News Apple iOS 8.0.1 mit Problemen zurückgezogen

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Registriert
März 2001
Beiträge
8.885
Apple hat soeben iOS 8.0.1 veröffentlicht, um einige Probleme von iOS 8 zu beheben. Zahlreiche Nutzer berichten direkt nach der Installation aber über neue Probleme – unter anderem, dass das iPhone 6 (Plus) nach der Aktualisierung keine Verbindung mehr zum Mobilfunknetz herstellen kann.

Zur News: Apple iOS 8.0.1 mit Problemen zurückgezogen
 
Als Android-Nutzer kann ich mir da ein schmunzeln nicht verweigern, ABER man muss sagen, dass sie versuchen es schnell in den Griff zu bekommen.

(Auch wenn dann noch mehr Probleme auftauchen :freak:)
 
"Es funktioniert einfach"... Das wohl mit am meisten benutzte Argument pro Apple :D
 
Der Berliner Medienanwalt Johannes von Rüden prüft nach den vielen Beschwerden auf Twitter bereits Schadenersatzansprüche gegen Apple und erklärt: „Ein iPhone, das kein Netz mehr hat, ist ein unbrauchbares Gerät. Wir prüfen daher nunmehr Schadenersatzansprüche gegen den kalifornischen Konzern. Die Prüfungen dazu haben gerade erst begonnen.“

Man kann es auch leicht übertreiben... oder total.
 
Apple hat das Update bereits wieder zurück gezogen. Es soll noch einmal überprüft werden.
 
Da bin ich ja froh das mein iphone erst in ein paar Wochen kommt. Das 5S meiner Frau wurde gestern geliefert, da war zum glück noch iOS7 drauf und wird es auch erstmal bleiben.
Versucht Apple jetzt den "Erfolg" der 8 von MS zu kopieren?
 
Artikel-Update: Apple hat umgehend auf die gemeldeten Probleme reagiert und das Update zurückgezogen. Nutzer von iOS 8.0 erhalten bei der Suche nach einem Update nun wieder den Hinweis, dass die Software auf dem neuesten Stand ist.
 
Haha, habe keine Probleme mit iOS 8, aber das Update 8.0.1 installieren verhindert es mit der Meldung es kann mangels Internetverbindung nicht installiert werden.

Dummer Hinweis ohne Internet hätte ich die letzten 2h nicht surfen können.
 
Smagjus schrieb:
Typische Early Adopter Probleme. Das kann überall mal passieren.
Sehe ich auch so. Würde da jetzt nicht so ein Fass aufmachen!
 
So viele Probleme mit iOS 8 mein iPad Mini ist nicht zugebrauche so lahm ist es...
scheint so als hätte Apple zu viel erlaubt geht ja los wie bei android Drittanbieter Software und nichts läuft mehr.
iPhone 5s genau so ne andere Tastatur installiert die Macht nur Probleme (mehrere getestet).

Die sollen das System lieber wieder komplett dicht machen wenn es dann wieder Normal läuft! Denn genau deswegen habe ich Apple Produkte damit alles ohne Bugs, laggs usw. Läuft... Wenn sich das nicht bessert kann ich auch auf android wechseln ist genau so lahm..

Steve fehlt einfach bei Apple unter seiner Führung wäre es nie passiert!
​Hoffe Apple fängt sich wieder!
 
Zuletzt bearbeitet:
P8003 schrieb:
Als Android-Nutzer kann ich mir da ein schmunzeln nicht verweigern, ABER man muss sagen, dass sie versuchen es schnell in den Griff zu bekommen.

(Auch wenn dann noch mehr Probleme auftauchen :freak:)

Naja, weil eben nicht jede Firma sofort Googles Update freigibt. Daher haben die Samsung und Co. mehr sicherheit durch die Erfahrung der "Beta" Nutzer die einen Nexus haben.

@Topic
Erinnert mich eh an
"Es ist kein Fehler, es ist ein Feature" spruch von Apple!
Komischerweise passiert bei Apple letzter Zeit öfter solche Pannen. Offenbar sparen die an Softwaretests. Eventuell spiel auch die Hardware von verschiedenen Herstellern einen Rolle, falls die noch von verschiedenen Herstellern die Hardware beziehen!
 
Smagjus schrieb:
Typische Early Adopter Probleme. Das kann überall mal passieren.

Die Aussage würde ich eigentlich so unterschreiben. Fakt ist aber, dass sowohl Apple selbst auch manche Apple Nutzer die Devices immer in den Himmel loben und behaupten, sie "funktionieren einfach" und sind perfekt. So auch mit dem iPhone 6+, bei dem Cook gesagt hatte, dass sie erst jetzt große Phones bringen, weil man sie jetzt perfekt machen könne...
Naja, so perfekt scheinen dann doch weder Hard- noch Software zu sein, als dass sie dieser Aussage standhalten könnten. Trotzdem muss sich Apple dank der eigenen Aussagen jetzt einfach an Perfektion messen lassen, auch wenns einigen nicht passt.
 
Das ist natürlich wieder Nahrung für die Apple-Hater. Die warten ja nur auf so was um wieder über Apple und dem iPhone herziehen zu können
 
Der Berliner Medienanwalt Johannes von Rüden prüft nach den vielen Beschwerden auf Twitter bereits Schadenersatzansprüche gegen Apple und erklärt: „Ein iPhone, das kein Netz mehr hat, ist ein unbrauchbares Gerät. Wir prüfen daher nunmehr Schadenersatzansprüche gegen den kalifornischen Konzern. Die Prüfungen dazu haben gerade erst begonnen.“

jaja und die mediengeilen (sch)an(d)wälte müssen sich natürlich gleich wieder profilieren.. man man man gehts auch irgendwann mal ohne?!
 
das ist einfach nur noch lächerlich.

zum glück habe ich meinen apfel nicht aktuallisiert.
 
Nicht ärgern - auf Androidler und besonders WPler (Microsoft!) wird erheblich heftiger eingetreten. Da müsst ihr jetzt durch, auch dank der Aussagen des Apple-Marketings (und einzelner User, die das wie Muttermilch über Jahre aufsogen).

Ich denke kaum ein klar denkender Mensch zieht die Qualitäten der iPhones in Zweifel. Aber man muss sich an seinen - teils hochnäsigen - Aussagen auch messen lassen. Das gelingt Apple in diesen Tagen nicht.

Offensichtlich waren sie Softwareseitig zu sehr unter Zeitdruck, Marketinggetrieben.

Das iP6 Plus war - wie konstruiert - offensichtlich schlicht eine Dummheit. Ich erwarte einfach, dass ich ein Smartphone (noch kein Phablet) in eine halbwegs geräumige vordere Hosentasche stecken zu können, ohne mir Gedanken machen zu müssen. Punkt.

Grüße, ein Lumia 930 User. Das ist zwar dick und schwer - aber innen fast aufgebaut wie ein altes IBM Thinkpad mit massivem Aluminium-Frame ... um auch eine Spitze loszulassen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben