News Apple kann Gewinn um 30 Prozent steigern

riDDi

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.548
Was bis jetzt scheinbar keinem aufgefallen ist: Apple macht mit 40% mehr Umsatz 30% mehr Gewinn, d.h. sie geben ihre Produkte günstiger ab.

PS: Wer mit einem beliebigen Windows eine Uptime von 30 Tagen hinkriegt, der hebe bitte die Hand. Der einzige Anlass für mich mein Macbook zu rebooten ist ein Firmwareupdate o.ä. Einen Geschwindigkeitsverlust gibt es nicht und es ist wenige Sekunden nach dem Aufklappen betriebsbereit.

@herby: Die Standardinstallationsart ist einfach das Kopieren in den Apps-Ordner. Sollten Änderungen am System nötig sein, kommt der Installer zum Einsatz, aber das ist imo höchst selten. Im Gegensatz zu den meisten Windows-Programmen, die mit einem Installshield-Blubb daherkommen - obwohl sie ihn garnicht brauchen - und die Registry zumüllen.
 
Zuletzt bearbeitet:

herby53

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.383
Ja wenn man nichts anderes macht, als den Ruhemodus zu starten, dann hat OS X wohl n Vorteil :D obwohl der Ruhemodus unter Vista auch flink ist ;) höchstens der niedrigere Stromverbrauch ist noch n Pro-Argument. Zumindest hält der länger als unter XP.
 

kalle28

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
64
Dass es für OS X nicht so viele Tools gibts wie für Windows stimmt. Ist aber auch nicht nötig. Denn die Tools fürn MAC sind meist echte Perlen. Da muss man für Windows auch jeweils 3 Sachen auffahren und bekommt nicht die gleiche "Usability" hin wie damit.
 

wayne_757

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
527
Doch, das ist schon wichtig, gerade im professionellen, geschäftlichen Einsatz gibts nix für/von Apple. Muss man mit dem PC im technischen Sinne arbeiten, gibts quasi nix außer Windows. Meistens basieren die Programm Kernels auf Jahre alten Quellcodes, dass es ebenso lang dauern würde diesen für ein "neues" Betriebssystem zuschreiben, oder aber die Programme müssen so tief ins Betriebssystem eingreifen, dass eine Portierung (fast) unmöglich ist. Schon alleine deswegen ist Windows der Stand der Dinge und wird es auch noch sehr lange bleiben.
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
der Unternehmenssektor ist sicher ein Fall für sich. Auch MS sollte hier die Business und Consumer Betriebssysteme stärker trennen, so könnte es bei den Consumer OS mehr Innovationen geben und man müsste nicht immer alle möglichen Altlasten mitschleppen, die nur für Unternehmen wirklich wichtig sind. Vielleicht könnte man dann auch bei der Prozessor-Architektur früher oder später mal Zöpfe abschneiden.
 

Zhan

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.986
osx hat halt primär kreativ-branchen, ein paar versprengte coder und dann eben nicht spielende privatanwender als zielgruppe, das wird wohl noch ne zeit so bleiben. diese gruppen sind aber mit osx und softwareangebot recht gut versorgt. nur wie bereits mehrfach erwähnt - bei der hardware gibts nen angebotsmangel im mittleren bereich :)
 
O

Oktanius

Gast
Wer mit einem beliebigen Windows eine Uptime von 30 Tagen hinkriegt, der hebe bitte die Hand.

30 Tage Up-Time unter Xp, kein Problem. Mein rechner läuft 24h/7d


Mein rechner wird nur neu gestartet wenn bsp. ein programm es verlangt (Antivirus update) oder ich meine taktraten ändern will.

Uptimes von 60-70 Tage sind keine seltenheit.



Allgemein zu apple: Apple ist zu aufdringlich, überall wo man hinschaut, apple, apple, iphone, iphone, iPod, iPod usw. ES NERVT!


Zu den Produkten: Die iPod's (Touch und die normalen) sind wohl einer der übelsten überbezahlten mp3 player auf dem markt!

Jemand hat geschrieben das die Produktion eines 16GB player teuere wäre.... flash speicher ist doch noch nie so billig gewesen. Zudem kommt der iTunes zwang dazu.

Soundqualität - MIESERABEL für das geld. Und wer nun behauptet dies sei nicht so, der soll mal andere, gute kopfhörer nehmen so à la Sennheiser! Ausser die Leute wollen "cool" sein und tragen die weissen Schei** dinger um zu zeigen "Hey ich hab ein iPod"
 

-SouL ReaveR-

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
4.803
Ich gönne Apple diese Umsätze auf jeden Fall, jedoch geht mir genauso wie anderen dieser Iphone/Ipod Hype sowas auf den Wecker. Bin der gleichen Meinung wie Oktanius. Die Geräte von Apple sind so wahnsinnig überteuert und man zahlt im Prinzip nur für die weiße Hülle mit dem Apfel drauf.
Die Laptops sind zb. sowas von überteuert. Man braucht sich doch nur einfach einen PC bzw. Laptop zusammenstellen und das Betriebssystem draufzuladen und nen Apfel draufkleben :freak:
 

Jarod

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
475
@dogio1979: Du willst die Vorteile eines PC's wissen?
mann kann jede Komponente im PC selber wählen, CPU von 3 Herstellern, Mainboards von zig Herstellern von bilig bis ultra highend, RAM von noname billig ram bis super schnellen highend ram, Grafikkarten gewaltige Vielfalt von Home-Cinema bis quad SLI/Crossfire, Netzteile mit super Wirkungsgrad und leise bis günstig für Gelegenheitsnutzer, Festplatten egal ob IDE oder SATA, WD Raptor oder Samsung, Raid0 oder single Drive oder SSD, CPU Kühler von Standard bis super leise und/oder leistungsstark, PC-Gehäuse gibts wie Sand am mehr darunter auch edle aus gebürstetem oder eloxiertem Aluminium, mit sehr innovative Montage Ideen.
Tja und dann die ganze unzählige Peripherie TV-Karten(SAT,DVB-T,...), Soundkarten, RAID-Controller, WLAN-Karten,....

Ich liebe diese Freiheit und werde sie mir nicht wegnehmen lassen oder mir selbst verwehren!

Zudem kommt noch ich kann alles drauf installieren was ich will FreeBSD, Linux(zig Derivate), Windows,....
Außer eben OSX, denn das gehört einer Firma die es nicht recht mit Freiheit hat.

Und das OSX stabiler ist kann ich mir nicht vorstellen, denn XP und auch Vista läuft bei mir stabil und stabil lässt sich nicht mehr steigern.

Außerdem ist Apple immer bestrebt den Kunden (nicht nur den Endkunden) in eine Abhängigkeit zu zwingen iTunes für iPhone, Safari, iPod... AppleTV???

Sorry ein freiheitsliebender Mensch wie ich kann mit Apple gar nichts anfangen.
Aber Gott sei Dank sind es ja nur ein paar Prozent und wenn man ehrlich ist, vernachlässigbar.
 

jK*

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
474
Apple macht im Marketing alles richtig. Die Qualität ist da egal. Aber der Trend 'Apple'
wird wohl auch wieder abflachen!
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
@Jarod
alle deine Argumente laufen ins Leere, denn ich sprach nicht von einem selbst zusammengestellten PC, da dies im PC Gesachäft nur einen klitzekleinen teil ausmacht und man sollte fairerweise Fertig-PC mit Fertig-PC vergleichen.

@-SouL ReaveR-
es gibt keine weiße iPod mehr, schön wie du auf dem laufenden bist.

@HardlineAMD
sorry, aber sowas Dummes habe ich selten gelesen. Im Grunde produizieren doch alle heute in China und eine 90%ige Gewinnspanne hat der iPod auch nicht. Der Touch hat 8/16/32 GB Flashspeicher und auch der kostet Geld, benso ist das verbaute Mineralglas teurer als simples Plastik, mal ganz abgesehen vom Multi-Touch-Display, das im übrigen von einer deutschen Firma stammt

Niemand wird gezwungen ein Premiumprodukt zu kaufen. Es beschwert sich hier auch niemand über die Preise von Mercedes, Porsche und BMW oder aus dem PC-Bereich, warum kaufen soviele Freaks irgendwelche höllisch überteuerte Lian Li-Gehäuse, überteuerte und nicht mal mehr gute Zalman-Kühler, teuren überflüssigen High-End-Speicher? Oder im anderen Thread kann man auch lesen wieviele Freak eine WD VelociRaptor kaufen würden.

Also wie wärs mal mit Runterkommen vom hohen Ross.
Ich hatte und benutze ausreihend mp3-Player, um Apples beurteilen zu können und der Touch ist einfach genial und W-Lan, ein sehr gutes Display, ein tolles Bedienkonzept, PDA-Funktionalität habe ich so bei keinem anderen Player bisher gesehen.
 

powerhawk

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.014
@wayne_757

Ich vermute, du hast dich da mißverständlich ausgedrückt. Wer nämlich mit dem Mac im TECHNISCHEN Bereich arbeiten will, hat sehr wohl einiges. LabView zB kommt vom Mac und ist immer dafür erhältlich - ohne Einschränkungen und sogar mit Geschwindigkeitsvorteilen gegenüber der Win-Version.
Die Simatic (Siemens) Programmierung funktioniert zB unter Parallels problemlos (also nebenher und von der bösen Aussenwelt abgeschottet).

Nachdem ich selbst Techniker im Bereich Forschung/Mikrosystemtechnik bin und mit Mac arbeite, kann ich dir das garantieren: Im technischen Bereich hat der Mac eine Berechtigung.
 

Jarod

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
475
@dogio1979: was hält eine davon ab einen Fertig-PC nach belieben auf/umzurüsten, der Vergleich ist sehr wohl angebracht!

Außerdem brauchen andere Komplettsystem-Hersteller sich nicht zu verstecken HP, Dell und Co stecken nicht ohne Grund Apple in die Tasche.
 
Y

YouRselfgoq

Gast
Lieber Oktanius: Wenn du die Soundqualität des iPods als billig ansiehst, dann bitte vergleiche die mitgelieferten Kopfhörer mit anderen mitgelieferten Kopfhörern von anderen Herstellern und nicht mit Sennheiser Ear-Plugs. Ich habe an meinem Nano Denon SGH 1001 Cans dranhängen und die Qualität ist sehr gut.
Wenn du also von Soundqualität sprichst, dann bitte gehe näher auf die Ohrstöpsel ansich ein. Die Soundqualität, die der iPod liefert, ist auf alle Fälle für Mp3 ausreichen.

HardlineAMD: Die Gewinnmargen liegen nicht bei 90% wie ich vorher schon mal vorgerechnet habe.
An Verblendung leide ich übrigens auch nicht. Ich halte mich meistens an Fakten. Wenn hier was verblendet ist, dann deine Prozentangaben. Warum können solche Diskussionen nicht einfach sachlich geführt werden?

Wer die Freiheit der Hardwareerweiterung braucht, der ist mit Apple sicher falsch beraten. Wer nicht jeden Cent umdrehen muss bzw. möchte und noch dazu ein vollwertiges durchdachtes System mit vielen Vorteilen haben möchte, der kann meines Erachtens sehr wohl zu Apple greifen. Und das nicht nur im Consumer-Bereich.
 
O

Oktanius

Gast
Lieber Oktanius: Wenn du die Soundqualität des iPods als billig ansiehst, dann bitte vergleiche die mitgelieferten Kopfhörer mit anderen mitgelieferten Kopfhörern von anderen Herstellern und nicht mit Sennheiser Ear-Plugs. Ich habe an meinem Nano Denon SGH 1001 Cans dranhängen und die Qualität ist sehr gut.
Wenn du also von Soundqualität sprichst, dann bitte gehe näher auf die Ohrstöpsel ansich ein. Die Soundqualität, die der iPod liefert, ist auf alle Fälle für Mp3 ausreichen.
Dann hab ich mich falsch ausgedrückt.

Die iPod's haben ne schlechte soundqualität. Ob mit den Original oder andere.


Man hört den unterschied deutlich, egal ob man nun die original aplle dinger nimmt, oder wie gesagt die sennheiser.

Ich habe ein Samsung YP P2 und der ist um welten besser.
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
@Oktanius
ach komm, die Apple könnten einen mordmässigen Sound haben, aber für dich würden sie immer schlecht klingen, weil du es so willst, das nennt man Auto-Suggestion.
Zb. der iPod Touch hat einen sehr guten Klang, was ihm auch unzählige Tests bescheinigen,. Sicher es gibt Player, die klingen noch besser, bieten aber eine für inakzeptable Bedienung und/oder Ausstattung.
Der Shuffle ist der einzige iPod der tatsächlich eine recht schlechte Klangqualität hat.
 

-oSi-

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
12.973
Wie gut die Audioqualität ist, hängt vorrangig vom Audio-File ab.
Der Kopfhörer kann nur das verarbeiten, was ihm angeboten wird. ;)


So und nun wieder näher ran ans Topic.
Danke
 

ChilliConCarne

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.076
@Chili
und nun klugscheißt du und Trägst zum Thema nicht bei.
Wenn eine Richtigstellung angebracht ist, hat das nichts mit klugscheißen zu tun und in diversen anderen Foren (auch Apple Foren!) wärst du unfreundlich zerpflückt worden. Dreh bitte den Ball nicht um. Punkt.


Zum Thema Umsätze und Quartalszahlen:
Microsoft-mit-Gewinnschwund

Sonst bekommt man ja hier oft mit, wenn Microsoft neue gestiegene Quartalsumsätze macht ...

und
Aus für Windows XP


@CB: Keine News wert?
 
Zuletzt bearbeitet:

HZH

Captain
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.386
Also ich als Apple Benutzer finde so etwas echt toll. Vllt kommen ja irgendwann auch Computer für Leute mit nicht so hohem Budget :rolleyes:

kein Wunder, dass so viele iPods verkauft wurden, die sind ja auch der Oberhammer :D (auch wenn sie etwas überteuert sind)
 
Top