News Android 4.x erreicht erstmals Anteil von knapp 40 Prozent

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Erstmals seit der Veröffentlichung haben die Versionen 4.0, 4.1 und 4.2 gemeinsam am Android-Markt einen Anteil von annähernd 40 Prozent erreicht. Dies geht aus den traditionell zu Beginn eines Monats veröffentlichten Zahlen der Android-Entwickler hervor.

Zur News: Android 4.x erreicht erstmals Anteil von knapp 40 Prozent
 

Bully|Ossi

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.153
Wenn die vielen Anbieter ihre Launcher und Apps mal als "Apps" anbieten würden, könnte ein Galaxy S auch schon lang mit Android 4.x laufen. Aber nein, da wird irgendein Quark Launcher dazu gebastelt der ultra langsam ist und mehr Hardwareleistung braucht als nen 3D-Spiel.

Ich hab das Nexus 4, zuvor das Galaxy Nexus und jeder der ein vernünftiges Smartphone will was sehr schnell läuft und immer aktuell ist, kommt um die Nexus Familie nicht drumrum. Wer weiß ob ein Galaxy S3 non LTE z.B. jemals Android 4.2.x erhalten wird, richtig, niemand...
 

happy_user

Ensign
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
183
Bedenkt man, dass es für Androd keine regelmäßigen Sicherheitsupdates wie bei Windows und OSX gibt ist das eigentlich erschreckend.
Alleine aus diesem Grund wird man wohl in Zukunft regelmäßig ein neues Gerät kaufen müssen. Die Telefon-Hersteller haben aus offensichtlichen Gründen ja sowieso keine Interesse an regelmäßigen Softwareupdates für bereits verkaufte Geräte.
 

speedlimiter

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
760
Wirklich aktuell, also mit 4.2 ausgestattet, sind es nicht mal 2%. Das ist einfach erschreckend. Dehnt man es ein wenig aus, kommen gerade mal ca. 10% in den Genuss von Project Butter, um mal ein großes Feature zu nennen. Der Rest ruckelt immer noch vor sich hin. ICS ist im Oktober 2011 erschienen. Das zählt mMn nicht mehr als aktuell. Wieso ist Google nicht in der Lage, da mal was zu ändern?
 
Zuletzt bearbeitet:

Musicsniper

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
958
Weil es nicht Googles Schuld ist ? Das liegt an den Herstellern die keine Updates rausbringen weil ihr ****************** Launcher zu lahm ist
 

speedlimiter

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
760
@Musicsniper Und wieso unterstützen die Käufer diese Hersteller dann auch noch? Ich schätze mal 95% machen das aus Unwissenheit, was da auf ihrem Telefon läuft. Ich hätte mir schon lange mal ein Android-Smartphone geholt, wenn ich nicht bangen müsste, dass man auch noch die nächste Version des OS bekommt. Die Nexus Geräte sagen mir bisher aber nicht zu.
 
Zuletzt bearbeitet:

ANSYSiC

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
58
Es ist ihnen einfach egal, solang das handy läuft will niemand sich mit lästigen updates herumschlagen (meine erfahrung). Da laufen leute mit alten versionen rum und wenn ich sage, schliess doch mal an pc an und klick auf aktualisieren komm dann nur "ja irgendwann mal"

@speedlimiter: du kannst dir ruhig ein android phone kaufen, welches guten community support hat. Dann ein custom rom drauf und sorgenfrei leben. Cyanogenmod hat sogar nen integrierten updater
 
Zuletzt bearbeitet:

Gestho

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.066
Ich hätte mir schon lange mal ein Android-Smartphone geholt, wenn ich nicht bangen müsste, dass man auch noch die nächste Iteration des OS bekommt. Die Nexus Geräte sagen mir bisher aber nicht zu.
Nun ja wenn du sicher gehen willst kommst du da nicht drum rum. Was hindert dich daran? Du kannst dank all den Apps dein Vanila Android so umgestallten dass du fast alles damit nachbilden kannst (falls du z.B das Aussehen von htc zum Beispiel bevorzugt, kannst du das auch haben). Zudem ist keine Crapware drauf, das wird ja langsam bei den Smartphones so schlimm wie bei den Notebooks
 

SilverBo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
118
Naja jeder Hersteller will sein Produkt einzigartig machen. So das der Kunde ein Wechsel zum einem anderen Hersteller erschwert wird. Zudem müssen die Hersteller für Android Geräte sich von anderen abheben/unterscheiden damit der Kunde ihre Geräte kauft.

Also warum basteln die Hersteller eigene Launcher und Softwarepakte:
- Kunden binden (den Wechsel erschweren)
- Kunden gewinnen durch Funktionen die andere nicht bieten
- sich von anderen Herstellern unterscheiden

Und eigentlich ist nur ein geringer Kundenkreis nach aktueller Software hinterher.

Ich kaufe und nutze nur Nexus Geräte (Nexus S, Galaxy Nexus und Nexus 7), da ich einfach aktuelle Updates haben möchte. Leider bekommt das Nexus S kein 4.2 was ich ziemlich mies finde.

iOS hat einfach kein Problem mit der Fragmentierung, da es nur einen Hersteller gibt. Dafür gibt es keinen Preiskampf unter den eigenen Geräten und der Kunde wird länger den UVP zahlen.

Hat alles seine Vor- und Nachteile
 

fire2002de

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
258
Weil es nicht Googles Schuld ist ? Das liegt an den Herstellern die keine Updates rausbringen weil ihr ****************** Launcher zu lahm ist
lol? gehts noch ? wenn die Hersteller veto einlegen kann Google nichts anderes tun als update raus zubringen also mal locker bleiben! es ist zum Großteil Googles schuld das die update Politik so fürn arsch ist beim Android os.

glaub mal wenn Samsung sagt, "google wir brauchen dringen ein update" dann rennt google!

b2t:

ein kürzerer update interval wäre für das Android gebeuteltes os schon eine große Bereicherung!
vielleicht tut der ein oder andere Hersteller ja mal in zufunkt mehr als nur ans Geräte verkaufen zu denken und klopft etwas lauter auf googles tische!

mfg
 

roker002

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.051
Von mir aus können die Hersteller eigene Launcher machen, aber die sollten auch deren Wort halten und die Updates raus bringen.

Werden die aber nie tun.... denn, wenn man ein altes Gerät mit nötigen Upgrades versorgt, so wird sich ja auch keine einen neuen Kaufen. Falls es Sicherheitslücken geben sollte, werden diese via Patch nachgeliefert aber nie eine neuere Version.

Geld Geld Geld... um mehr geht es ja nicht! Die ganze Welt ist pervers geworden (war schon immer?).
 

Compo

Captain
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
3.244
Wirklich aktuell, also mit 4.2 ausgestattet, sind es nicht mal 2%.
Android 4.2 ist nicht einmal 2 Monate draußen und schon sollen es alle haben ?
Schonmal dran gedacht das die ganzen Firmen die ihre **** Oberfläche drauf werfen erstmal eine Version für ihre Geräte basteln müssen ? Treiber müssen evtl. auch angepasst werden.
Wenn die Hersteller mit einem Update fertig sind ist schon wieder die nächste Android-Version auf dem Markt. Die kommen mit der Entwicklung einfach nicht so schnell hinter her.
Und das die Hersteller nur die Top-Geräte mit mehreren Updates versehen weiß mittlerweile auch jeder (bis auf ein paar Ausnahmen) .

Entweder man kann damit leben oder holt sich ein Gerät mit einem anderen OS.

lol? gehts noch ? wenn die Hersteller veto einlegen kann Google nichts anderes tun als update raus zubringen also mal locker bleiben! es ist zum Großteil Googles schuld das die update Politik so fürn arsch ist beim Android os.

glaub mal wenn Samsung sagt, "google wir brauchen dringen ein update" dann rennt google!

mfg
Das ist ja mal totaler Blödsinn.
Gegen was sollen die den Veto einlegen ? Siehe oben, die Hersteller kommen nicht hinterher mit den Updates oder wollen die nicht bringen.
Oder warum bekommt mein DHD kein Update von HTC auf ICS ? Achja, weil Google nach ICS kein Update mehr heraus brachte, hatte ich ja ganz vergessen XD
 
Zuletzt bearbeitet:

kwai

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
743
Wird sich in Zukunft alles durch das Nexus Programm erledigen.
Diese Geräte erhalten unmittelbar Updates direkt von Google. Kein lästiges warten auf den "dritten" mehr notwendig. :)



Verwunderlich. Bei Apple kommt vlt. einmal im Jahr ein größeres Update. Schneller sind die auch nicht.
 

FrAGgi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.155
Wirklich aktuell, also mit 4.2 ausgestattet, sind es nicht mal 2%. Das ist einfach erschreckend. Dehnt man es ein wenig aus, kommen gerade mal ca. 10% in den Genuss von Project Butter, um mal ein großes Feature zu nennen. Der Rest ruckelt immer noch vor sich hin. ICS ist im Oktober 2011 erschienen. Das zählt mMn nicht mehr als aktuell. Wieso ist Google nicht in der Lage, da mal was zu ändern?
Frag mal den Durchschnitts-Nutzer, was Project Butter ist ... :rolleyes:
Die Masse der Nutze interessiert es nicht, was da für ein Android läuft. Die kaufen sich ein Smartphone, dass das kann was sie wollen. Ob da dann noch was nachkommt oder nicht, fragt sich wohl kaum einer. Und solange keine Sicherheitslücken bestehen, ist das meiner Meinung nach auch voll okay. Nicht jeder Smartphone-Nutzer will oder muss sich mit Updates beschäftigen, wenn das Gerät läuft wie es soll.

Wen es interessiert, der kauft sich entsprechende Geräte, z.B. Nexus, oder findet einen Weg zu Updates über Custom Roms. Ein geringer Teil meckert dann zwar noch weiterhin, aber da die Lage mit den Updates seitens der Hersteller bekannt ist, ist das für mich nicht nachvollziehbar.
Mann kann sich beschweren, aber dann lässt man auch die Finger von den Geräten, anstatt sie weiterhin zu kaufen.
 

Cat

Banned
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.635
Natürlich hat Google Schuld, dass Sie Android auf diese Weise konzipiert und dann auch entwickelt haben. Man hätte ja GUI, Kernel, ... stärker voneinander trennen können.
Wird sich in Zukunft alles durch das Nexus Programm erledigen.
In Zukunft wird sich gar nichts erledigen. Es gibt kein "Nexus"-Programm. 08/15-User stehen nun einmal auf viele bunte Icons.
 

Gestho

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.066
In Zukunft wird sich gar nichts erledigen. Es gibt kein "Nexus"-Programm.
Das gibt es sehr wohl, nur ist von dem noch nicht viel bekannt. Man weis aber dass das Basissystem erneuert werden kann, ohne dass die Hersteller da eingreiffen müssen. Das bedingt leider einer warscheinlich nicht sehr flexiblen Schnittstelle, welche sich auch wieder ändern wird und somit verschiebt sich das Problem einfach auf eine neue Version der "Nexus-Schnittstelle"
 

Rickedode

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
35
@CB
Ich weiß ja nicht wie gut es um eure Mathematik Kenntnisse bestellt ist, aber das Rechnen solltet Ihr glaube ich noch was üben:

29,1 + 9 + 1,2 = 39,3

und wie offentsichtlich zu sehen ist ist 39,3 < 40

Die Überschrift des Artikels würde ich also noch mal überdenken!

Bitte nicht zu ernst nehmen ;)

Gruß
Rickedode
 

ego4u

Ensign
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
174
Frag mal den Durchschnitts-Nutzer, was Project Butter ist ... :rolleyes:
Genau. Das ist doch der Punkt. Diejenigen, die sich für aktuelle Software interessieren kaufen sich entweder Nexus Geräte und werden bedient, oder sie bedienen sich selber bei den diversen Dev's auf xda. Dem Otto-Normal-User ist das aber sowas von egal. Genauso wie die Schlagzeilen über Sicherheitslücken. Da müsste schon was Ernstes vorfallen, um diese Nutzergruppe zum Umdenken zu bewegen. Das soll keineswegs negativ sein, schliesslich besteht ja für nahezu 100% auch kein Grund zur Sorge. Mir ist jedenfalls niemand bekannt, der wegen Sicherheitslücken auf dem Smartphone Probleme hatte..
 
H

Hans_Hinterseer

Gast
Ein Nexus ist auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Man bekommt zwar Updates, dafür hat man ein rurchtbar nacktes System. Installiert man dann zig Programme von Drittanbietern, kann man sich wiederum nicht sicher sein, ob man nicht doch ein unsicheres Programm installiert hat. Deshalb rate ich persönlich jedem, er solle sich KEIN Androidphone nehmen. Und wenn ich dann von der Akkulaufzeit erzähle, greifen die meisten dann zu aktuellen Nokiaphones mit Symbian. Und sie sind vollends zufrieden weil sie nichts nachträglich installieren brauchen (bis auf Whatsapp) und das System stabil und sicher läuft.
 

Cat

Banned
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.635
Das gibt es sehr wohl, nur ist von dem noch nicht viel bekannt. Man weis aber dass das Basissystem erneuert werden kann, ohne dass die Hersteller da eingreiffen müssen. Das bedingt leider einer warscheinlich nicht sehr flexiblen Schnittstelle, welche sich auch wieder ändern wird und somit verschiebt sich das Problem einfach auf eine neue Version der "Nexus-Schnittstelle"
Ich weiß worauf du dich beziehst, aber kein Hersteller wird sich darauf einlassen.
 
Top