlagen hat bei Nvidia eine Founders keinen Nachteil! Am Ende ist zu 99% der Chip der ausschlaggebende Faktor für das OC Ergebnis und der absolute Takt wird dann gleich sein.
Das einzige Limit ist die Leistungsaufnahme, da z.B. die 1080Ti Founders max 300W erlaubt (abgesehen davon wenn man den Shunt Mod macht). Meine 1080Ti schafft 2,0xGHz und kommt im Alltag mit 3440x1440p in Spielen nicht an das Powerlimit. Bei Benchmarks wie Superpostion schaffen das aber und dann gehts bei mir unter 2GHz. Kompensieren könnte man das mit einer angepassten Spannungskurve (was aber bisserl aufwendig ist).
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.705
@schmidtj
Durchsichtig wird schwer ohne Weichmacher, der Mayhems Ultra Clear wird gerne empfohlen soll wohl ganz gut sein. Ich verwende Tygon 2375, den gibt es leider in Deutschland nicht so ohne Weiteres in kleinen Mengen zu kaufen und er ist sau teuer, dafür aber absolut frei von Weichmachern und entsprechend sperrig zu verlegen.
 

schmidtj

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
39
@raekaos
Verstehe. Nun dann muss ich wohl einen Kompromiss eingehen, da ein wenig Flexibilität natürlich ganz praktisch ist.

Grob überschlagen hat bei Nvidia eine Founders keinen Nachteil! Am Ende ist zu 99% der Chip der ausschlaggebende Faktor für das OC Ergebnis und der absolute Takt wird dann gleich sein.
Das einzige Limit ist die Leistungsaufnahme, da z.B. die 1080Ti Founders max 300W erlaubt (abgesehen davon wenn man den Shunt Mod macht). Meine 1080Ti schafft 2,0xGHz und kommt im Alltag mit 3440x1440p in Spielen nicht an das Powerlimit. Bei Benchmarks wie Superpostion schaffen das aber und dann gehts bei mir unter 2GHz. Kompensieren könnte man das mit einer angepassten Spannungskurve (was aber bisserl aufwendig ist).
Mhm. Danke für den Hinweis!
 

Sasi Black

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
6.521
etwas off-topic zur GPU: wäre es eine sinnvolle Taktik sich die GPU im Referenzdesign zwecks Kühlerkompatibilität und Preisvorteil zu kaufen und dann selbst zu übertakten? Oder bieten die Custom-Designs einen größeren Vorteil was die Taktung angeht?
Ja, du findest leichter einen Kühlkörper, die erste Serie an WaKü sind für ref. Design. Dann erst folgen die Custom Versionen.
also meine Ref. Vega56 mit WaKü läuft schneller als jede Custom Vega 64 @Stock. Dafür müsste ich ein Reg.Power Mod anwenden sowie das V64 Bios drauf Flashen)
Vega64 Nitro soll in FireStrike Extreme 10.300 schaffen meine schafft 11.437 (das ist nahe einer V64 Liquid@Stock die 11.500 schafft)
 

schmidtj

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
39
Bauteil
Pumpe und BehälterAqua Computer Aqualis D5 150ml
Alphacool Eispumpe VPP755
CPU-BlockWatercool Heatkiller CPU rev 4.0
RadiatorenAlphacool ST30 280mm
Alphacool ST30 420mm
LüfterNoctua NF-P14s redux 1500 PWM
SchläucheEK ZMT 16/10mm (neopren)

Soweit dann der Plan jetzt. Vielen Dank schon mal für die bisherigen Anregungen!
Ergänzung ()


Und die Skizze. Macht es vielleicht mehr Sinn nach dem GPU den 420er zu durchlaufen -> CPU -> 280er Radiator -> AGB?
WaKü II.jpg
 

v3nom

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
749
Die Reihenfolge der Komponenten im Kreislauf ist egal! Einfach so verbauen wie es passt.

Die VPP755 nur nehmen, wenn du sie umbedingt haben willst. Es gibt mehrere negative Erfahrungen mit der Pumpe.
 

Sasi Black

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
6.521
Mein tipp,wie schon erwähnt kürzesten weg nehmen.
CPU dann GPU ( wenn gut möglich), front Lüfter umdrehen.
 

swoptrok

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
280
Reihenfolge ist fast egal, wichtig ist: AGB vor Pumpe und Ablasshahn am tiefsten Punkt. Das erspart viel Ärger.
Ich würde die Lüfter alle noch umdrehen, so dass die Radis Frischluft bekommen. Und Ansonsten den kürzesten Weg nehmen. Deiner Skizze nach wäre der dann: Pumpe, Ablasshahn!!!, GPU, CPU, 420er, 280er, AGB.
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.705
Irgendiwe hab ich was verpasst in welches Gehäuse kommen die Sachen jetzt rein?
Wenn hinten noch einen 140er Gehäuselüfter rausblasend montieren kannst, würde ich auch wie swoptrok alles reinblasen lassen, geht nichts über frische Luft für Radiatoren.
 

schmidtj

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
39
Irgendiwe hab ich was verpasst in welches Gehäuse kommen die Sachen jetzt rein?
Wenn hinten noch einen 140er Gehäuselüfter rausblasend montieren kannst, würde ich auch wie swoptrok alles reinblasen lassen, geht nichts über frische Luft für Radiatoren.
Aktuell habe ich noch ein Corsair 400C. Allerdings werde ich wohl auf ein Define S umrüsten, da es sehr viel bessere Optionen für eine WaKü hat.

Reihenfolge ist fast egal, wichtig ist: AGB vor Pumpe und Ablasshahn am tiefsten Punkt. Das erspart viel Ärger.
Ich würde die Lüfter alle noch umdrehen, so dass die Radis Frischluft bekommen. Und Ansonsten den kürzesten Weg nehmen. Deiner Skizze nach wäre der dann: Pumpe, Ablasshahn!!!, GPU, CPU, 420er, 280er, AGB.
Verstehe. Ablasshahn ist ein guter Einwand :p
Ergänzung ()

So, Planung ist soweit komplett. Vorerst wie gesagt ohne GPU-Part.

WaKüIII.PNG


*Lüfter: Noctua NF-P12 redux-1700 PWM, nicht die 140er
 
Zuletzt bearbeitet:

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.705
@schmidtj
Ich würde direkt ein 420er oben reinpacken. Für die Defines hat sich 420 Top + 280 Front bewert. Die Kühlfläche ist nahezu identisch wie mit 2x360, aber du benötigst weniger Lüfter, die bei gleicher Umdrehungszahl deutlich mehr Luft bewegen können.
 
Top