Asus A8N32-SLI Deluxe Bootproblem SATA

Gargi

Ensign
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
163
Hallo! Gestern hat sich wohl etwas bei meiner Kiste verabschiedet. Habe ein ASUS A8N32SLI Mainboard mit 4x Samasung SATAs am Laufen. Neu hinzugekommen ist im Dezember eine EVGA 8800GT. Nachdem ich wohl Treiberprobleme unter Vista hatte (Monitor wird alle paar Tage mal plötzlich schwarz im Betrieb) dachte ich mir, dass ich wohl mal die Grafikkarte neu einsetze, um ein Kontaktproblem auszuschließen.

Danach wollte ich Vista neu installieren, rebootete den Rechner dann nocheinmal und der Bildschirm blieb schwarz, kein Posten des Bios und kein Piepen des Systemlautsprechers. Lüfter laufen auf vollen Touren. Also alles vom Board abgezogen und die Kiste bootet. Danach wieder alles angesteckt und festgestellt, dass meine 4. SATA nicht mehr erkannt wurde. Also alle Kabel von den Platten, Y-Kabel (Strom) umgesteckt und die Platte wurde wieder erkannt.

Heute Morgen bootete die Kiste normal, machte einen Neustart und dann das gleiche Problem. Ich zog dann gleich nur das eine SATA Kabel ab und die Maschine startete wieder. Kabel wieder angesteckt und normaler Reboot war möglich.

Irgendwas bringt den SATA Controller aus dem Tritt. Was meint Ihr? Kommt sowas eher vom Kabel (vielleicht ist das mal geknickt worden , weil ich das im Gehäuse durch nen Laufwerksschacht gezogen habe), eher von der Festplatte oder am Ende doch der Onboard-Controller? Krieg da langsam noch nen Hals mit dem Ding. Werde mir heute mal nen Satz neue Kabel kaufen und mal als erstes das ausschließen. Aber dass gleich die komplette Maschine nicht postet, wenn da was aussteigt ist irgendwo schon der Hammer.

cu
Gargi
 
J

JustT0m

Gast
Hi,

ich würde beim Netzteil anfangen..eventuell bricht da die Versorgungsspannung auf einer Schiene ein.
 

Gargi

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
163
Könnte beim 530er Bequiet fast nicht sein, zumal die neue Grake wohl weniger frisst als der Vorgänger. Sonst gings ja auch die vergangenen Monate ohne Probleme. Alarmierend wars halt, weil es dann geht, wenn die Platte abgezogen ist (was schon auch auf ein Stromprob hindeuten könnte). Allerdings habe ich als die Platte nicht mehr im Bios zu sehen war diese auch am Controller umgesteckt. Da war dann diePlatte an einem anderen Anschluss auch nicht zu sehen, allerdings am SATA4 dann eine andere Platte durchaus sichtbar. Deutet dahingegen meiner Meinung nach auf die Plattenelektronik oder eben das Kabel hin. Nur der Boot macht mich durchaus stutzig. Deasweegen auch die Idee, dass durch den Verlust der Platte irgendwas im Bios ins Trudeln kommt und die Kiste dann nicht mehr komplett durchstartet.

Liegt der NV Controller eigentlich in der Southbridge? Könnte natürlich auch sein, dass die nen Schlag weg hat, da auf dem NForce4 ne Passivkühlung mit Heatpipe sitzt und das Ding schon verdammt heiß wird .

cu
Gargi
 
Zuletzt bearbeitet:
K

krawumm

Gast
"Könnte ... eigentlich nicht sein" ist eine ausgesprochen dumme Antwort auf einen Ratschlag. Wenn du weißt, was nicht sein kann oder sein kann, darfst du nicht fragen.

Gestern hat die Oma noch gelebt, heute ist sie tot. Kann eigentlich nicht sein........
 
J

JustT0m

Gast
Hi,

wenn du Probleme alleine am SATA-Port hast, würd ich auch auf Platte(Elektronik) tippen..aber wenn du eben auch beim booten ab und an Blackscreen hast wohl doch eher Richtung Strom.
Ich selbst hab aber alle SATA-Ports komplett mit HDs belegt und "nur" ein 350iger BeQuiet. Ausserdem ne ASUS EAH3850...dennoch reicht das 350iger bis jetzt locker. Will sagen, du hast sicher nicht zu wenig Power sondern höchstens ein defektes Netzteil

Ja, die Heatpipe für den nForce4 wird schon sehr warm und der NV RAID-Controller hängt an der Southbridge

edit: was krawumm in seiner liebevollen Art sagen möchte: das Netzteil kann natürlich durchaus defekt sein...wie alle Elektronikbauteile eben :)
 

Gargi

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
163
Ich habe ja gesagt, dass es schon auf ein Stromproblem hindeutet. Nur habe ich da was anderes "im Urin" :) Zumindest habe ich mal alle Kabel getauscht. Das eine SATA Kabel war einwenig verletzt. Könnte durchaus der Schuldige gewesen sein. Ich werde das dann einfach mal weiter beobachten :)

cu
Gargi
 

Gargi

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
163
Nur ein kurzer Hinweis: Seitdem ich die SATA Kabel durch neue ersetzt habe trat das Problem nicht mehr auf :)

cu
Gargi
 
Top