Arbeits PC für 700.

dopR

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
63
Hallo liebe Leute,
ich muss mal wieder einen PC für nen Freund zusammenstellen.

Anforderungen:
SSD
Und ab und an was zocken.

Vorhanden:
ist 0

Preis sollte um die 700 sein.


Hab mich mal schnell ein wenig schlau gemacht und wollte wie fast immer hier ein wenig Feedback holen.

Zusammenstellung vorerst:

Intel Core i5-4570 Box, LGA1150
173,87 €

8GB-Kit Kingston HyperX blu.XMP PC3-12800U CL9-9-9-27
59,63 €

Samsung SSD 840 120GB SATA 6Gb/s
85,04 €

Seagate Barracuda 7200 1000GB, SATA 6Gb/s
56,69 €

XFX DD RADEON 7770 1000M 1GB D5 mDP HDMI DVI
90,05 €

be quiet! Pure Power L8 CM
68,08 €

BitFenix Shinobi Midi-Tower USB 3.0 black, ohne Netzteil
53,03 €

MSI Z87-G41 PC Mate, ATX, 1150
87,02 €

LG GH24NS bare schwarz
18,49 €


Alles in allem bin ich an den knappen 700 Euro. Zusammengestellt hab ich vorers auf Hardwerversand.de
Brauch man für einen Arbeits PC wirklich nen anderen Lüfter?

greets
dopr
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.619
Ich würde über Geizhals bei Hardwareversand reingehen, zudem reich ein System Power 7 400W, L8 400W oder E9 400W völlig aus.
Würde gleich eine HD 7790 nehmen.
 

dichta

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
618
und bitte kein Z87 board nen b85 oder nen H87 reichen da völlig
 

John Coffee

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
85
Kannst Du so kaufen ABER leg bitte noch ein CPU Kühler mit bei. Gerade beim Arbeiten würde mich der Boxed-Kühler wahnsinnig machen. Die 30 € hast Du dann im Zweifel auch noch.

Was arbeitet dein Kumpel denn? Die SSD könnte u.U. mit 120GB auf Dauer zu klein sein. Wenn eine externe Platte vorhanden ist, stört es natürlich niemanden.

mfg
 

dopR

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
63
NetzteiL:
Wollte ich ein kleineres nehmen, aber derzeit nicht sogut lagernd, und die 10 Euro nahm ich mal in den Kauf.

MB: Jap werd ich mich gleich nochmal ranmachen, aber 87 Euro ist grad auch net viel, aber ich schau vl. krieg ich da noch paar Euronen runter, könnt ihr mir da ein Modell empfehlen?

Lüfter: Ich denke den kann ich vorerst weglassen, sollte es ihm zu laut sein, kaufen wir einen bei dem Händler um die Ecke.

Festplatte: 120 gig ist für das System und die 1 Terra für den Daten trash.
 

Prokiller

Banned
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.980
Samsung SSD 840 500GB SATA 6Gb/s 300
4GB-Kit G-Skill PC3-10667U CL9 30
dvd laufwerk 20
MSI B75MA-E33, Intel B75, mATX, DDR3 50
Intel Core i3-3210 Box, LGA1155 100
Sharkoon VS3-Standard Grün, ohne Netzteil 20
PowerColor Radeon HD 7770 GHz Edition, 1GB GDDR5 90

macht 600-610 euro ist alles ca. angegeben

dazu kommt noch kühler dazu und ein NT

soltle wohl das beste dafür sein^^
 

JayTheBear

Newbie
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4
Eine spannende Aufgabe, die dir dein Freund da gegeben hat. Ich habe letztens erst für meinen Bruder einen Gaming-PC mit Preislimit 800€ zusammenstellen dürfen...

Ich hätte ein paar Anmerkungen zu deiner Zusammenstellung.

1. Was will der denn genau mit dem Rechner machen? Denn daraus ergeben sich vermutlich einige Änderungen in der Konfiguration.

2. Ich würde die CPU ersetzen und keinen Haswell-Prozessor nehmen. Ich würde dir den i5-3350P mit 4 x 3.10 Ghz empfehlen, den du ab 147€ bekommen kannst. Erstens haben die Haswell-Prozessoren einige Hitzeschwierigkeiten, sodass der Boxed-Kühler wahrscheinlich wirklich eine Katastrophe wäre und du mit dem Ivy Bridge i5 einen extra CPU-Lüfter noch eher umgehst. Zweitens brauchst du für die anvisierte Grafikkartenklasse auf keinen Fall solch einen potenten Prozessor, sodass ich so tief wie möglich stapeln würde, ohne die GPU mit zu wenig Daten zu versorgen. Vermutlich würde auch ein langsamerer Vierkerner reichen, mit weniger als 3 GHz Basistakt reichen. Aber so hast dein Freund ein wenig Puffer. Drittens braucht dein Freund gar keine integrierte Grafikeinheit, da du ihm ja eine dedizierte GPU einbauen möchtest. Da spielt der i5-3350P noch einmal seine Stärken aus, weil er keine hat und somit der günstigste Ivy Bridge Vierkerner auf dem Markt ist.

3. Ich würde dir ebenfalls ein Mainboard mit B75-Chipsatz empfehlen. Es sei denn, dass dein Freund die CPU übertakten möchte. Wenn nicht, reicht der Chipsatz völlig aus. Hier sind ein paar Mainboards mit PCIe 3.0 x16 und zwei SATA III-Schnittstellen, die du zur Anbindung deiner gewählten Festplatten bräuchtest.

4. Wenn die SSD wirklich nur für das OS sein soll, kannst du eigentlich auch eine 64GB Platte nehmen. Da gibts auch schon welche ab 50€.

5. Beim Netzteil reichen definitiv auch 300 Watt aus. Wenn er vielleicht später mal aufrüsten will, kannst du ihm auch 350 spendieren. Hier ist das Cougar A300 mit 80+ Bronze und hier das Corsair CX-430 mit 80+ Bronze und Kabelmanagement, welches zwar etwas überdimensioniert ist, aber von CB gestestet wurde. Und mit Netzteilen kann man sich halt ganz schön in die Nesseln setzen. Wenn du eines ohne CM nimmst, kommst du mit dem Preis nochmal ein bisschen runter.

6. Ich würde dir auch empfehlen, gleich eine HD7790 zu kaufen, weil die auch nur 20 Euro mehr als die 7770 kostet. Wenn du noch Geld in der Konfiguration übrig hast, stecke sie lieber in die GPU. Die 7750 und die 7770 liegen nur ca. 15 Euro auseinander, wobei du knapp 30% gewinnst. Die 7770 und die 7790 liegen wiederum nur 20 Euro auseinander, wobei du knapp 30% Leistung gewinnst. Zur nächstgrößeren 7850 ist es dann schon ein Sprung von 40-45 Euro.

So, das fällt mir erstmal dazu ein. Sag mal Bescheid, für was du dich am Ende entscheidest.

Gruß!
 

dopR

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
63
Jay danke für die vielen neuen Ansätze. :)

SSD wird 120 gb bleiben, auch wenn vorerst sicher die 60 gb reichen ist P/L für 120 GB derzeit ideal ;-)

MB und Netzteil werd ich sicher noch was machen. Ich hab ihm vorerst mal das geschickt was ich oben reingepostet hab.
Ich warte jetzt mal auf sein Feedback. Es wird definitiv nicht an den oben gennanten teilen bleiben.
Das einzige was er mir bis jetzt sagen konnte er braucht ihn zum Arbeiten und ab und an zocken.
Mit der Aussage fang ich garnichts an, weil wenn er ab und an neue Titel auf high spielen will reicht die Graka auch nicht aus, arbeitetet er nur mit Excel und Word und spielt zwischendurch ne Runde Minesweeper hab ich komplett überdimensioniert.

Deswegen versuch ich noch sein genause Einsatzgebiet rauszubekommen, vl. kann ich sogar auf nen I3 runter und der spart sich Geld.
Haben erst voriges jahr nen Gamer PC für ihn gebaut, deswegen versteh ich noch nicht ganz für was er den PC jetzt braucht^^
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.619
5. Beim Netzteil reichen definitiv auch 300 Watt aus. Wenn er vielleicht später mal aufrüsten will, kannst du ihm auch 350 spendieren. Hier ist das Cougar A300 mit 80+ Bronze und hier das Corsair CX-430 mit 80+ Bronze und Kabelmanagement, welches zwar etwas überdimensioniert ist, aber von CB gestestet wurde. Und mit Netzteilen kann man sich halt ganz schön in die Nesseln setzen. Wenn du eines ohne CM nimmst, kommst du mit dem Preis nochmal ein bisschen runter.
Das Cougar würde ich nicht mehr nehmen, Grund ist das miserable Testergebnis des Cougar A300 https://www.computerbase.de/2013-04/300-watt-netzteile-test/, zudem bekommt man zu dem Preis schon ein L8 400W http://geizhals.de/be-quiet-pure-power-l8-400w-atx-2-4-bn222-a960674.html
 

JayTheBear

Newbie
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4
Das Cougar würde ich nicht mehr nehmen, Grund ist das miserable Testergebnis des Cougar A300 https://www.computerbase.de/2013-04/300-watt-netzteile-test/, zudem bekommt man zu dem Preis schon ein L8 400W http://geizhals.de/be-quiet-pure-power-l8-400w-atx-2-4-bn222-a960674.html
Du hast völlig Recht. Den Test hatte ich ja völlig vergessen. Ich nehme meinen Tipp zum Cougar A300 zurück. Laut dem von dir erwähnten Test, wäre das Enermax Triathlor 300W auch eine gute Wahl oder eben gleich auf das von dir angesprochene Pure Power L8 von beQuiet!.


Danke dir, ich habe wieder etwas gelernt.

Ich warte jetzt mal auf sein Feedback. Es wird definitiv nicht an den oben gennanten teilen bleiben.
Das einzige was er mir bis jetzt sagen konnte er braucht ihn zum Arbeiten und ab und an zocken.
Mit der Aussage fang ich garnichts an, weil wenn er ab und an neue Titel auf high spielen will reicht die Graka auch nicht aus, arbeitetet er nur mit Excel und Word und spielt zwischendurch ne Runde Minesweeper hab ich komplett überdimensioniert.

Deswegen versuch ich noch sein genause Einsatzgebiet rauszubekommen, vl. kann ich sogar auf nen I3 runter und der spart sich Geld.
Haben erst voriges jahr nen Gamer PC für ihn gebaut, deswegen versteh ich noch nicht ganz für was er den PC jetzt braucht^^
Ja, das ist wirklich eine gute Frage. Vielleicht solltest du ihn davon abhalten, sinnlos Geld auszugeben und Ressourcen zu vergeuden. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top