Leserartikel Anleitung: Speedtest unter Windows automatisieren und auswerten

sini

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
658
Probier mal " speedtest.exe -s 23095 -f csv>>F:\Speedtest\Speedtest.log"
 

Pixelkuchen

Ensign
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
136
Bitte was?
Das ist doch viel komplizierter als gleich den korrekten Zeitpunkt im Log zu haben. So kann ich ohne Probleme auch mal das Logging pausieren, ohne dass es nachher quasi nicht mehr auswertbar wird.
So hast du eine Spalte mit datetime und Excel macht alles von alleine korrekt.

Falls das nicht klar wurde, das Ergebnis sieht so aus:
Anhang 870256 betrachten


Benötige bitte Support! Probiere hier seit ner Stund rum und bekomme es einfach nicht hin.
Wie muss ich die Speedtest.cmd und die Auswertung.xlsx anpassen, dass in der ersten Zeile Datum und Uhrzeit vom jeweiligen Test erscheint?

Thx
 

Enurian

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.832

Pixelkuchen

Ensign
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
136
Habe ich doch in Post #24 erläutert, wo hakt es?
Da ist im edit auch das fertige Skript für das Datum (für Synology NAS).

Stelle mich bei der Batch glaube nen bisschen doof an -.-

1.PNG
2.PNG3.PNG
 

Enurian

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.832
Ich erinnere mich es ist die erste Spalte gepackt zu haben, da das Tool einen Zeilenumbruch nach jedem Eintrag einfügt.
Du machst also zwei Befehle/Zeilen: Zuerst das Datum rein, dann den Speedtest in die Datei schreiben lassen. So wie in #24, nur dass du eben ein wenig nach Windows übersetzen musst (fürs Datum vor allem, machst du ja schon).
Vergiss nach dem Datum nicht das Komma als Trennzeichen.
 

Pixelkuchen

Ensign
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
136
Ich erinnere mich es ist die erste Spalte gepackt zu haben, da das Tool einen Zeilenumbruch nach jedem Eintrag einfügt.
Du machst also zwei Befehle/Zeilen: Zuerst das Datum rein, dann den Speedtest in die Datei schreiben lassen. So wie in #24, nur dass du eben ein wenig nach Windows übersetzen musst (fürs Datum vor allem, machst du ja schon).
Vergiss nach dem Datum nicht das Komma als Trennzeichen.

Habe es jetzt hinbekommen, dass das Datum und die Uhrzeit in die log Datei geschrieben wird.
Verstehe nur jetzt nicht, wie ich Excel dazu bringe, diese Daten in eine separate Spalte zu packen.

Screenshot 2020-11-18 14.28.38.png
 

Enurian

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.832
Das Komma ist der Delimiter in der Datei, solltest du also nicht innerhalb des Zeitstempels nehmen, sondern danach, um die Spalte abzugrenzen.
Das "echo" fügt einen Zeilenumbruch ans Ende ein, deshalb dein zweites Problem. Der Parameter "-n" sollte das verhindern.
 

hecht.24

Newbie
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
1

banta

Newbie
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2
Wie bekomme ich denn die Spalten date und time via Powerquery in die Abfrage? Manuell meckert er immer das er "Upload" nicht findet (wahrscheinlich durch Spaltenverschiebung)
 
Top