News Antecs „Platin“-Netzteile kommen nach Deutschland

CaTFaN!

Pixelschubser
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
14.710
Die Preise sind wirklich attraktiv für die Effizienz. Das man zugunsten der Effizienz auf Kabelmanagement verzichten muss ist nichts neues wobei Platin sicher auch mit Kabelmanagement möglich gewesen wäre? Die Effizienz durch Kabelmanagement sinkt doch nur um ca. 1-1.5% wenn ich mich nicht irre...
 
Zuletzt bearbeitet:

Blau&Gruen

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.148
CB könnte im Laufe des Jahres mal einen Vergleichstest zu Netzteilen anbieten. Herbst wäre gut, weil ich mir dann meinen nächsten Build langsam fürs Frühjahr überlege. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

twrz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
335
Lohnt es sich wohl prinzipiell, die in einem Server und damit 24/7 einzusetzen?
 

mudoven

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
602
"Verzichten muss man – vermutlich auch zugunsten der hohen Effizienz– auf ein modulares Kabelmanagement"

Versteh ich nich ganz. was hat dat Kabelmanagement mit der Effizienz zu tun?
 

[F]L4SH

Commodore
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
4.972
Kabelmanagement sinkt doch nur um ca. 1-1.5% wenn ich mich nicht irre...
Das reicht aber schon um nicht mehr ins Platin reinzufallen. Im Moment wird Platin -wie Anfangs Gold- nur mit biegen und brechen und einer Materialschlacht erreicht. Das gibt sich noch.
Ich frage mich eher, ob es mit sehr hochwertig gefertigten Kabeln+Buchsen samt Goldkontakten nicht doch noch möglich wäre für einen entsprechenden Aufpreis modulares Kabelmanagement ohne große Verluste zu ermöglichen. Am schlimmsten sind billige Molex Stecker. Die muss man ja teilweise mit Gewalt verbinden.
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
Preislich lohnt sich das nicht zu einem günstigen 80+ Bronze Netzteil , die Ersparnis sind nur 10% und bei heutiger Hardware die unter Last unter 100W bleibt sind das immer nur unter 10W Ersparnis und für unter 10W Ersparnis geb ich keine 50euro mehr aus.
 

Burner87

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.974
Ich hab mir vor kurzem erst ein bq Straight Power E9 400W -> Plus Gold geholt. Die 1-2 % weniger Effizienz werden durch den geringen Preis mehr als ausgeglichen. Würde daher aktuell zu Plus Silber oder Gold raten. Platin lohnt bei dem Preis aktuell noch nicht. Trotzdem natürlich gut, dass die Platin-Modelle mittlerweile bezahlbar sind.
 

bu.llet

Banned
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.338
Ich frage mich eher, ob es mit sehr hochwertig gefertigten Kabeln+Buchsen samt Goldkontakten nicht doch noch möglich wäre für einen entsprechenden Aufpreis modulares Kabelmanagement ohne große Verluste zu ermöglichen. Am schlimmsten sind billige Molex Stecker. Die muss man ja teilweise mit Gewalt verbinden.
Warum sollte gerade schlecht leitendes Gold bei den Kontakten verwendet werden?
 

Der2er

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
963
Ich mag zwar den Trend zur höheren Effizient. Aber bei Netzteilen ist das wohl meist nur in ökologischer Hinsicht sinnvoll.
Wenn man nich gerade nen totalen Stromschlucker als PC hat und den 24/7 am laufen hat, wird man wohl nich unbedingt was einsparen, wenn man statt Silber oder Gold auf Platin setzt.

Ich bin niemand der am Netzteil sparen würde. Aber da schon (fast) dreistellige €-Beträge für ein Netzteil ausgeben... weiß nich.
Man bekommt für 50-70€ locker ein vernünftiges Netzteil mit 450-550W was für fast alle (sinnvollen) PCs reicht. Gut, vllt haben die teureren etwas bessere Teile und sind etwas effizienter. Aber insgesammt sehe ich da keinen großen Kaufgrund.

Ausnahme vllt: man verkauft seinen PC am Ende des Nutzungszyklus nicht komplett sondern in Einzelteilen. Dann könnte man sein teures NT für einige weitere Systeme nutzen.
Wobei da natürlich auch irgendwann Schluss is, wenn neue Technologien und/oder Anschlüsse den Wechsel dringend nötig machen.
 
Top