Anwendung auf C:\ kann nicht ohne Adminrechte gestartet werden

hatrantator

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
27
Servus!

Ich komme gerade nicht weiter.
Ich habe eine Anwendung die, aufgrund Herstellervorgabe, direkt auf C:\ installiert. Also C:\Anwendung\Bin\Anwendungsname.exe

Jetzt ist es meiner Kenntnis nach seit Win10 doch so, dass MS den Riegel vorschiebt weil Anwendung direkt auf C: liegt. Wäre es in C.\Program Files\ könnte die Anwendung starten ohne Adminrechte zu benötigen (laut meiner Recherche)

Gibt es irgendeine Möglichkeit das zu unterbinden und die Anwendung trotz ihres Speicherortes ohne Adminrechte zu starten?
In den Kompatibilitätseigenschaften ist der Haken "Immer als Admin ausführen" nicht gesetzt.

Der Eigentümer des Verzeichnisses ist nach der Installation die Gruppe der lokalen Administratoren. Ändere ich den Eigentümer auf alle lokalen User bringt das auch nichts. Natürlich wurde die Vererbung auch aktiviert.

Die Anwendung woanders hinzuschieben geht leider nicht, da sonst der Hersteller aussteigt (da komme ich wirklich nicht herum).

ProcessExplorer wirft keine Infos zur Anwendung raus, weil diese nicht in der Prozessliste aufgeführt wird.
1596631844136.png



Früher gabs von MS das Application Compatibility Toolkit welches aber seit einigen Featureupdates auf Win10 nicht mehr funktioniert.

Fällt euch Ikonen noch etwas ein?
 

SilenceIsGolden

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
4.058
Eigentlich hängt es von der Anwendung ab, ob Windows nach Adminrechten fragt oder nicht. Das Stammverzeichnis von C oder ein beliebiges Unterverzeichnis, das nicht Program Files oder Windows heißt, hat sogar weniger Restriktionen. Das kann man testen, indem man z.B. eine Testdatei unter Program Files anlegen will, dann fragt Windows nach Administratorrechten um dort hineinzuschreiben. Wenn du auf C ein Verzeichnis anlegst und dort etwas hineinschreiben willst, kannst du das ohne Rückfrage tun. Auch eine z.B. alte Win9x-Anwendung, die noch ins Programmverzeichnis schreiben will, kann das unter Program Files nicht direkt tun. Unter C und einem selbst angelegtem Verzeichnis hingegen schon.
 

mennyy

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.171
und wenn du exe mit rechter maustaste als administrator ausführst, müsste auch gehen
 

Arthax

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.198
Eigentlich hängt es von der Anwendung ab, ob Windows nach Adminrechten fragt oder nicht. Das Stammverzeichnis von C oder ein beliebiges Unterverzeichnis, das nicht Program Files oder Windows heißt, hat sogar weniger Restriktionen. Das kann man testen, indem man z.B. eine Testdatei unter Program Files anlegen will, dann fragt Windows nach Administratorrechten um dort hineinzuschreiben. Wenn du auf C ein Verzeichnis anlegst und dort etwas hineinschreiben willst, kannst du das ohne Rückfrage tun. Auch eine z.B. alte Win9x-Anwendung, die noch ins Programmverzeichnis schreiben will, kann das unter Program Files nicht direkt tun. Unter C und einem selbst angelegtem Verzeichnis hingegen schon.
Da gebe ich dir recht!
Ist die Software von einer illegalen quelle?
https://docs.microsoft.com/en-us/sysinternals/downloads/process-explorer
https://de.wikipedia.org/wiki/Process_Explorer

Ist ein besserer "Task-Manager".
 

TrueAzrael

Commodore
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
4.106
Die Forderung nach Adminrechten liegt nicht am Verzeichnis in dem die Anwendung liegt, sondern an vermutlich schlechter Programmierung.
Wenn eine Anwendung für einen Teil seiner Arbeit Adminrechte braucht, dann sollte sie üblicherweise auch erst dann danach fragen und nicht schon beim Start. Anwendungen die tatsächlich für sämtliche Arbeit Adminrechte benötigen sind rar bis nicht existent.

@Arthax: Es war wohl die Anwendung gemeint die ausgeführt werden soll und nicht im ProcessExplorer auftaucht und nicht der ProcessExplorer als solches.
 

Xero261286

Commander
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
2.422
Nein, er schreibt doch das der ProzessExplorer keine Infos zur Anwendung hergibt, der Name der Anwendung ist anscheinend Streng geheim, immerhin hat er den Namen mit irgendeinem Bildbearbeitungsprogramm unkenntlich gemacht :D

Was diese Geheimniskrämerei immer soll... Vermutung, scheint wohl nichts legales zu sein?!
 
Zuletzt bearbeitet: (Diverse Korrekturen...)

hatrantator

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
27
Chillt Leute.

Das Programm ist nicht illegal. Dabei handelt es sich um eine industrielle Laborsoftware zur Analyse div. Materialien via Röntgenstrahlen.
An dem PC hängen 3 tonnenschwere Messinstrumente dran und der PC sorgt dafür dass Proben aufbereitet und von Gerät zu Gerät über ein Fließband weitergegeben werden. Für mein Problem tat das eig nichts zur Sache, warum ich es auch nicht erwähnt habe. Viel Glück dabei das auf illegale Weise einzurichten.

Die Managementsoftware für's Messen und Aufbereiten der Messdaten braucht aber zwingend Adminrechte.
Auf diesem PC soll aber unter gar keinen Umständen jemand mit Adminrechten hantieren. Wir laufen im Schichtbetrieb und wenn 8 Leute auf dem Ding rumfummeln gibt das einen ordentlichen Salat.

Darum die Frage wie man den Zwang, die Software als Admin zu starten, umgehen könnte.

Problembeschreibung in zwei Sätzen:
1. Nur der Admin darf die Anwendung starten.
2. Es muss für Nicht-Admins auch ausführbar sein.

EDIT:
Wenn ich auf den Hersteller umwälzen könnte, wär ich nicht hier.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
14.623
Die Managementsoftware für's Messen und Aufbereiten der Messdaten braucht aber zwingend Adminrechte.
Auf diesem PC soll aber unter gar keinen Umständen jemand mit Adminrechten hantieren. Wir laufen im Schichtbetrieb und wenn 8 Leute auf dem Ding rumfummeln gibt das einen ordentlichen Salat.
Wende dich an den Entwickler.
Oder lagere es in eine VM aus, wo es egal ist wenn die versaut wird weil man sie einfach wieder resetten kann.
 

hatrantator

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
27
Wende dich an den Entwickler.
Oder lagere es in eine VM aus, wo es egal ist wenn die versaut wird weil man sie einfach wieder resetten kann.
Das geht leider nicht. Alles Seriell angeschlossen. Serial-IP-Umsetzer sind nicht möglich. Hatten wir in der Vergangenheit gepaart mit vieelen seltsamen Fehlern und Timeouts in der Automatisation der Geräte.
 

cruse

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
9.970
Ein Admin startet die Anwendung und gibt seine Daten ein, danach wird der PC nie wieder neu gestartet.
Alle Energiesparsachen ausschalten und schon sollte das kein Problem mehr sein.

Ansonsten halt h00bi's erster Satz.

Wir haben hier btw auch sehr teure Messgeräte rumstehen - die werden komplett vom Hersteller supportet - 24/7, auch per telefon und extra dafür gibt es sogar einen LTE Zugang per stick und teamviewer, falls das netzwerk ausfällt.
 

Haplo

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
9
Mal das Flag "runAsInvoker" ausprobieren?
Über eine batch-Datei (oder cmd-Fenster zum probieren) zuerst "set __COMPAT_LAYER=RunAsInvoker" dann "start messprogramm.exe".
 

hatrantator

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
27
Ein Admin startet die Anwendung und gibt seine Daten ein, danach wird der PC nie wieder neu gestartet.
Alle Energiesparsachen ausschalten und schon sollte das kein Problem mehr sein.

Ansonsten halt h00bi's erster Satz.

Wir haben hier btw auch sehr teure Messgeräte rumstehen - die werden komplett vom Hersteller supportet - 24/7, auch per telefon und extra dafür gibt es sogar einen LTE Zugang per stick und teamviewer, falls das netzwerk ausfällt.

1. Was das für eine Lösung sein? Weil ein Mitarbeiter keinen Schlüssel hat, lassen wir das Gebäude einfach immer offen.
2. Der Hersteller hat die gewünschte Funktionalität aus seiner Sicht hergestellt. Das die Firma ein Problem damit hat das jeder am System rumpfuschen kann und Win10 da aus irgendeinem Grund Adminrechte benötigt, ist dem Hersteller doch egal.
3. Der Spaß kostet mehr als div. Abteilungen im Jahr. Selbst wenn ist es kein Fehlerfall der supportet werden könnte.
Ergänzung ()

Mal das Flag "runAsInvoker" ausprobieren?
Über eine batch-Datei (oder cmd-Fenster zum probieren) zuerst "set __COMPAT_LAYER=RunAsInvoker" dann "start messprogramm.exe".
DANKE! Eine brauchbare Antwort!
 

TrueAzrael

Commodore
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
4.106
Beim nächsten Mal halt vor dem Kauf der Software klar stellen, dass die Anwender nicht mit Adminrechten ausgestattet sind. Wenn der Entwickler der Software dann für seine Anwendung trotzdem Adminrechte voraussetzt holt man sich sein Geld wieder. Und spätestens dann interessiert es auch den Hersteller, vor allem weil die spezielle Software oft sehr teuer ist und nicht wirklich in übergroßen Mengen abgenommen wird. Da schmerzt dann jeder Kunde der ausfällt.

Um Adminrechte wirst du nicht rum kommen wenn diese von der Software gefordert werden. Wenn auf der Kiste nichts anderes läuft kann man eventuell den beteiligten Mitarbeitern lokal am Gerät diese Rechte einräumen und die produzierten Daten auf einem Server ablegen. Dann muss man im schlimmsten Fall die Maschine über ein Image in den Urzustand versetzen.
 

Klikidiklik

Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.374
2. Der Hersteller hat die gewünschte Funktionalität aus seiner Sicht hergestellt. Das die Firma ein Problem damit hat das jeder am System rumpfuschen kann und Win10 da aus irgendeinem Grund Adminrechte benötigt, ist dem Hersteller doch egal.
Nein hat der Hersteller nicht. Zumindest nicht wenn die Software sonst keine administrativen Rechte zum ausführen benötigt. Somit wäre der Hersteller dein korrekter Ansprechpartner. Ihr dürftet ja wohl kaum die einzigsten Kunden mit diesem Problem sein.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
14.623

cruse

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
9.970
1. Was das für eine Lösung sein? Weil ein Mitarbeiter keinen Schlüssel hat, lassen wir das Gebäude einfach immer offen.
Das ganze nicht, nur das eine Zimmer. Die erweiterten Rechte werden nur dieser einen Anwendung gewährt.
(oder bin ich da jetzt falsch informiert?!?)
2. Der Hersteller hat die gewünschte Funktionalität aus seiner Sicht hergestellt.
Hat er eben nicht wirklich.

Ansonsten könnte man noch eine neue Benutzergruppe hinzufügen und dort die Rechte anpassen.
Oder der cmd-befehl "runas"
runas /noprofile /savecred /user:administrator "C:\Anwendung\Bin\Anwendungsname.exe"
Q
 

hatrantator

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
27
Nein hat der Hersteller nicht. Zumindest nicht wenn die Software sonst keine administrativen Rechte zum ausführen benötigt. Somit wäre der Hersteller dein korrekter Ansprechpartner. Ihr dürftet ja wohl kaum die einzigsten Kunden mit diesem Problem sein.
Hier wird gern über alles diskutiert, was?

Die Software ist seit über 10 Jahren im Einsatz. Unser letzter Client ist eingegangen. Daraufhin steht da jetzt ein neuer. Der neue Client wurde von mir und dem Techniker 12 Stunden lang eingerichtet , die Daten übernommen und die Automatisation getestet (aus einem Backup wohlgemerkt - bevor jetzt der Nächste auftaucht und alles in Frage stellt).

Unter Win7 wurden keine Adminrechte benötigt. Die Installation wurde nach Schema F des Herstellers ausgeführt, wie auch auf dem Vorgänger.

Win10 benötigt nun aber für eine Komponente die Adminrechte.

Und jetzt rate Mal wer keine Ahnung hat warum das so ist? Richtig - der Hersteller.

Und der sitzt leider auch in einem Land in dem die Kurzarbeit weiterhin besteht. Ergo kümmert sich niemand darum weil keine Zeit.

Wie gesagt:
Könnte mir der Hersteller helfen, wär ich nicht hier.
 

Carrera124

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
710
Schon den Kompatiblitätsmodus probiert?

Bzw, falls die Kiste offline ist, was spräche dagegen einfach wieder Win7 als Betriebssystem zu verwenden?
 
Top