Bericht Im Test vor 15 Jahren: Asus' A8N32-SLI Deluxe mit 32 PCIe-Lanes

itsommer

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
571
Hatte damals - Asus M2N-SLI Deluxe AM2 mit X2 4200 + eines meiner besten Mainboards ever.
Null-Probleme. Im Thermaltake HTPC Mozart - Gehäuse. Nostalgie pur!
 

PietVanOwl

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
762
Da ist sie wieder die wöchentliche Nostalgie Dosis, schön. :)
Hatte zu der Zeit ein ASRock Brett, weiß nicht mehr welches, zu lange her. Das starb irgendwann durch den Pentium D820, hat ja gesoffen wie ein Loch. :D
damals hat man sich noch die Mühe gemacht die Boards zu testen.
Heutzutage ist ja das Meiste in der CPU direkt verbaut, da nehmen sich die Boards nicht viel bei der Leistung. Ist eher nur ein Unterschied bei der Ausstattung, von daher wären Mainboard Tests ziemlich langweilig. ;)
MFG Piet
 

oXe

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
979
Hab hier auch noch ein System stehen mit einem AMD Ahtlon 64x2 4600+ (Manchester) sowie 4GB DDR 400 und dazu 2x Geforce 7950GX2 im SLI Verbund ich liebe dieses System! Und habe zum Mainboard das Zubehör und die OVP und das Gehört sich so!
https://www.computerbase.de/forum/attachments/img_20201123_155746-jpg.1000948/

Das gute alte Chieftec Dragon :love: In dem Gehäuse fand damals alles Platz was man brauchte ;)
Mein letztes Asus (Deluxe) Board war damals noch das A7N8X-Deluxe, danach bin ich eher weg von Asus ;)

Gruß
 

niti88

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
70
das a8nSli deluxe habe ich heute noch, funktioniert ist aber nicht mehr im betrieb, geiles teil
 

da Hawk

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
66
Das Board hab ich damals gehabt zusammen mit 2 Asus 7900 GTX Karten (die mit dem Gorilla )
Hab leider beide Karten ruiniert weil das Gehäuse viel zu wenig Lüfter hatte, beide Karten sind den Hitzetod gestorben...

Der Speicher war damals auch schon mit LED Beleuchtung
https://www.anandtech.com/show/1817/5
 
Zuletzt bearbeitet:

I'm unknown

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.241
Naja, man konnte die XPs mit Silberleitlack oder Bleistift modden.
Meinen Sockel A Athlon (non-XP) hatte ich mit Bleistift von 750 auf 1GHz bekommen. Beim Athlon XP 2500+ hatte ich dann einfach den FSB von 166 auf 200 MHz gestellt und gut war es.
Auch unter Windows NT (2k/XP)? Hatte damals nie etwas davon gehört und die Infos jetzt sind extrem verstreut. Win9x ist bei mir schon beim ersten Sockel-A-Athlon nur eine Übergangslösung gewesen - zum Glück! Windows 9x weine ich keine Träne nach - das war von der Architektur her schon zum Scheitern verurteilt.
 

deo

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
10.467
Ich fand den damaligen Preis als hoch. Die Preise bei Mainboards und Grafikkarten waren allgemein niedriger als heute. Aber im Endeffekt waren PCs nicht billiger. CPU, RAM und Festplatten kosteten viel mehr als heute. DVD-Brenner waren auch noch alternativlos und nicht billig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

Oberst08

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
721
Auch unter Windows NT (2k/XP)? Hatte damals nie etwas davon gehört und die Infos jetzt sind extrem verstreut.
Ja, auch unter XP. Das lag am Chipsatz. Für den CPU Halt musste die SB von der NB entkoppelt werden, damit die CPU schlafen konnte. Das hat beim Nforce2 aber so lange gedauert, dass die CPU schon wieder was zu tun hatte, bevor sie abgeschaltet werden konnte. Es gab damals Tools wie RAIN, mit denen man das aktivieren konnte, aber bei meinen NForce2 Boards (MSI, Gigabyte, Asus) hat das nie was gebracht. Ich hatte noch ein VIA Board, da war das sofort deutlich messbar.
 

Maxxx800

Ensign
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
227

NMA

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.251
Schön empfand ich damals, dass bei den Namensgebungen, häufig alle relevanten Informationen integriert und herauslesbar waren.
Z B.: A8N32-SLI
AMD K8 / Nvidia Nforce / 32 PCIe Lane's / SLI fähig.
 

Snoopy00

Ensign
Dabei seit
März 2006
Beiträge
201
Hachja, hab doch noch ein paar Bilder gefunden. Die Kühlung war definitiv ihrer Zeit voraus :p. Selbst das Netzteil war später Wassergekühlt. CPU war ein 4800+,RAM Corsair CMX1024 3500LLPRO,
GPU kann ich nicht mehr erkennen. War auf jeden fall viieell zu teurer das alles, hat aber spaß gemacht.

1.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg
 

Matthias80

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.611
Im Test vor 15 Jahren...
32 pcie Lanes.
Aktuelle intel Plattform.
Ganze 20 Lanes... 😣
Ja sind schneller geworden... Aber naja.

Mfg
 

Myon

Ensign
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
248
Das Board habe ich vor Kurzem auf ebay verkauft. War Klasse damals.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
59.454
Und die Namen. Nix AORUS, TUF, gamer bling bling.
nee, dafür kryptische kombinationen aus zahlen und buchstaben. "B550 Aorus Pro" als beispiel ist mMn deutlich griffiger als "A8N32-SLI Deluxe".

man konnte auch (deutlich) vor X570 über 400€ fürn mainstream-MB ausgeben, halt nur bei Intel. aber mit X570 sind die preise nochmal gestiegen.

das X470-flaggschiff von MSI war das X470 Gaming M7 AC.

ich persönlich finde diese alten bretter eher hässlich. bei dem hier allein drei verschiedene farben für die PCI(e)-slots, und dann auch noch bunt und nicht schwarz und dunkelgrau. dazu quietschbunte header, kühler in mindestens drei farben und als krönung der pinke (seriell?)anschluss am I/O-panel. bei mir haben die teile aber auch keinen nostalgiebonus:D

ich finde mein ASUS X99-A ja recht schick: nach quietschbunt und vor RGB-kirmes:D dauert aber noch knapp 9 jahre bis das hier in die rubrik passt.

@Matthias80:
Z490 hat 24 PCIe3.0-lanes, können aber maximal als x4 an einem slot gebündelt werden. von der CPU kommen weitere 16 3.0-lanes.
 

Doctor Strange

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2.087
Da war ich erst 14 Jahre alt als dieses Board getestet wurde 😅 wie die Zeit vergeht... ^^
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
16.297
Ich glaube, ich bin etwas zu alt, um bei sowas richtige, nostalgische Gefühle zu bekommen.

Zumal die PC-Komponenten aus dieser Zeit doch ziemlich verblassen, gegenüber den Modellen der nächsten Generationen, die damals schon in den Startlöchern standen.
Es ist etwas schwer, sich für für SLI aus 7000GTX zu begeistern, wenn die 8000er danach neue Maßstäbe gesetzt haben. Das selbe Mit Pentium4 und (etwas weniger extrem Athlon64) gegenüber den Core2.

Was den PCs aus den mittleren 2000ern bleibt, ist das sie oft grell bunt, chaotisch und vor allem furchtbar laut waren. Das hat zugegebenermaßen auch seinen Charme. :evillol:
Der Youtube-Kanal "RETRO Hardware" bietet wunderbar fürchterlich/hässliche Systeme und Komponenten aus dieser Ära.
 
Top