News Anniversary Edition 25: Limitiertes ThinkPad im Retro-Design für 2.379 Euro

alexx79

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.279
#4
Peinlich! Eine Sonderedition mit Technik von gestern! Bei dem Preis auch noch! Buh! #faceplam
 

icetom

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
835
#5
Sonderedition für Doofe - weil veraltet.

Thinkpad ist ja seit der Übernahme eh nicht mehr das selbe, wer kauft sich da ernsthaft diese Edition?
 

Bruzla

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.293
#6
Find ich nicht besonders schön.

Gibts dafür ne Zielgruppe?

Ich kenn keinen der ThinkPads sammelt :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Atent123

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
429
#7
Der Sprung von der 940mx zur mx150 ist deutlich größer als 25%.
Verglichen mit der GDDR5 940mx sind das fast 50% mehr und verglichen mit der DDR3 940mx ist das sogar fast doppelte performance.
 

Helios_ocaholic

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
344
#9

psyphly

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
39
#10
Was für ein arroganter Preis für so ein Stück veraltete Technik. Vor allem hat Lenovo mit dem Thinkpad kein 25 Jähriges Jubiläum, sondern wenn dann IBM, da diese Geräte damals nix mit der Firma Lenovo am Hut hatten. 14 Zoll, Full HD und dann auch noch veraltete Hardware, nicht mal Mittelklasse. Da werden selbst die 625 Stück Ladenhüter werden. Pfui, Lenovo! :pcangry::
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
545
#11
Ist halt leider ein T470 und das kostet ja auch schon abnormal viel. Das kostet bei i7-7500U, Intel-Grafik, 8 GB Ram und 512GB SSD schon über 2100€ bei Lenovo. Jetzt noch als limitierte Sonderedition mit einer Supertastatur. Deswegen war der Preis abzusehen. Veilleicht hätte man noch ein bisschen warten sollen und das Sondermodell mit T480 Hardware ausgestattet. Das wäre aber wohl erst nächstes Jahr gekommen.
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
205
#13
Ich dachte man verkauft nur eine Tastatur für 2379 Euro, ist ja auch möglich.

Ich finde trotzdem man verlangt 1500 Euro zu viel.
 

zepho

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
58
#14
Hauptsache meckern!
Ja, der Preis ist hoch und ja, die Technik ist nicht top aktuell! Aber darum geht es auch nicht!

Es gibt jede Menge Programmierer und Informatiker, welche eben jene Tastatur über die Jahre zu schätzen gelernt haben, weil sie ergonomisch und effizient ist! Mein Abteilungsleiter hat mir bereits angeboten, ob ich den will und er ihn holen soll, obgleich wir das Gerät nicht leasen können. Und das tat er, weil er genau weiß, dass die Tastatur eben das A und O ist, wenn man sich eingearbeitet hat! (Wobei Ergonomie auch immer eine Betrachtung des Nutzers ist).

2K? GPU-Performance? Höchstens noch für ML, aber das macht kein halbwegs nüchterner Datascientist mobil!

Letzten Endes bin ich für meinen Teil sehr froh, dass ich ein paar Jahre wieder ohne schmerzende Sehnen tippen kann.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
769
#16
kann es sein, dass die Preise für Consumer Elektronik gerade extrem steigen?

Anbieter die nach dem Apple Prinzip einfach die Preise extrem steigen lassen (Google Pixel gestern, Lenovo heute?)
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
#17
Hier, hier! Ich bin Thinkpad-Sammler und habe bis heute alle behalten, die ich mir je geholt habe. :)
Für alle, die sich wundern, wo die Zielgruppe liegt. Ich habe damals auch an der Umfrage teilgenommen, in der Nutzer bestimmen sollten, wie das Notebook aussehen und funktionieren soll. Das ist tatsächlich, was sich die meistens von uns vorgestellt haben. Ja, auch die Hardware.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.768
#18
Ich mag die Dinger nicht so.
Ich hab hier bei der Arbeit ein Gerät. Ein ThinkPad P51s. Es ist schon i.O. aber ich find das Ding für den Preis einfach zu teuer. Dazu ist es die ganze Zeit am kühlen wie ein Flugzeug beim Start. Aber wir haben hier auf Arbeit fast nur diese Dinger und in jedem Office klingt es irgendwie gleich.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
545
#20
...Anbieter die nach dem Apple Prinzip einfach die Preise extrem steigen lassen (Google Pixel gestern, Lenovo heute?)
Als ob die Thinkpads jemals günstig gewesen wären. Man muss aber auch bedenken, dass das im Prinzip keine Consumer Elektronik ist. Die Thinkpads (wie auch HP ProBooks, Dell Precision usw.) sind hauptsächlich für produktive Arbeiten gedacht und das erfüllen sie meist sehr gut. Und nochmal, auch ich finde im generellen die Preise zu hoch, allerdings nicht 1500€ zu hoch ;).
 
Top