Test Anno 1800 im Test: Bildschöne Wuselei mit CPU-Hunger trotz DX12

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.972
tl;dr: Anno 1800 liefert ein Grafikfeuerwerk ab. Optisch ist das Spiel mit den vielen Details eine Augenweide. Der Benchmark-Test zeigt jedoch, dass es dafür trotz DirectX 12 einen starken Prozessor braucht, denn das CPU-Limit liegt tief. Wer auf das letzte Quäntchen Grafikpracht verzichtet, kommt aber auch mit weniger aus.

Zum Test: Anno 1800 im Test: Bildschöne Wuselei mit CPU-Hunger trotz DX12
 

benneq

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
10.180
@Wolfgang Ist da irgendwas verrutscht, oder warum performen die Grafikkarten in WQHD besser als in FullHD?

@Steini1990 Danke für den Hinweis. Diese Information war an unerwarteter Stelle zu finden. Solle man vielleicht lieber direkt in das Dropdown mit den Benchmark Ergebnissen integrieren und hinter die Auflösung schreiben:
1080p Ultrahoch
1440p Sehr hoch
2160p Sehr hoch
 
Zuletzt bearbeitet:

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.788
Der WQHD Benchmark der Radeon VII ist interessant. Warum sind da die Frametimes so irrsinnig gut im Vergleich zu allen anderen Karten?
 

edenjung

Commodore
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
4.993
Den Cpu hunger ghab ich schon gemerkt. :D
Beim streamen der beta mit meinem Ryzen 5 2600 und einer 980ti auf Hoch hatte ich unter dem sehr schnellem Spieltempo schon nen paar einbrüche und das bei einer relativ kleinen Stadt am Anfang.
Aber ist kein beinbruch :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.788

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.788

Sminka

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
281

wahli

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
6.647
@Wolfgang, @Jan
Im Test "CPU-Tests auf einer RTX 2080 Ti Fe - ....." stimmt was nicht, da die 1920x1080 werte niedriger als die 2840x2160 sind.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
13.979
Nach ner 10 Std Session fängt es so langsam an zu laggen.
DX12 hab ich dieses Mal gleich aus gelassen, da das gefühlt meist eher Nachteile mit sich bringt dank schrottiger Implementierung.
 

Launebub

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
468
Die Beta fand ich super, aber warum wollen sie 60€ für das Game ?

Die sind ja schon so teuer, wie Konsolenspiele :/
Kann mich noch an Anno 1404 für 39,99€ zu Release auf Steam erinnern. Ist ja nun durch Epic, doppelte Ausbeute :(
 
Zuletzt bearbeitet:

wahli

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
6.647
@Wadenbeisser
Die Frametimes sind bei DX12 aber deutlich höher. Ansonsten wundert mich das auch.
 

Bänki0815

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
438
Die Ergebnisse sind ja erschreckend, da ist eine Radeon VII auf dem Niveau meiner GTX 1070, wo sie auf keinen Fall hingehört.
Ich hoffe AMD und die Spieleentwickler leisten da noch ein paar Optimierungen.
 

Chismon

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.914
Ouch, die Umsetzung von Anno 1800 fuer Radeon GPUs geht ja 'mal wieder gar nicht (die Radeon VII geht im Benchmark foermlich unter, noch unterhalb einer RTX 2060 FE angesiedelt :rolleyes:), aber haben wir ehrlich gesagt etwas anderes (als einen nVidia Vorzeigetitel) hier von Blue Byte/UbiSoft erwartet (?) ... wohl nicht, vermutlich kann oder will Blue Byte auch nicht anders.

Wenn dieser sehr durchwachsen umgesetzte Spieletitel in den CB-Spieleparcours aufgenommen wird, waere das ein wirkliches Armutszeugnis ... solch eine Pleite/ein Unvermoegen seitens der Entwickler ist etwas, das man nicht auch noch belohnen muss (die Treiber sollen laut Artikel ja angeblich von beiden GPU-Entwicklern optimiert sein), egal, ob es ein deutsches Studio unter Regie von UbiSoft ist oder nicht ;).
 
Zuletzt bearbeitet:

wahli

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
6.647
Mich würden noch weitere CPUs interessieren, wie z. B. ein alter i3 mit 2+2 Kernen oder der Ryzen 2200G und 2400G. Bei letzteren wären auch die integrierten GPUs interessant, ob man damit spielen kann.

@Jan
Danke für das Update :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top