News Apple Watch Series 6: Neue Sensoren messen die Sauerstoffsättigung im Blut

The_Jensie

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
12.467
Dennoch, finde ich die Preise von Garmin zu hoch, der Knackpunkt bei Garmin ist die Software, die haben bis heute nicht gelernt Software zu machen. Alle Produkte sind buggy, auch die Mobile Apps sind buggy,
Also ich nutze seit dem Garmin Edge 800 Produkte des Herstellers. Also mittlerweile 10 Jahre. Von den ganzen Probleme die ich immer lese, habe ich NICHTS mitbekommen. Alle Produkte funktionierten bei mir bisher bis auf 1-2 Abstürze im Jahr immer tadellos.

Einzig die Garmin Vector 3 Wattmesspedale fürs Rennrad sind einer der größten Fehlkäufe die ich jemals getätigt habe. Dauernd aussetzer, Abstürze, falsche Messwerte. Ich bin jetzt mit der Wattmessung bei Power2max gelandet und damit extrem zufrieden.

Tut was es soll, einbauen, aufladen, NIE kalibrieren, da es dies automatisch macht und immer auf +/-1% genaue Werte. Aber das darf man für knapp 1500€ für eine Kurbel inkl Kettenblätter auch erwarten.
 

Alpha.Male

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
524
Kann mir einer sagen was ich mit der Blutsättiging anfangen soll? Ob ich jetzt 96 oder 97% habe interessiert doch meinen Köper nicht. Wenn der ausgepowert ist dann ist der ausgepowert ...
Ist vielleicht interessant, wenn du...wie ein Freund von mir eine Autoimmunerkrankung hast (in dem Fall Sarkoidose), die bei manchen auf die Lunge geht. Da kommt es dann bei einem akuten schweren Schub zu einem Abfall der O2 Sättigung (die man im Auge behalten muss).
Ansonsten ? Nunja ;)
 

Emil Galotti

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
118
Entwickeln wir uns nicht alle zu manischen Hypochondern, in dem wir uns jetzt im Sekundentakt unsere Blutwerte anzeigen lassen, vielleicht auch bei einer Yoga-Sitzung für 45 Euro mit 45 Minuten Laufzeit, bei der der Guru gar nicht aus Indien kommt, sondern aus Bosnien- Herzegowina.

Habe ich nicht erst neulich gelesen, das viele junge Männer kaum noch zeugungsfähig sind, weil sie jeden Tag verzweifelt nach neuen virtuellen Freunden auf dem Display suchen?

Sind wir ernsthaft begeistert, weil eine Armbanduhr in neuen Farben daher kommt, oder haben wir den Gipfel der menschlichen Entwicklung bereits überschritten?

Auch ich war und bin technikbegeistert, und habe schon viel Geld für allerhand elektrischen Firlefanz ausgegeben, aber wird jetzt nicht übertrieben, wenn aus einem Hobby scheinbar Lebensinhalt wird?
 

Falc410

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.600
Ich habe noch eine ganz alte Apple Watch mit 42mm - sind die Armbänder dann zu den neuen mit 44mm kompatibel? Da der Screen ja deutlich größer ist, sollte ich vielleicht sogar auf die 40mm Version gehen?
 

tidus1979

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1.518
Ich habe noch eine ganz alte Apple Watch mit 42mm - sind die Armbänder dann zu den neuen mit 44mm kompatibel? Da der Screen ja deutlich größer ist, sollte ich vielleicht sogar auf die 40mm Version gehen?
Die Bänder für die 44mm Watch passen der 42mm Watch und umgekehrt.

EDIT: Und noch so als Tipp: Man kann reguläre Armbänder mit 22mm Breite (kleine Watch) oder 24mm (große Watch) mit Steg Adaptern von Ebay mit der Apple Watch tragen. Praktisch, wenn man z.B. ein Lederarmband möchte, aber nicht bereit ist 800€ an Hermès zu spenden…
 
Zuletzt bearbeitet:

M@tze

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.619
Entwickeln wir uns nicht alle zu manischen Hypochondern, in dem wir uns jetzt im Sekundentakt unsere Blutwerte anzeigen lassen
Ich denke, dass siehst Du falsch. Die Werte werden ja sowieso im Hintergrund ermittelt und abgespeichert. Solange man keine Probleme hat, kann man die aus Langeweile ja ab und zu checken (oder auch nicht). Aber ich denke es ist hilfreich, WENN Du ein Problem bekommst und anhand der aufgezeichneten Werte eventuell nachvollziehen kannst, ob und seit wann sich was bei Dir heimlich still und leise geändert hat. Werte die in der Vergangenheit nicht aufgezeichnet wurden, sind halt verloren. Wenn der Arzt dann also fragt, seit wann Du etwas bemerkt hast und Du kannst sagen "Seit letzter Woche, aber schauen Sie mal die aufgezeichneten Werte an, sehen die ok aus?" wird er Dir vielleicht schneller verlässlich helfen können.

Wenn ich das Ganze momentan nicht brauche, ist doch ok. Wenn die Uhr das einfach im Hintergrund miterledigt, ist das doch aber auch ok.
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.907
Wie ist das denn bei der aktuellen 5er Serie mit der Akkulaufzeit? Ich hab eine Samsung Galaxy Watch Active 2. Die verliert bei einer 5h Wanderung satte 92% an Akku, wenn ich die Aktivität mit Komoot aufzeichne(da ich sonst das aufgezeichnete nicht exportieren kann). Bei 3h Radfahren sind es nur 30% (via Samsung Workout, da ich den Rest via Wahoo Elemnt Bolt tracke).
Schafft die Apple Watch 5-6h GPS Aufzeichnung und hat dann noch Saft für den Rest des Tages? Natürlich gucke ich während des Workouts so wenig wie möglich auf das Display. Und kann ich über die Apple Watch Software das Workout (gehen, laufen, radfahren) exportieren nach Strava / Komoot?

Und kann mir jemand sagen, wie viel Akku bei ca. 1h laufen verloren geht?
Vielen Dank im Voraus
Wenn du eine lange Laufzeit willst, dann nimm eine Uhr mit weniger "smart" dafür mehr auf "Sport-GPS-Laufzeit" ausgelegt ist. Die Smartwatches von Apple, Samsung und co sind einfach nicht auf längere Touren ausgelegt.

Dafür musst bei Smartwatches von Garmin, Polar, etc schauen. Dann kann man auch mal 24h+ Stunden mit GPS Tracking durchmarschieren.
 

Redragonzensor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
315
Mag ja sein, dass die Sensoren das alles nur schätzen. Die Frage ist wie genau sie das machen. Zumindest um Ausfälligkeiten festzustellen sollte das Ausreichen, dann kann man entweder mit einem medizinisch Gerät richtig messen, wenn das vorhanden ist oder zu einem Arzt gehen und das besprechen.
 

lazsniper

Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
2.060
hatte noch nie eine smartwatch, aber die musste ich einfach bestellen ... ich bin gespannt !
 

Dr. MaRV

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.377
@The_Jensie

Die Edge 800 liefen auch gut, den hab ich noch als Backup in der Schublade. Die Probleme fingen an, als sie, also Garmin, smart werden wollten, also ab 810 und folgend.
Am schlimmsten ist die träge Reaktion der Computer, es ruckelt und reagiert oft erst beim dritten oder vierten mal. Dann besser kein Touch und alles per Knopf. Ist auch besser immer Winter mit langen Handschuhen.
Schau dir mal den Element Roam an, da siehst du was ich meine. Man konfiguriert den Computer komplett und bequem per Telefon und muss sich nicht durch ewig lang verschachtelte Menüs quälen und jede Trainingsseite und jedes Datenfeld auf dem kleinen Display des Edge einstellen. Das artet schnell in Frust aus.

Die Vector waren schon immer Schrott, die gibt's auch nur als Look Keo Variante, da fehlt eindeutig das SPD-SL von Shimano. Meine Vector gingen direkt wieder zurück. Damals noch Vector der 1. Generation, ich sehe, es hat sich nichts geändert.
P2Max ist gut, habe ich auch, am Speedmax mit einer Rotor 3d+ und QRings, am Aeroad habe ich eine Stages mit Shimano Ultegra 8000. Geht auch gut und liefert echte L/R-Werte (je 1 Wattmeter in jedem Kurbelarm), die P2Max messen am Spider und schätzen damit die L/R-Verteilung statt sie zu messen, das ist bauartbedingt nicht anders möglich.
 

Tramizu

Captain
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.856
Habe ich es übersehen, oder stand da nirgendwo was von der Laufzeit der Uhr? Mit den ganzen Funktionen wahrscheinlich wieder mal lächerlich gering.
 

Zock

Commodore
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.756
Die Laufzeit ist das was mich von der Uhr abhält, ich habe keinen Bock jeden Tag darauf zu achten ob ich damit durch den nächsten Tag komme. Mit 3-4 Tagen kommen ich klar aber so nicht.
 

puri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.481
Richtig, solange die Apple Watch nicht ECHTE 4-5 Tage mit einer Akku-Ladung auskommt, bleibe ich bei Garmin.. Ich habe übrigens auch keine Probleme mit der Software, zumindest nicht mit meinen bisherigen Vivoactive-Uhren..
 

steve-sts

Ensign
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
200
Habe gerade gesehen dass mein 6s noch unterstützt wird, nach fünf Jahren. Ich kann dieses ganze Haten immer weniger verstehen, vor allem da die Androiden außerhalb der chinaphones ja auch keine Schnäppchen mehr sind. Toller Zuzug von Apple.
 

F!o

Admiral
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
7.455
spO2 Sättigung im Blut..... bei einer Smartwatch macht die Implementierung einer solchen Messfunktion in meinen Augen nur Sinn, so wie es bei Garmin in der Fenix 6 geschiet.
Dauerhafte Messung 24h am Tag (in intervallen) um einen Anhaltspunkt über eine eventuelle Höhenaklimatisierung zu bekommen. DANN sollte aber auch genügend Akkulaufzeit vorhanden sein damit ich das Ding nicht 2 mal am Tag laden muss.

Doch selbst bei der Fenix 6 zieht das ordentlich Akku. Kann mir kaum vostellen das sowas bei der Apple Watch sinn macht. Seit ich meine Fenix 6x Pro habe, empfinde ich die Apple Watch gerade im Bereich Berg/Alpinsport als schlechten Witz.
 

kachiri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.351
Habe seit einen Monat die 5. Die Laufzeit war auch meine größte Sorge. Sie reicht mir in der Regel aber zwei Tage. Normal landet sie jeden Abend auf der Schale und gut ist. Selbst wenn man es mal vergessen hat, reichen 10-15 Minuten und sie hat genug Saft für den Tag.
Eins der Probleme die größer gemacht werden als sie sind.
 
Top