News Apple sammelt Positionsdaten von Nutzern

zappels

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
696
#2
Also das die Positionsdaten gespeichert werden find ich schon bedenklich. Stand aber schon vor geruamer Zeit in den AGB´s des Unternehmens. Es soll ja anonym sein... wers glaubt...
 
Zuletzt bearbeitet: (Überschrift geändert.)

DAASSI

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.825
#3
apple und datenschutz :D
mal sehn wie die ganzen apple-fanboys jetzt wieder das verteidigen wollen :p
 

Timotime

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
841
#4
Gott sei Dank habe ich den ersten Post hier. Jetzt kann ich nämlich mal laut loslachen, die ganzen Anschuldigen und erniedrigungen gegenüber Google von den achso tollen Macusern. Was ist, selber sind sie die angeschmierten :D:D:D

Das ist ja ne absolute Frechheit von Apple. Aber wartet...meine Glaskugel sagt mir, die kommenden MacUser die hier schreiben werden, empfinden es eh nicht so schlimm was der gute alte Steve mit ihren Daten anstellt. Google ist die unfassbar böse Datenkrake. Das noch 10.000 andere Unternehmen mindestens genauso viele Daten sammeln (JAAAA Der gute Steve auch) ist total harmlos...



*Prost* !
 

tsingtao

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
12.657
#5
Ich empfehle jedem sich mal diesen Kommentar durchzulesen...

Zudem: Die News liest sich so, als wenn Apple seit 2008 Positionsdaten für Werbung (iAd) nutzen würde. Dabei gibts iAd erst seit neuestem bzw. ist erst im Anlauf....


edit:
Ihr schließt die News zum Gewinn aufgrund der Kommentare und erstellt direkt eine neue zum Thema Apple. SEHR geschickt!^^
 
I

impressive

Gast
#6
"um die Funktionen eigener Geräte, vorrangig jene des iPhones, zu verbessern"

ah ja... durch das sammeln von positionsdaten wird ein gerät verbessert?
 

Lar337

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
10.458
#7
Macht Google mit Android aber scheinbar auch. Allerdings mit einem nicht zu überlesenden Warnhinweis, sobald man die Ortungsfunktion einschaltet ;)
Dass dies ohne sichtbaren Hinweis bei Apple geschieht ist das eigentliche Problem. Allerdings kann man bei Apple nichts anderes erwarten, um die Werbekampagne aufrechtzuerhalten muss man nunmal so tun, als würde man alles besser machen, auch wenn dies idR nicht der Fall ist.
 

zwobot

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
531
#8
...jeder Nutzer, der nicht möchte, dass die Position übertragen wird, die Ortungsfunktion des iPhones, iPads, iPod touches oder Macs ausschalten sollte. Dann darf man sich aber auch nicht beschweren, dass auf der Karte nicht mehr die eigene Position angezeigt wird, Find My iPhone nicht mehr funktioniert und man von Hand in den Gelben Seiten einen Pizzadienst suchen muss.
Alleine dieser Satz disqualifiziert den Autor schon von jeglicher Objektivität :freak:
 

exitus112

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
41
#9
Und es geht mal wieder los...

das rumgeheule der Apple Hater :D und das Lobpreisen der Fanboys :p

Aber stimmt, den Deathgrip gibts ja auch nur beim iPhone 4 ;)

Und zum thema:
ich weiß garnicht was ihr alle habt, habt ihr irgendwas zu verbergen?? Warum kauft ihr euch n iPhone wenn ihr dann eh nur über Apple meckert? oder wenn ihr nit mal n iPhone habt, warum juckt euch das? Also mir ist es egal wenn Apple WLAN Signale sammeln will, die sie nicht mal nem Nutzer ZUORDNEN KÖNNEN, dann solln sies machen ;) dafür hab ich in 1 sec meine Position bestimmt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Lar337

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
10.458
#10
@zwobot:
Da hast du recht. Denn das hat NICHTS miteinander zu tun. Das Handy kann immer problemlos seine Position bestimmen.
Dass man diese Daten nur dann nutzen kann, wenn man sie auch an Apple weiterschickt, ist keine unausweichliche Konsequenz.
 

Omega4

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
695
#11
Ihr seid manchmal aber wirklich nicht sehr aktuell.
Das habe ich vor Wochen schon im Radio gehört. ^^

Ich vermute mal, dass Apple ebenfalls Geld verdient durch das Verkaufen von Daten.
Nichts gegen Apple, die Produkte sind wirklich cool, aber die Firmenpolitik ist einfach derbst daneben, da weiß man teilweise einfach nicht mehr was man darüber sagen soll. :freak:
 
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
6.421
#14
Boah ne ... jetzt geht wieder das große Rumgeheule los.
Wer diskuttieren will, soll bitte konkrete Gefahren aufzeigen. Sonst wird das hier nur wieder in endlosem Getrolle enden.

Solange die Daten nicht Personen-bezogen sind, sehe ich da jetzt erstmal keine Probleme.
(Edit: Wie jetzt? Die Nummer wird mitgespeichert? Das wäre dann schon problematisch ...)
 
Zuletzt bearbeitet:
O

onlyJR

Gast
#15
Schön das "anonymisiert" wird, wer in welchem Haus rein und raus geht. Soooo "anonym" kann das garnicht mehr sein, auch wenn kein Name sondern nurnoch ne Nummer an dem Datensatz dran steht.

Aber gibt halt genug Leute die sich veräppeln lassen :evillol:

Wir leben im Datensammelwut-Zeitalter ...
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.476
#16
das sie sammeln ist zwar nicht schön, aber da man das abstellen und komplett unterbinden kann, ist es doch in ordnung (bin kein apple-freund).
und dank solcher news werden hoffentlich n paar wach und stellen den dienst ab.. ;)
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.560
#17
wieviele hier abgehen wie ein Zäpfchen weil der böse Onkel Steve das auch macht... mir (iPhone 4 Nutzer) ist das ziemlich egal, das ist meine "Rechtfertigung" oder "Ausrede". Sofern Apple nicht gegen die eigenen Bestimmungen verstößt (das Wörtchen anonymisiert ist hier wichtig) solln se doch ruhig rausfinden das ich tagsüber in Regensburg und Nachts in Neumarkt bin - huch! Jetzt wissens alle!
 

SsX1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
288
#18
Jeder apple thread ist ein äusserst unterhaltsamer. Weiter so :D

Wer Apple kaufen will soll Apple kaufen, und wenn dann solche Daten gesammelt werden muss der Käufer damit leben. Und alle die keinen Apple haben oder kaufen wollen kann es doch egal sein. Eigentlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

dumbmute

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
348
#19
Wenn irgendwer das will, bestimmt er die Position eines eingeschalteten Handys. Wenn er Interesse an anderen Daten, wie Verbindungen etcetera hat, wird er diese auch verifizieren können. Was Apple da macht ist Usus. Oder glaubt hier etwa wer, dass, man eine installierte Überwachungsfunktion als User wirkungsvoll abschalten kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top