Anlage für Wohnzimmer mit Anschluss an TV und PC; integriertes Radio/CD

black_assassin

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
787
Hallo Leute,

ich plane mir eine Anlage fürs Wohnzimmer anzuschaffen. Diese soll sowohl an PC als auch an den TV angeschlossen werden. Ferner soll ein Radio bzw. CD integriert sein und 2 Boxen in den anliegenden Küche (Leerrohre vorhanden, Boxen noch anzuschaffen) soll angebunden werden.

Gibt es eig auch Geräte mit Touchscreen mit Spotify App oder ähnlichen oder bewegt man sich da in hohen Preisgefilden?

Jetzt die Fragen:

Was brauche ich alles?
Ich habe mich bei Geizhals.de schon umgesehen, bin aber nicht so richtig schlau geworden. Brauche ich dann eine Kompaktanlage mit entsprechenden Input Anschlüssen oder einen Receiver?
Welche Boxen sind zu empfehlen, welche Leistung ist angebracht?
 

Candy_Cloud

Rear Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
6.091
Mit einem integrierten CD Player gibt es leider meist nur wenig flexible Komplettsysteme. Würde davon abraten und lieber ein günstiges CD-Deck dazu holen. Und dann auf einen vollwertigen AV-Reciever setzen. Da hast du auf Dauer mehr davon zumal bei den geschlossenen Systemen mit CD oft die Boxen nur bedingt zu ändern sind und die Endstufenleistung unterirdisch ist.
 

black_assassin

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
787
Ok also schon mal definitiv einen Receiver. Was wäre denn da zu empfehlen? Habe gelesen, dass Onkyo von der P/L her sehr gut sein soll?
Wie wird ein CD Deck denn angeschlossen?
 

kugelfisch01

Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
2.626
Ok also schon mal definitiv einen Receiver. Was wäre denn da zu empfehlen? Habe gelesen, dass Onkyo von der P/L her sehr gut sein soll?
Die Apps in Onkyo, zumindestens bei meinem TX-NR515 sind sehr träge. Eine angenehme Steuerung ist meiner Meinung nach nicht möglich. Zudem kämpfen die ziemlich mit überhitzten Bauteilen und frühen Hardwaresterben. Ich würde mir heute keinen Onkyo mehr kaufen sondern vermutlich wieder zu Yamaha oder Denon greifen.

Für dein Vorhaben solltest du schauen, dass der Receiver 2-Zonen oder mehrere Zonen unterstützt. Ich hatte ne Zeitlang mein Schlafzimmer und Wohnzimmer mit dem o. g. Receiver versorgt. War ganz angenehm, dass man im Schlafzimmer Musik / Radio hören konnte und im Wohnzimmer jemand nen Film geschaut hat.
 

bedunet

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
750
@TE: Lies dir auch bitte diesen Thread hier durch. Zu deiner Frage wie ein CD Player angeschlossen wird: Mit einem ganz normalen Cinchkabel.

Im Grunde genommen ist es egal von welcher Marke der Receiver kommt, er muss deine Anforderungen erfüllen.
 

Topper93

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.011
Würde auch zu AVR+CD-Deck Kombi raten. Wie Bedunet schon sagt ist die Marke relativ egal solange alle deine Anforderungen erfüllt sind. Bei meinem alten onkyo hatte ich grosse Probleme mit der Hitzeentwicklung (ist nach CA 1,5 Jahren abgeraucht. Natürlich kann das Problem bei neuen Modellen gelöst sein. Lautsprecher müsstest du auch selbst anhören.
 

Darklordx

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.492
Ich empfehle den Yamaha R-N500. Ein analog klingender Netzwerkreceiver, der mich jeden Tag aufs Neue verführt. Du kannst zwei Lautsprecherpaare für zwei Räume dran anschließen.

Dazu passt ein Yamaha CD Player.

Boxen: Wie groß ist der Raum? Eher klein, dann Regallautsprecher auf Ständer gestellt, ab ca. 25 qm kann man über Standboxen nachdenken. Zum Yamaha passen Boxen von Focal Chorus oder B&W wie ich finde am besten, da Ihre warme Abstimmung ideal ist.
 

hellF!RE

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.534
Wie hoch wäre denn das Budget? Spotify wird also genutzt/gewünscht?
 

nighti

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
874
Auch hier kann ich folgendes Gerät empfehlen:

Denon X1100W

Hat einen eingebauten Mediaplayer für Musik (Spotify, hunderte Internetradiostationen). Kann man per
Browser oder App bedienen (Bluetooth und WLAN sind integriert).

Eine 2te Zone wird ebenfalls per einfachem Lautsprecherkabel angeschlossen wenn du im Wohnzimmer
ein 5.1 System verbaut hast (bei 7.1 fehlt dann wiederrum der Anschluss). Es ist dann egal welche Boxen
du in der Küche anschliesst (Optimal 6 - 8 Ohm).

Wenn es nur einfacher Sound in der Küche sein soll, das könnte sowas hier sein. Ist aber nur auf die schnelle rausgesucht, wenn du genauere Tipps willst dann musst du genaue Maße und Anwendungsszenarien angeben.

Einen CD - Player gibt es allerdings nicht, den müsstest du seperat dazu nehmen (bei mir kann das ja bspw. schon der Bluray - Player).....
 
Zuletzt bearbeitet:

black_assassin

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
787
Das Budget richtet sich erst mal nach den Anforderungen, ist also sekundär. Spotify Connect ist optional, wenn der Aufpreis nicht zu hoch ist, nehme ich es gerne mit. Wie filtere ich bei Geizhals nach 2 Zonen, konnte dort keine Option finden!

Wie schließt man Boxen i.d.R im Home Bereich an? Cinch oder? Welche sind zu empfehlen?
Daten:
- Pegel etwas höher als Zimmerlautstärke
- Raum: ca. 25 qm Wohnzimmer und ca. 15 qm Küche; Soundquali in der Küche ist zweitranging
- Wohnzimmer mit min. 2.1 und für die Küche reicht Stereo
 

kugelfisch01

Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
2.626
Wie filtere ich bei Geizhals nach 2 Zonen, konnte dort keine Option finden!
Unter Besonderheiten nach Multi-Zone schauen.

Die Lautsprecher werden je nach Boxen mit einem entsprechend ausgelegten Lautsprecherkabel (ich nutze 2x1,5m²).

Für die Küche würde ich dir die JBL Controle One empfehlen. Die können auch mal Feuchtigkeit ab und haben nen sehr guten Klang für den Preis. Allerdings etwas wenig Bass. Fürs Schlafzimmer bei mir haben die Prima gereicht.
 

hellF!RE

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.534
Geht es primär/ausschließlich um Musik oder auch öfters Filme? Kommt 5.1 auch in Frage für´s Wohnzimmer?

Lautsprecherkabel kann entweder direkt angeklemmt werden oder auch per Bananenstecker...
 

black_assassin

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
787

kugelfisch01

Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
2.626
Sowohl als auch! Ob also Kuperkabel rein, das kenne ich, aber wa ist ein "Bananenstecker"? Was haltet ihr von dieser Zusammenstellung:

http://geizhals.de/eu/?cat=WL-537587...ada4c92c38d94d
Naja über Teufel wird seit jeher gestritten. Ich gehöre zu der Fraktion, dass die Qualität nicht mehr wie früher ist und einfach nur der Name teuer bezahlt wird.

Der Receiver kann nur 2.0 ansteuern. Also kein Subwoofer und kein zweiter Raum!
 

black_assassin

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
787
Also bräuchte ich quasi min 5.1? Für 2 Boxen im Wohnzimmer, einen Subwoofer und 2 Boxen in der Küche?
 

nighti

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
874
Nja also mixen solltest du das nicht. Eher einmal 2.1 und einmal 2.0! Und Multizone heisst nicht gleich dass
du damit Lautsprecher in einem anderen Raum ansteuern kannst, dazu brauchst du einen 7.1 Receiver weil
du nur bei diesem die Endstufen als 2.Zone deklarieren kannst. Viele Receiver haben als 2 Zone einfach einen
Cinch - Ausgang, dann benötigst du aber in der Küche entweder aktive Boxen oder einen weiteren Verstärker.

Gilt natürlich für 5.1 Sound im Wohnzimmer....
 

black_assassin

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
787
Ok also entweder 4x die gleichen Boxen oder 2-Zonen-Receiver und getrennt ansteuern? Welchen Anschluss haben die Dinger denn? Aktivboxen als Cinch und die "Normalen"? Was ist jetzt ein Bananenstecker?
 

Topper93

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.011
Wenn du einen 2-Zonen Receiver kaufst, kannst du an die eine Zone (die verstärkt wird) ganz normale passive Boxen anschließen (Die werden entweder mit den blanken Kupferlitzen, oder aber eben mit Bananensteckern angeschlossen -> google), und da bei den günstigeren 2 Zonen Amps die 2. Zone eben nicht verstärkt ist benötigst du eben in den meisten Fällen entweder aktive Lautsprecher oder wieder eine Kombination aus einfachem Verstärker und passiven Lautsprechern. Generell scheint es mir als solltest du dich mit dem Thema Lautsprecher nochmal näher befassen. Guck zum Beispiel mal im Hifi-Forum, oder auch hier gibts es Hilfe-Threads zu dem Thema.

Für die Kabel reichen 2-4mm dickes OFC-Kupferkabel, mit gescheiter Schirmung aus, Bananenstecker benötigt man in der Regel nicht, sie sind halt einfacher zum anschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:

kugelfisch01

Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
2.626
Also der günstigste vernünftige Zwei-Zonen Receiver scheint tatsächlich immer noch der Onkyo TX-NR535 zu sein.

Ich habe das VorVorgängermodell und dort hast du die folgende Wahl

5.1 --> Hauptraum + 2.1 Zweitraum
oder
7.1 --> Hauptraum
oder
5.1 mit BiAmping auf den Frontlautsprechern

Wenn ich jetzt 5.1 schreibe, heißt das aber nicht, dass du gezwungen bist ein 5.1 System zu betreiben. Ich lasse derzeit an meinem Onkyo TX-NR515 nur 2x Jamo S626 über BiAmping laufen. Die Boxen für die Küche kann ich aufgrund des BiAmping (BiAmping nutzt die Endstufe für die Zweite Zone oder das entsprechende 7.1 System).
 

nighti

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
874
Der TX-NR535 kann 2 Zonen aber nur wenn du dazu für die 2te Zone aktive Boxen holst oder einen weiteren Verstärker!
 
Top