Anschluss von S-ATA Stromkabel an SSD, HDD, DVD

tala

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
82
Hey Leute,

ich habe mir das be quiet Pure Power L8 400 W gekauft. Es bietet zwei Stränge S-ATA Stromkabel an. Siehe hier den Auszug aus dem Handbuch. Pure L8.jpg

Meine Frage ist, ob es erheblich ist, dass DVD Laufwerk allein an den Strang 1 zu schließen und HDD und SSD an den zweiten Strang? Oder sollte ich eine andere Kombination nehmen? Ist es zudem egal, ob die SSD (Windowspartiton) ganz am Ende des Stranges hängt, also am weitesten weg vom Netzteil oder am ersten Anschluss des Stranges hinter dem Netzteil?

Vielen Dank
 

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.429
das ist egal wo du das LW anschliesst
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.563
Das ist völlig egal, welche Rolle soll es spielen ob die SSD am Anfang oder Ende des Stranges hängt?
 

Twostone

Captain
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
3.865
ziemlich unerheblich. das einzige, worauf Du achten solltest, wäre, die Strombelastbarkeit der einzelnen Stränge nicht zu überschreiten. Welches Gerät nun an welchem Strang hängt, dem Strom ist's egal. Auch die Position (Anfang, Ende) ist bei den geringen Längen vernachlässigbar.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.255
Völlig egal. schliess die LW so an, dass es für dich am besten mit dem Strang den Strängen am besten passt.
 

SunnyboyXP0

Commodore
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.669
das einzige, worauf Du achten solltest, wäre, die Strombelastbarkeit der einzelnen Stränge nicht zu überschreiten.
Ist das bei groß dimensionierten Netzteilen wie dem Enermax Platimax 1500W denn von Belang? Insgesamt werden 24A mit 120W zur Verfügung gestellt. Es sollte demnach keinen Unterschied machen, ob ich nun alles an einen Anschluss anbringe oder die "Last" verteile, oder?
 

Twostone

Captain
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
3.865
Die Strombelastbarkeit ist nicht abhängig von der Leistungsklasse des Netzteiles, sondern dem Querschnitt der verwendeten Leiter. Da Du allerdings recht geringe und recht wenige Lasten anhängst, sollte es rein theoretisch keine Probleme geben. Nur bei Chinaböllern wäre ich eher vorsichtig: Da kann es durchaus mal vorkommen, daß der Leiterquerschnitt zu knapp bemessen ist, um mehrere (größere) Lasten zu stützen.

Der Vorteil, der sich aus einer gleichmäßigen Lastverteilung auf mehrere Stränge ergibt, ist der Spannungsfall pro Strang: Durch die geringere Strombelastung der Leiter ergibt sich ebenfalls ein geringerer Spannungsfall.
 

SunnyboyXP0

Commodore
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.669
Der Enermax-Support meint dazu Folgendes:

Es ist besser, die Verbraucher auf die verschiedenen Kabel zu verteilen, damit das Netzteil (das Kabel) nicht zu sehr belastet ist. Pro Kabel darf nicht mehr als 6 Ampere belastet werden. Nicht mehr als 4x Verbraucher.
Also lag ich mit meiner Einschätzung schon richtig: Alles aufzuteilen, ist der sicherste Weg!
 
Top