Artikel über Grafikkartenspeicher?

Ninia

Cadet 3rd Year
Registriert
Juni 2006
Beiträge
39
also ich hab mal überlegt:watt: also währe es nicht ne gute Idee, wenn ComputerBase einen Artikel über Grafikkartenspeicher macht? Damit meine ich, wie sich die Performance bei unterschiedlichen Speichergrößen auswirkt und wie weit diese speicher bei aktuellen Spielen überhaupt "gefüllt" sind (weiss gar nicht, ob es dafür überhaupt ein Programm gibt:D)
Währe nämlich auch interessant zu wissen, ob es sich lohnt Grafikkarten mit 500 oder mehr Mb zu besitzen oder zu kaufen!

Daanke schonmal!!:)
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: ein guter Tipp! oder nicht??

Fände die Idee gut...

Würde mich dafür interessieren
 
AW: ein guter Tipp! oder nicht??

das ist doch Utopisch jeder hat eine andere Konfiguration, so etwas geht nicht:freak:
 
Nagut is schon quatsch, aber dann zumindest die Speicherauslastung!
 
Speichernutzung/Auslastung bei groben Details-Einstellungen und bei verschiedenen Auslösungen...

wie gesagt: Wär ich für^^
 
@ eric04:
wenn man das als argument nimmt, dürfte man keine CPUs und grakas testen "denn jeder hat ne andere konfiguration" ;)

also ich wär mal dafür, is sicher interessant :)
 
Die Speicherauslastung sagt nicht wirklich viel aus!
Wenn Vista 2 aber auch 4 gig vollschreibt, was weißt du dann? Eben nichts über den tatsächlichen Leistungsunterschied zwischen 2 und 4 gig. Wenn ein Spiel auch Texturen vorlädt, dann ist der Speicher auch voll...

@ eric04

Natürlich bringt es was, wenn man Benchmarks macht. Es geht ja nicht darum, ob man sie eins zu eins reproduzieren kann. Sonst wären ja jegliche Benchmarks nutzlos, weil man in einem anderen Rechner eine andere Leistung erhält. Es geht darum eine Tendenz zu sehen!


Man muss aber dann auch endlich davon weggehen, nur die Durchschnittsframes anzugeben. Die spiegeln ja nur die halbe Wahrheit wieder. Wenn ein Spiel mit einer langsameren Grafikkarte 4 Frames im Schnitt weniger hat und bei 46 Frames liegt als mit einer schnelleren, in manchen Szenen aber auf 20 Frames einbricht und mit der schnellen nur auf 30, dann interessiert mich das! 4 Frames im Schnitt hin oder her sind mir relativ egal!

Mal eine kleine Anregung wie ein guter Test aussehen sollte:
https://www.computerbase.de/forum/threads/erfahrungsbericht-minitest-ati-hd-2900-xt.309205/
 
Direkte Performancevergleiche zwischen 256 MB, 512 Mb, 768 Mb zu machen fällt bei den aktuellen Generationen leider sehr schwer beziehungsweise unmöglich. Grud dafür ist, dass die Architekturverhältnisse zwischen high-End- und Mid-Range nicht identisch ist und man somit die Karten nicht auf ein und denselben Performancenenner bringen kann, was für einen Vergleich aber wichtig ist.

Die Idee ansich ist generell sicher gut. Nur an der Ausführung wirds wohl leider hapern.
 
cool danke! und das mit dem Programm hat sich wohl dann auch erledigt;)
Dann guck ich mal wie die auslastung ist. Tool: "Video Memory Watcher":D

Für Compubase:
(Also der Test ist von 2006 und da würd es mich freuen, wenn ihr nen neuen oder so macht. Kommt denk ich mal gut an (dann aber auch mit auflösung um die 1024:cool_alt:)

Alter ist ein cooles Programm. einfacher geht es wohl nicht

Also bei Anno 1701 ist ein 300er Speicher voll
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: (Beiträge zusammengeführt. Regeln beachten!)
@ Wolfgang

Es geht ja auch nicht darum, dass man sagen kann: 256mb braucht man für die Auflösung und ab der Aufösunge eine andere.
Wenn man Karten mit gleichen Chips und Taktraten vergleicht, die sich nur in der Speichergröße Unterscheiden, dann kann man sehr wohl Tendenzen sehen.

Interessant wäre dann: x1900xt mit 256mb und 512 (das gabs ja schon) und im moment eben die 8800 gts mit 320 respektive 640 mb.

Und aus diesen Ergebniss lassen sich dann auch Schlüsse ziehen, bei welchen Einstellungen welche Speichergröße bei welcher Leistungsklasse von Karten sinnvoll ist oder nicht.

Wenn der Unterschied zwischen den verschiedenen x1950xt's kaum vorhanden ist, dann wird er bei einer x1950 pro auch nicht wirklich größer sein.
 
Zurück
Oben