News Apples Austauschpolitik bei Pixelfehlern enthüllt

J

jodd

Gast
Wie oft kommt es vor, wie wird es vor Ort geregelt, wie handhaben das die anderen Hersteller .... Ohne das zu wissen ist die News nicht wirklich Aussagekräftig.
 

anonymous_user

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.442
Du hast richtig gerechnet, aber deine Schlussfolgerung ist falsch!
Das was Apple hier macht ist ganz sicher nicht im Bereicht der Fehlerklasse 2!
Falsch, heir nochmal der Satz von CB, den man auch aus der Folie Ableiten kann:
Handelt es sich jedoch um einen großen TFT (22 bis 30 Zoll), nimmt Apple bis zu 15 fehlerhafte Pixel in Kauf, bevor das Display nachgebessert werden muss.

Bei einer Kombination von den Fehlertypen dürfen es MAX 15 sein! Und bei meiner Rechnung ergibt sich aus den 3 Fehlertypen nach Fehlerklasse 2 das maximal 15 fehler erlaubt sind, also genau das gleiche wie bei Apple!
 

demoness

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.525
@anonymous_user
Es geht hier nicht um eine Kombination der Fehlerklassen sondern um Subpixelfehler. Das ist gemeint mit dem Punkt "combination up to 15" auf dem Apple Bild. Sprich ständig weis oder schwarz leuchtende Pixel - das ist die Fehlertyp 3.
Davon sind bei Apple bis zu 15 erlaubt - laut Pixelfehlerkasse 2 nach der ISO Norm aber nur 9 bei einer Auflösung von 1680x1050
 

anonymous_user

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.442
Wie oft kommt es vor, wie wird es vor Ort geregelt, wie handhaben das die anderen Hersteller .... Ohne das zu wissen ist die News nicht wirklich Aussagekräftig.

Richtig, aber in der Folie steht ja auch:
Apple Authorized Service Providers can obtain product specific pixel anomaly specifications in the Service Source documentation

was darauf hinausläuft das authorisierte apple händler für eine service gebühr den tftüberprüfen und einem ein pixelfehlerfreies gerät verkaufen! wie so mancher online shop.
 

Opa-Knack

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
132
Tja kein faules Obst kaufen ;) sondern Qualitätsware. Habe einen Dell 3008 WFP mit Premiumservice. 5 Jahre vor Ort Austausch bereits bei einem Subpixelfehler. Und das ist bei 4.096.000 Pixeln mal echt nen Wort. Ich weiß, warum ich persönlich von Apple im Computerbereich nix halte.
 

duskkk

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
620
Naja viel Kohle haben sie trotzdem.
Man darf bei dem ganzen akzeptablen Pixelzeug nicht vergessen, dass man in der Realität so oft tauschen kann wie man will man muss es bloß im Internet bestellen und dann einfach immer wieder vom Kauf zurücktreten.
Weiters ist es sehr unwahrscheinlich das man zweimal fehlerhafte Displays bekommt so häufig sind die nicht. Es sei denn man kauft bei einem Reseller der gerade ne schlechte Charge geliefert bekommen hat.
 

Dese

Commodore
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.429
Und apple tauscht sogar einmal das display aus.
Das ist was, das sogut wie kein Hersteller mahct und wer hat soviel pech und bekommt 2 disaplays mit Pixelfehlern?:D

wie kommst du denn darauf? mich würd interessieren welcher hersteller das NICHT macht.

ich kann aus erfahrung sagen samsung und dell machen das und das anstandslos und fix. samsung hat das panel vor ort bei mir daheim in meinem fast 2 jahre alten 40" lcd tv ausgetauscht als ich plötzlich pixelfehler bekam. und dell 2 mal hintereinander innerhelb einer woche meinen tft ausgetauscht.

wenn da apple so besonders dolle ist, was sind dann die?

p.s. ach sogar medion macht sowas ohne probs, wenn es auch damals bei meinen eltern ne woche gedauert hat, bis sie nen techniker vorbeischickten.

p.p.s. ach nochwas: von samsungs qualtiy assurense abteilung wurde cih angerufen und gefragt ob ich mich bzgl. erfahrungen zu deren service mitteilen will. das habe ich dann auch getan. überwiegend postiv meine antworten.
 

ATI Soldat

Banned
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
570
Apple verbaut die besten Displays, "schwere" also sichtbare Pixelfehler sind äußerst ärgerlich, dafür relativ selten. Bei all meinen Rechnern sind keine Pixelfehler zu entdecken. *klopf auf holz*
diese Enthüllung ist nichts als Hetze, andere Hersteller verfahren auch nicht anders. kann man sogar ganz regulär nachlesen.
 

Bio-Apfel

Banned
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
851
lol bei HP sind bei 30" ,4 Pixel max. Das in Sachen Qualität und Kundenfreundlichkeit. Bei Apple ist halt das Streben nach reichster Firma der Welt größer. Jetziger Rang 5 Vorjahr Rang 33 und haben 213 Milliarden Dollar auf der hohen Kante.
Genau. Sind sicher locker 100 milliarden durch nicht getauschte displays :rolleyes:

Jeder, der schonmal gearbeitet hat, weiß, dass jedes unternehmen solche internen papiere/vorgaben pflegt.
Wenn hier nicht 80% schüler rumhängen würden, hätte sich das mittlerweile herumgesprochen.

Zudem steht da ja, dass auch bei weniger fehlern getauscht werden kann. Mit hinweis eben.
Und klar, Dell möchte bestimmt nicht gern die reichste firma der welt sein.
Das sind alles sozialisten, die nur wollen, dass leute wie du nicht mehr unter der diktatur der pixelfehler leiden müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Laggy.NET

Gast
Also, wenn ein Produkt auch nur einen kleinen Pixelfehler hat, wird das Teil augenblicklich wieder zurückgegeben, mit dem Grund gefällt nicht. Bzw beim Onlinekauf hat man ja sowieso das RECHT 14 Tage ohne Gründe zurückzuschicken.

Ich mein, ich investiere doch nicht mein erspartes in ein Fehlerbehaftetes Gerät, wenn ich genauso gut ein Fehlerfreies bekommen hätte bzw bekommen kann.

So ein Pixelfehler würde mich absolut wahnsinnig machen. Nochdazu bin ich ein bisschen detailfanatisch....

Aus Sicht der Industrie natürlich verständlich für mich als zahlenden Kunden aber nicht akzeptabel.
 

speedlimiter

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
761
Ein Supportdokument und Handhabung wie bei wohl bei jeder Firma, die Displays vertreibt. Weiß nicht, warum sich einige schon wieder aufspielen müssen.
 
F

FormatC

Gast
Selbst mit Billigstanbietern wie HannSpree kann man reden und erhält aus Kulanz Abhilfe. Bereits passiert, bei einer kleiner Anzahl von nur 3 Pixeln, die dazu noch im rechten Randbereich lagen. Das ging diskussionslos und ohne Outing als wer auch immer. Nicht nur die vermeintlich "Großen" leisten perfekten Service, der Kulanz als Selbstverständlichkeit mit einschließt.

Apple-Pixelfehler sind schließlich was Besonderes, denn es sind nämlich nicht nur kleine und profane tote Pixel, nein, es ist ein gottgewolltes Geschenk, direkt aus dem Schoß vom Messias Jobs. Ihr armen Würstchen habt mit Eurer begrenzten Weisheit nur nicht überrissen, was Euch Euer Guru über die Pixel mitteilen will! Denn es ist eine versteckte Botschaft! :D

Im Ernst, so abwegig ist die Praxis gar nicht. Hätte statt Apple eine Firma XYZ gstanden, kein Mensch hätte diese News für wichtig genommen. Es ist wie immer im Support: Ermessensspielraum des jeweiligen Mitarbeiters. ;)
 

DarkMaddin

Ensign
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
182
das ist nicht nur apple die das so handhaben, bevor wieder irgendjemand meckert, sondern bei sogut wie allen anderen herstellern auch.
Das einzige Gerät was bei mir nen Subpixelfehler hat ist mein Fernseher, links oben und gott sei dank ein totes subpixel, sonst wär der zurückgegangen.
Pixelfehler kommen einfach vor, wenn man sich mal anschaut wie viel pixel und subpixel auf so einer fläche liegen
 

Pyroplan

Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.684
also ich weiß ja nicht, ich hatte noch nie Pixelfehler, aber je nachdem wo die fehlerhaften Pixel wären, würd mich das sehr stören.

und paar Fehler ok, aber bis zu 15 find ich wieder bisschen viel. und so viel sind es auch nach dem Standard nicht. Naja für mich kommt nen Apple book eh nicht in frage wegen des Betriebssystems. und nen mac zu kaufen um dann windows drauf zu installen bringts iwi nicht :D
 

Drullo321

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.536
Wie oft kommt es vor, wie wird es vor Ort geregelt, wie handhaben das die anderen Hersteller .... Ohne das zu wissen ist die News nicht wirklich Aussagekräftig.

Wieso dann überhaupt posten? Ich bin wahrlich kein Apple Käufer aber das was ich da lese riecht nach Diffamierung. Kein Vergleich zu anderen Herstellern, keine Angaben zur tatsächlichen Austauschpolitik abseits des Papiers, keine Angaben zur tatsächlichen Pixelfehlerate diverser Applegeräte.
 
Zuletzt bearbeitet:

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.019
War ja klar dass sich Apple wie immer nicht an Industrienormen hält und seine eigenen Vorgaben zusammenbastelt.

Zum Glück sind Pixelfehler in den ausmaßen aber kein Thema mehr, sind sehr selten geworden. Früher konnte man ja froh sein wenn man nur einen hatte...

mfg
 

Wolkan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
484
Ich habe einen Pixelfehler der am Rand ist und den man nicht immer sieht . (ist das jetzt ein Subpixel?) Wie auch immer, er nervt wenn er sichtbar ist. Wenn sich davon noch 1-2 weitere in der Mitte befinden würden, wäre das für mich ein Grund das Display zu tauschen. Bei einem Neugerät ist für mich so etwas nicht akzeptabel. Es gibt zum Glück Händler die Fehlerfreiheit beim Kauf garantieren. Derjenige wo sich das ausgedacht hat, sollte sein restliches Leben mit solchen Displays (mind.15 Fehler) leben müssen.
15 Fehler das gehört m.M. auf den Sondermüll.
 

Dr4ven

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.144
Es ist schon echt fazinierend.
Früher dachte ich: Etwas zu teuer, aber dafür guter Service und gute Verarbeitung.

Das mit der Verarbeitung kann man vergessen sobald man ein Macbook mal von innen gesehen hat und ich verstehe auch nicht warum auch nur 1 auf diesem Planeten die weissen Kopfhörer vom iPhone verwendet, ich hab noch nie etwas Schlechteres gehört.

Stellt euch mal vor ihr habt auf eurem 30" MacMonitor 14 fehlerhafte Pixel, die meisten hier werden ja bereits bei 1 verrückt und wenn ich davon ausgehe dass die 30" Monitore meist von Grafikprofis verwendet werden die 8 Stunden am Tag da drauf starren geht das meiner Meinung nach sowieso nicht in Ordnung.

Für mich ist dieses Blatt ein Beweis dafür dass sie selber ihren hohen Anspruch nicht gerecht werden.
 
Top