Anlaufen 2,5" Externer Festplatte

peete

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
608
Hey,

ich hab hier eine Samsung HM641JI in einem Sharkoon Quickstore Portable.
Die Festplatte läuft wunderbar mit einem USB-Anschluss mit dem beiliegenden Kabel. Verwende ich aber ein anderes Kabel, dass z.B. 0,5 Meter (Verschiedene Kabel wurden verwendet) lang ist, dann läuft die Platte auch an, aber die LED des Gehäuses blinkt nur noch und sie wird nicht erkannt. Sie läuft aber definitiv an. wenn ich sie dann abstecke kommt am Bildschirm die Meldung, dass die Festplatte formatiert werden soll.
Wenn die Kabellänge dann größer wird, springt sie nicht mehr an. Sprich sie startet alle 2 Sekunden neu.

Kann mir jemand diesen Effekt erklären?? Normalerweise ist ja das Anlaufen der kritische Punkt wegen dem hohen Stromverbrauch.

Peete
 

Giraffenlippe

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
547
Kann an der Kabellänge liegen. Probiers mal mit einen kürzeren Kabel, einen Y-USB Kabel oder mit separater Stromversorgung.
 

wakü User²

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
29
Das wird wohl an der Kabellänge liegen. Wenn das zu lang ist, wird der Spannungsabfall über die Leitung zu groß sein, da die Festplatte beim Anlaufen am meisten Strom braucht.
Und da der Strom ansteigt bricht die Spannung auf ein Level ein was nicht mehr ausreicht um die Platte zu betreiben.
 

peete

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
608
Was mich wundert ist, dass sie ja anscheinend anläuft vom Geräusch und Vibrationen her. Sie stottert nicht und läuft konstant wie wenn Sie direkt angeschlossen ist. Aber sie wird halt nicht erkannt.
 

_TK_

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
707
...Normalerweise ist ja das Anlaufen der kritische Punkt wegen dem hohen Stromverbrauch.
Wegen des hohen Stromverbrauches (Genitiv) :evillol:
Spaß beiseite. Ich habe einige USB-Gerätschaften in Benutzung. Sehr oft haben die Dinger minderwertige Buchsen, und genauso billige Kabel. Wenn es funktioniert, hat man Glück.
Man könnte das Problem wissenschaftlich angehen, aber solange das Zeug für wenige Cent in China gefertigt wird, kann man sich diese Mühe sparen.
 
Top