News Anteil von Android 2.3.x wächst weiter

xerox18

Captain
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
4.095

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.286
@Patrick
Um das Diagramm übersichtlicher zu machen würde ich das nächste mal die 3er zusammenfassen und auch die 2.3 und <2.0. In der Tabelle ist das ja dann nochmal detailliert, aber im Diagramm bringt diese ganze Aufschlüsselung imho recht wenig.
 

Micha_80

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
170
Bei Android Open Source Project (source.android.com) gibt es auch schon 2.3.5
Und nicht nur dort, Custom Rom sei danke ist mein LG P500 auf Version 2.3.5
Nachdem ich gelesen hatte was für Bugs die offizielle LG SW 2.3.3 hat (Image für deutschen Markt immer noch nicht erschienen) bin ich ins Custom Rom Lager gewechselt...viel besser :cool_alt:
Die "Hobby" Entwickler basteln auch gleich noch die neusten Treiber rein ... so muss das sein.
 

SILen(e

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3.551
Die "Fragmentierung" bei iOS ist ja wohl kaum mit Android zu vergleichen.
Die Geräte mit 3.x sind iPhone 2G und 3G, die 3 bzw. 2 Jahre alt waren und gar nicht mehr auf 4.0 geupdated wurden bzw. darunternnicht optimal liefen, so dass sicher einige nicht upgedated haben.

Und die meisten Apps laufen auch noch auf 3.1.3 bzw. 4.0.

Die Fragmentierung bei Android hat eine völlig andere Qualität, dort boten Geräte unter 2.1, iirc, grundlegende Features wie Multitouch nicht, auch App2SD kam erst mit 2.2, Flash auch.
Da Androiden damals meist nur recht kleine Flashspeicher besaßen, musste man also mit 130MB für die Installation von Apps auskommen.

Und bei Android kommen und kamen auch einfach keine Updates, da war ein 9 Monate altes Gerät für den Hersteller Geschichte.
Bei Apple bekam man bisher immer über 2 Jahre Updates.

Und bei Android geht die Fragmentierung auch noch weiter, es ist nicht nur die Software, auch und besonders die Hardware ist ein buntes Allerlei.

Screengrößen zwischen 3,2" und 7,0" für die Smartphone-Androidversionen, Geräte ohne GPU, mit lachhafter GPU, mit akzeptabler und mit guter GPU, RAM zwischen 130MB UND 768 MB und selbst Flaggschiffe wie das Desire wurden ohne Multitouch ausgeliefert.

Insgesamt über 300 offizielle Androiddevices, dagegen gibt es aktuell 4 iPhones, 4 iPod Touch, 2 iPads und einen AppleTV.

Ihr müsst echt nach jedem Strohhalm für Argumente greifen, hm?!
 

wiredcr

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
591
Mich tät ja mal die Fragmentierung von iOS interessieren, die letzte Grafik hierzu ist leider schon über ein halbes Jahr alt:



Quelle
Der SILen(e wird uns bestimmt bald erklären dass das keine Fragmentierung ist ;)
Der SILen(e wird das nicht tun, aber dafür der wiredcr. Zwar werde ich nicht erklären, warum dies keine Fragmentierung ist, sondern vielmehr erläutern, warum man vielleicht etwas neutral an die Sache gehen sollte und nicht alle Grafiken und Zahlen irgendwie vergleichen kann.

Man schaue sich einfach mal den vollständigen Artikel und die Grafiken darin (Link) an. So, wie es androidnews.de darstellt, stimmt es nämlich leider nicht so ganz, was ja auch bei einem iOS-Bericht auf 'ner Android-Website keinen wundert.

Die zu dem Zeitpunkt der Android-Grafik aktuellste Firmware 2.2 wurde für Android am 20. Mai 2010 veröffentlicht. Die Grafik entstammt den Verbreitungen im September, also knapp 4 Monate später. Im September lag dann die Verbreitung der aktuellsten, eigentlich seit 4 Monaten von Google veröffentlichten Version bei 43,3%.

Was sollte man also auch machen, um wirklich einen Vergleich zum iPhone ziehen zu können? Richtig, die gleichen Grundbedingungen. Das ist aber nicht der Fall: Die Grafik zur iOS-Verbreitung, bei dem die aktuellste Version 4.0 bei 45%, liegt, entstammt nicht etwa auch dem September wie es androidnews.de dem Nutzer auftischen möchte ("Statistiken von Chitika belegen zudem, dass die Verteilung verschiedener Android-Versionen genaus breit gefächert ist wie die von iOS."), sondern aus einem Zeitrahmen zwischen dem 21. Juni und dem 26. Juli. Das erklärt auch, warum die Version 4.0.1 nur mit 5% vertreten ist - die kam nämlich erst kurz vor dem Ende dieser Auswertung heraus.

Es werden in dem Artikel auf androidnews.de und in den Grafiken also verglichen:

Android-Zahlen im September 2010 - das letzte Update kam im 20. Mai 2010. (4 Monate Differenz)
iOS-Zahlen im Juni/Juli 2010 - das letzte Update kam am 21. Juni 2010. (quasi 0 Monate, direkt nach Release) (Wenn man die Zahlen direkt nach der Veröffentlichung eines größeren Updates auswertet, ist die Fragmentierung auch so groß und es eignet sich super zum iOS-Fragmentierungs-"Das ist ja bei iOS genauso!"-Gebashe. androidnews.de hat es genutzt.)

Aus diesen Zahlen zieht androidnews.de dann den Schluss, dass iOS ja genauso breit gefächert ist wie Android. Ein Trugschluss, denn dazu hätte man auch die Zahlen 4 Monate nach dem Release von iOS 4 ansehen sollen - hier hätte die Verbreitung sicherlich anders ausgesehen, als direkt ein, zwei Wochen nach dem Release - zweieinhalb Monate nach dem Release lag iOS 4 schon bei 68%, was selbst chitika im Vergleich zu Android lobt. Das ist auch der Grund, warum genau diese Grafik nicht etwa - wie androidnews.de es tat - zum iOS-Gebashe bzw. Android-Schönreden genutzt wurde, sondern eher als positives Zeichen für iOS gewertet wurde, da schon so viele Nutzer nur wenige Tage nach dem Release die aktuellste Version von iOS auf ihrem iPhone installiert hatten. Vergleicht man die 43% von 2.2 unter Android, 4 Monate nach dem Release, mit den 45% von 4.0 unter iOS, ein paar Tage nach dem Release, fällt auch auf, warum.

Zudem kann man sich ja auch ausrechnen, wie die Fragmentierung vor dem Release der neuen Firmware ausgesehen hat: Diejenigen, die direkt auf 4.0 geupdatet haben, werden vorher 3.1.2 auf ihrem iPhone installiert haben. Summiert man nun die 50% mit den 30% von 3.1.3 hatten also quasi 80% aller iPhone-Nutzer direkt vor dem Release von 4.0 und 4 Monate (wie also im Androidvergleich) nach dem Release von 3.1.3 (Februar 2010) die aktuellste Version auf ihrem Handy.
 
Zuletzt bearbeitet:

Damien White

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.841
@ Xerox: Du kannst hellsehen O.O

@ Silen(e: Die Quelle durchgelesen? Davon mal abgesehen gings mir nicht darum Apple schlecht dastehen zu lassen, mich tät nur wirklich ein echter Vergleich zischen den Fragmentierungen von Andoid, iOS und evtl Symbian interessieren, da einzelne zusammenhangslose Graphen alle jubeljahre hierzu schlichtweg unbrauchbar sind.

Btw, ich verweise hierbei auf grundlende Mängel älterer iOS Versionen wie Multitasking etc oder der blosen Tatsache, dass zur letzten Präsentation Dinge als Neuheit angekündigt wurden, die seit Jahren fester Bestandteil simpelster Geräte sind.

Nur um dir klarzumachen, dass beide Betriebssysteme Mängel aufwiesen und aufweisen. (Jop, sowohl Android 3.x als auch das kommende iOS sind noch weit von "Perfektion" entfernt)



Aber wie sagt man so schön: Getroffene Hunde bellen ;)


@ wiredcr: Super, is die Grafik noch älter, also gabs seit einem Jahr keine Aussage über die Fragmentierung von iOS und jeder Horst nimmt das allgemeine Fanboyefasel für bare Münze?

Sorry, nix gegen deine Milchmädchenrechnung, aber da kein belegbarer Beweis vorhanden ist muss ich selbige anzweifeln. Ich meine mal ernsthaft, hat keine Sau in den letzten Monaten auch nur eine Aussage zur Fragmentierung von iOS gemacht? Da stimmt doch as nicht...
 
Zuletzt bearbeitet:

wiredcr

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
591
"Da stimmt doch was nicht... "? Aktuellere Zahlen finden sich zuhauf im Internet. Du bist ja schließlich der, der 'ne ein Jahr alte Grafik in's Spiel gebracht hat. Google spuckt zu aktuelleren Zahlen als die deiner Grafik ziemlich viel aus. ;)

iOS Install-Base Breakdown Makes Android Look Precariously Fragmented


(Januar 2011) - iOS 4.x bei 89% - "only 0.4% of Android devices are on the most recent version - version 2.3 aka "Gingerbread". Of course, Gingerbread is brand-new, so even looking back pre-launch to December 2010, we found that only 43.4% ran [7 Monate nach Release dieser Version, iOS hatte bereits einen Monat nach dem Release von iOS 4 45% (+5%) Verbreitung]" (softpedia.com macht hier ja fairerweise sogar genau das, was androidnews.de bei seinem Vergleich hätte machen sollen, aber nicht gemacht hat, wodurch iOS so extrem fragmentiert ausgesehen hat.)

Hier findest du dann noch immer recht aktuelle Verbreitungen, die ein Unternehmen, das Spiele für iOS entwickelt, veröffentlicht.

Die letzten stammen von Anfang August 2011 - also quasi heute. (nach diesen Zahlen sind 13% noch auf 3.x oder darunter (als Other bezeichnet), der Rest schifft mit iOS 4 herum)

Dem Satz "Statistiken von Chitika belegen zudem, dass die Verteilung verschiedener Android-Versionen genaus breit gefächert ist wie die von iOS" (androidnews.de) kann man da irgendwie nicht zustimmen. Selbst Chitika, der Publisher der bei androidnews.de präsentierten Grafik, hatte iOS zweieinhalb Monate später bei einer weiteren Grafik im Gegensatz zu Android gelobt, da dort die neueste Version schon so verbreitet ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Magellan

Bisher: NoD.sunrise
Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
16.824
Wie egal mir doch diese sinnlose Fragmentierungsdiskussion ist - Ich habe seit ich mein Desire habe stets die aktuellste Version und was der Rest treibt interessiert mich eher weniger.
Den entwicklern scheint die ach so böse Fragmentierung auch nicht viel auszumachen sonst würde der Android Market nicht schneller wachsen als alle anderen...

Aber Respekt für den Einfallsreichtum unseres Apple Fanboys #1 - sogar die Tatsache, dass man sich beim iPhone mit 3,5" begnügen muss und erst gar keine Wahl hat, so hinzudrehen, dass dies einer der Vorteile von Apple ist hat schon was.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

reco82

Gast
Der Markt wächst zwar am schnellsten aber eher ist es ein Schrottplatz..und sieht man sich die Zahlen an Apple ca 3 Millarden Umsatz und Google ca 400 Mio dann überlegt man sich als Entwickler wo es besser ist zu entwickeln...
 

Mahir

Schreiberling
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.545
@NoD.Sunrise: Der Market wächst zum Teil sicherlich auch am Schnellsten, weil es keinerlei Kontrolle über die Apps gibt, die reingestellt werden. Jeder kann irgendwas reinstellen.

Ich meine, bin mir aber nicht mehr hundert pro sicher, dass Entwickler von id-Software gesagt hatten, dass die Fragmentierung bei Android sie stört und sie deshalb (noch) nicht programmieren. Zusätzlich wies glaube ich auch der Chefentwickler von Rovio darauf hin, dass man mit dem Android-Market nicht viel über Apps verdient, die man kaufen muss und sie daher Angry Birds werbefinanzieren. Probleme gibt es dort definitiv, Wachstum hin oder her.
 

Magellan

Bisher: NoD.sunrise
Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
16.824
Auch der Umsatz mit Apps wächst bei Android am schnellsten (aber liegt natürlich aktuell noch deutlich hinter Apple) - Schätzungen für 2011 liegen bei +300% (Apple +69%).

Wichtig ist aber für mich als User nicht welcher Market am meisten Umsatz macht sondern ob der eigene Market attraktiv genug ist so dass jede gute App in der Regel auch für diese Plattform erscheint, und hier ist der Android Market doch offenbar jetzt schon attraktiv genug und bei 300% Wachstum in einem Jahr nimmt die Attraktivität noch rasant zu.

Ich persönlich habe noch keine iPhone App gesehen welche ich auch haben wollte aber nicht im Android Market gefunden hätte.

Gedanken um den market muss man sich aktuell doch nur machen wenn man weder iOS noch Android hat, WebOS, BlackBerry OS und WP7 sind hier schon noch deutlich hinterher.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

reco82

Gast
Ist ja auch klar das der Markt so schnell wächst schau ihn doch mal genauer an..such mal nach Hello Kitty ca 1000 Wallpapers und wenn ich nur "hello" eingebe dann kommen ca 2500 Wallpapers mit Light über 1000 und die Liste ist unendlich...ähnelt einen Müllplatz.Und den Store von WebOS und BLackberry sind von Wp7 schon längst überholt wurden..die wichtigsten Apps gibt es auch schon für WP7 bzw werden mit dem Mangoupdate kommen
 
Zuletzt bearbeitet:

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12.873
also dein link sagt aus das bei android ca 100k apps "gestorben" sind und bei apple sinds 75k man sollte aber nicht vergessen das entwikler auch in einen fremdmarkt abgewandert sein können z.B zu amazon
 

Magellan

Bisher: NoD.sunrise
Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
16.824
Wenn 3stellige Millionenbeträge (=vorher) für dich nichts sind kann ich dir nicht helfen. Der absolut betrag ist NOCH hinter Apple aber das wachstum ist derart überlegen dass dies nur eine frage der zeit ist...
 
Top