News Apple kann Gewinn um 30 Prozent steigern

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
Apple hat gestern Abend nach Börsenschluss die Ergebnisse des zweiten Quartals im Geschäftsjahr 2008, das am 29. März 2008 endete, bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 7,51 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Gewinn von 1,05 Milliarden US-Dollar.

Zur News: Apple kann Gewinn um 30 Prozent steigern
 

nazfalas

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
502
Ist schon beeindruckend, was eine Änderung der Managementstrategie nach einem "fast-Bankrott" doch bewirken kann. :)
Kam doch letztendlich alles nur durch die Entscheidung sich von der Konkurrenz abzusetzen, anstatt im gleichen Segment zu rivalisieren, oder?
 

NoSyMe

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.310
Bei den übertriebenen Preisen derer Produkte sind ja eh schon 30%-40% Marge mit drin :rolleyes:

@nischtak: Im laufe des Tages. Angekündigt war Donnerstag, also heute ;)
 
F

freekguy

Gast
Schon beeindruckend wie stark Apple wächst. Das einzige was mich ärgert ist, dass ich nicht im März Aktien von Apple gekauft habe und somit auf satte 50% Steigerung verzichten muss, wer zu spät kommt verpasst das beste -.-
Mich würden allerdings mal seriöse Wachstumsprognose für das nächste Geschäftsjahr interessieren, ich persönlich gehe davon aus, dass Apple zwischen 7,5-8,5% Marktanteil erlangt und den Gewinn im vergleich zum Q2/2008 um weiter 25-35% steigern kann.
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
Zwei Entscheidungen hat Apple den Verkauf zu verdanken.
Die Einführung des iPod vor langer zeit und die Umstellung von PowerPC-Prozessoren auf x86, denn damit hat man seinen Kundenkreis deutlich erweitert.
 

nischtak

Banned
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
692
@dogio

ja ja bootcamp machst möglich! Ich habe 2 Freund, die ein MacBook haben, und auf beiden läuft Windows übern Bootcamp. M$ sollte das irgendwie aushebeln. Sie verlieren zwar die einmahmen von den Windows Linzenzen aber ich denke der Effekt das Appel rückläufige zahlen hat wäre deutlich angenehmer für M$
 

GrayFox

Ensign
Dabei seit
März 2007
Beiträge
244
@#4 / NoSyMe:

Dennoch scheint es sich ja zu verkaufen - das ist dann was zählt.. ;)

Freut mich für Apple das sie so erfolgreich sind, vor allem wenn man bedenkt das sie zeitweise einmal kurz vor dem Aus standen.

Ich denke auch das sich der Kurs, der momentan eindeutig in Richtung Sieg geht, nicht so schnell ändern wird - aber warten wir mal ab:)
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
@nischtak
deine Argumentation verstehe ich nicht.
MS ist kein PC-Hersteller und auch für BootCamp braucht man eine Lizenz und das Office-Paket gibt auch in einer Mac-Variante, das heisst, MS verdient auch bei Apple-PCs Geld.
 

Zhan

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.979
wieviel gewinn apple erst erwirtschaften würde, wenns was ohne monitor zwischen mac mini und mac pro geben würde. davon würd ich mir gleich 2-3 stück ins büro stellen und wäre damit wohl nicht alleine.
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
Ich würde eher sagen etwas zwischen iMac und Mac Pro ohne Laptop-Technik und leistungsfähiger Grafikkarte. Man sollte den Cube wiederbeleben.
 

Zhan

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.979
löppt auf selbe hinaus. der imac ist ja auch nur ein aufgemotzer mac mini mit rasierspiegel.

aber davon ab: ansonsten macht apple viel richtig. vor dem x86 umstieg wäre es fpr mich undenkbar gewesen nen apple zu kaufen.
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
auch finanziell werden die Gerätre so langsam aber sicher interessanter. Klar man hat sich beim iMac 20" das IPS-Pnael gespart, aber dem 08/15-User wird das soweiso nicht auffallen und die meisten Kunden kaufen soweiso TN-Panel-Geräte, egal ob STand-Alone-Monitor oder nicht.
 

asu

Ensign
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
230
Ist schon klasse für Apple, dass Millionen ihre völlig überteuerten Produkte kaufen, nur weil sie dazugehören wollen. Und schlecht für die Konkurrenten, die teilweise viel bessere Produkte haben als beispielsweise der iPod.
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
blabla, wird immer behauoptet, aber zb. zum iPod Touch gibts keine Konkurrenz.
Und er 24" iMac ist preislich völlig in Ordnung, immerhin stekct ein 24" IPS Panel drin und Notebookkomponenten sind nunmal teurer.
Dass die Apple-Produkte überteuert sind, gilt inzwischen nicht mehr, klar sie sind nicht billig, aber andere Premiumhersteller sind genauso teuer.
 

back jauer

Newbie
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1
immer derselbe quatsch in den kommentaren in bezug auf apple. keine funktionen, zu teuer, nur hype und marketing – also reine kundenverarschung. achja, software gibt es natürlich auch nicht für das system...
 

TaN

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
20
ich habe hier nen 24er imac stehn und bin sehr zufrieden. leistung is top und vom preis her minimal teuerer als ein vergleichbarer pc mit 24TFT.

is schon klasse was steve jobs da leistet. es gilt halt das prinzip exklusiv zu sein, hoffen wir mal das apple das bei den immer höher steigenden produktionszahlen nicht aus den augen verliert.
 

mrdance

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
310
ich habe da auch fleißig mitgeholfen. hab mir auch ipod, macbook, leopard, ... gekauft, und ich bereue nichts! Seit ich die teile von apple habe, bin ich noch überzeugter von apple als vorher. ;)
 

Fuad

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
45
Ich hoffe, dass Apple auch in Zukunft ein innovatives Unternehmen sein wird. Die Entscheidung für Intel kam genau zum richtigen Zeitpunkt, denn sie ging mit der Ablösung der P4 Architektur (hoher Energie- und Kühlaufwand) einher. Mit Apple hat Intel wiederum einen Partner, der Intelinnovationen wie EFI schneller als die Windows-Welt umsetzen kann.
 

Taheron

Banned
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
53
Da wird sich Bill Gates freun!
Er kriegt bestimmt wieder eine fett Dividende.
 
Top