News Arctic Freezer i13 X & A13 X: Kompakter Tower-Kühler kühlt AMD oder Intel

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
9.451

Mordenkainen

Admiral
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
8.828
Sieht aber nicht so aus als ob man da einen anderen 92mm Lüfter direkt montieren könnte oder?
 

Neodar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
380
Mit fast 140mm Höhe ist das Teil für nen 92mm Lüfter aber nich gerade kompakt.
Da würde ich ja eher zu nem Alpenföhn Ben Nevis greifen. Kaum höher, aber performanter.
 

Moep89

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.202

atlas77

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
811
Der Ben Nevis hat entscheidende 2 Nachteile für mich,

erstens, ist die AMD Montagelösung unmöglich, schwergehende Klammerlösung

zweitens, wird die Backplate bei Intel mit angebrachten Klebestreifen geklebt, das macht es dadurch schwer beim wieder abmachen und auch nicht so einfach wiederverwendbar.
 

Neodar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
380
Ich weiß ja nicht, was so schwer bei der AMD Klammer des Ben Nevis sein soll.
Ja, die ist recht stramm, aber wenn man nicht der totale Gummimann ist, sollte es kein Problem sein, die Klammer zu befestigen.
Da waren die Klammern früher, die man noch mit Schraubendreher nach unten drücken musste, viel beschissener.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.537
Die letzten Wochen gabs öfter den 33 esports im Abverkauf für 20 Euro incl. Porto bei Amazon, der war wirklich interessant, anders als die hier. ;)
Ob mir eine Pipe mehr 3 Euro Aufpreis zum 7X wert wäre wenn ich dafür auf einen Sockel gepinned werde: Bin mir unsicher.
Ich denke dann sollte man direkt den Sprung auf den Ben Nevis (ab 22 Euro) oder den Freezer 34 (ohne esports, ab 24 Euro) machen.
Alleine schon weil da Standard-Lüfter drauf sind. Spezial-Lüfter und fester Sockel sind imho ne idiotische Wahl falls man sich den auch für den Folge-PC offen halten will.
 

D0m1n4t0r

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.600
Hab hier noch nen älteren Freezer 13 rumliegen und gradmal geguckt.
Der hat 4 Heatpipes und eine Kupferplatte statt direct touch.

Also ist der neue Freezer 13 mit seinen 3 Heatpipes+Direct Touch eigentlich was anderes und kein Nachfolger.

Freezer13.jpg
 

Paradox.13te

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.513
Na das kann ja was werden ....
Arctic Freezer i13 X: TDP-Klassifizierung: 150W
Man sollte eigentlich ein Hinweis geben das der Kühler nicht für den Core i5-10600K; Core i7-10000(F);Core i9-10000(F); Core i7-10700K und Core i9-10900K geeignet ist.
 

alQamar

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.387
Hi Max @AbstaubBaer könntest du als Vergleich mal den 34 Freezer Duo eSports und einen Noctua mit rein nehmen. Die Tests habt ihr ja
 

Narbennarr

Commodore
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
4.173

djducky

Captain
Dabei seit
März 2017
Beiträge
3.299
Jo, bei den Ramschpreisen für die Freezer 33 und 34 würde ich auch eher dorthin schauen.
 

Elandur

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
667
Alleine schon weil da Standard-Lüfter drauf sind. Spezial-Lüfter und fester Sockel sind imho ne idiotische Wahl falls man sich den auch für den Folge-PC offen halten will.
Wegen fester Sockel: Also der Kühler ist immerhin immer der gleiche wenn die Bildbeschriftungen nicht Lügen. Und leider sehen viele CPU-Kühler nur ein System in ihren Leben, daher in dieser Hinsicht hat das vielleicht auch einen ökologischen Vorteil, immer nur eine Sockelhalterung beizulegen - wenn man denn wenigstens sich von Arctic optional die andere zuschicken lassen könnte...
Zudem, wirtschaftlich scheint sich das ja auch zu lohnen pro Sockel extra Verpackung und Vertrieb. Ob das aber auch sich ökologisch lohnt und man nicht immer einfach verschieden Sockelhalterungen dazupacken sollte? Das kann ich nicht beurteilen.

Ansonsten findet es Arctic leider regelmäßig sehr gut Lüfter und Lüfterhalterung zu verbinden. Finde ich aber nicht gut.
Und dann ganz besonders toll wenn Arctic es mit der Genauigkeit ihrer Fertigung es nicht so genau nimmt und kein Problem mit einem gewissen Schwund hat. Dann passen z.B. halt mal die Push Pins nicht weil die zu dick sind und der ganze Kühler landet dann in den Müll...
Naja, ich finde die Lüfter von Arctic haben eine sehr gute Preis-Leistung. Bei CPU-Kühlern sollte man aber genauer hinschauen. Keine seltsamen Kühler-Formen wo man nur Spezial Lüfter befestigen kann, dann sind die meistens auch ganz gut, den Rest kaufe ich persönlich nicht mehr...
 

Tinpoint

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.673

elmex201

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
600

Crampino

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
100
Der neue ist eine Sparvariante bzw. Geizvariante des Herstellers.
Exakt so ist es. Es wird leider immer mehr Mode, dass Hersteller mit aller Gewalt versuchen Kosten zu senken und müssen das natürlich später irgendwie als Feature an den Kunden verkaufen. Ich bin wirklich gespannt, ob der "Nachfolger" wie versprochen unter Normalbetrieb performanter ist...
 

silentdragon95

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.186
Mich stört gerade bei diesen günstigen Arctic-Kühlern ja immer die extrem kleine Auflagefläche der Heatpipes auf der CPU. Beim Intel-Mainstream mag das okay sein, da ist der Heatspreader ja ohnehin nicht so groß und der Die liegt auch direkt in der Mitte. Bei AM4 und HEDT (womit die Kühler ja auch kompatibel sind) bin ich da aber irgendwie schon skeptisch, wie gut die Kühlleistung wirklich sein kann.
 
Top