News Asus Eee PC 1000HV mit ATi Radeon HD 3450

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Registriert
Apr. 2001
Beiträge
15.535
Und das Einsatzgebiet ist?
Flüssige BluRay Wiedergabe, wenn man dementsprechend ein externes Laufwerk anschließt? Dann braucht man noch ein größeres Display. Zum Zocken ist dieser ja auch ungeeignet bei 10 Zoll. Wird die Grafikkarte annähernd ausgelastet, bei einer CPU von 1,66 Ghz? Ich denk nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glaube auch nicht, dass der 1000HV viele Käufer finden würde....
 
Eine weitere Notlösung, um HD-Videos abspielen zu können.
 
Es gibt doch auch andauernd potentielle Käufer, die nach Netbooks mit ION schreien..
Für Bluray vielleicht nicht grade, aber für 1080P Filme braucht man ja nicht unbedingt ein Bluray-rom. Mein nc10 spielt aber mit der integrierten gma nur 720p ab ( auch nicht alles ) - wenn ich das Netbook dann mal an einen LCD anschließen will, wäre die Möglichkeit de 1080p Wiedergabe schon nett.
 
Ich finde es klasse ,dass sowas entwickelt wird,man kann dann auch ältere Spiele spielen ala COD2!
 
Ist ne nette Entwicklung aber wenn ich die 449€ (auf der Website von master-regans link) sehe...:o Für das Geld kann man sich fast eins von diesen 500€ Notebooks holen.
Jaja, ich weiß, die haben dann auch kein kleines Display und sind nicht so mobil, aber trotzdem...meiner Meinung nach ist das Konzept des eee-PC nicht mehr das, was es ursprünglich sein wollte.

greetz

blackboard
 
Mittlerweile ist es schon pervers, wie die Idee des Netbooks ad absurdum geführt wird. :freak:
 
ich will ein netbook haben
mit dem man nur surfen, musik höhren und filme gucken kann.
Mehr nicht.
zum zocken habe ich meine xbox 360.
 
Vulpecula schrieb:
Mittlerweile ist es schon pervers, wie die Idee des Netbooks ad absurdum geführt wird. :freak:

Warum? Weil es ne Menge Leute gibt, die mobil zocken wollen?

Einerseits will jeder **** auf seinem winzigen iPod Videos anschauen, und dann heißt es 10 Zoll wäre winzig, da würde man nichts sehen. Das ist nunmal leider kompletter quatsch, es ist zum gamen einfach TOP. Sowie Netbooks generell einfach nur TOP sind :D
 
tja, das hier müsste doch etwas sein für alle die nach nem ION schreien. Preislich dürfte ION wohl noch teurer sein, da Asus hier lieber ne Ati integriert....
 
Als Ion Ersatz doch recht praktisch. Also um das Gerät dann am Fernseher anzuschließen.
Damit kann man dann per W-Lan mit dem Router kommunizieren und sich seine HD / DivX Filme auf den Fernseher streamen. Ansonsten kann man auch ein paar Spiele als Image spielen, oder z.B. Emulatoren einsetzen. Natürlich nur wenn man die Spiele auch legal besitzt.

Und bei den Videos wird die Prozessorauslastung und dessen Strombedarf geringer ausfallen.
Man müsste echt mal testen wo der Akku länger hält. Wenn man ein hochauflösendes Video mit der Grafikeinheit dekodiert und diese halt mehr Strom zieht und den Prozessor entlastet, oder ob es mehr Strom kostet alles vom Prozessor berechnen zu lassen, diesen dabei auszulasten, dafür aber die extra Grafikeinheit einzusparen.

Was das Gerät aber mal bieten müsste, wäre ein externer Schalter, mit dem man vor dem Einschalten wählen kann ob man nur die Onboardgrafikkarte haben möchte oder nicht.
 
um es an den fernseher anzuschließen ist es total ungeeignet, da ist ein revo für 300€ die bessere wahl. wenn du das ding nämlich sowieso annen tv anschließen willst brauchts auch keinen eigenen bildschirm, is nur geldverschwendung. und ich denke ion is auch effizienter als das ding.
 
das sich die laufzeit halbiert ist nonsense.

Die karte braucht bei weitem keine 6-7W im idle und kann daher garnicht für 5 verlorene Stunden Sorgen.


prinzipiell bin ich ja sehr für solche grakas in kleinen notebook, zumal es selbst bis 12 zoll keine schnelleren grakas gibt.

Problematisch ist hier wohl aber der atom.

Während eine 3450 wirklich jedes aktuelle spiel in der auflösung packt (mit reduzierten detaisl versteht sich) dürfte die cpu-leistung für vieles nicht mehr ausreichen.
 
Obwohl der Ansatz an sich kein schlechter ist, hat man doch kaum verwertbare Vorteile von einer HD3450 im Netbook. Für wen diese wichtig und unverzichtbar im Note-/Netbook sind, der könnte natürlich vielleicht Freude daran haben. Derer sind genau drei:

- Digitale Ausgabe möglich (wahrscheinlich HDMI)
- HD-Material beliebiger Güte abspielbar
- Minimal-Gaming á la "WoW auf Minimum" möglich

Der Hauptnachteil in Form von weitaus geringerer Akkulaufzeit allein schlägt aber für mich alles andere schon wieder tot. Sollten es wirklich nur 5h sein, ist das für ein Netbook einfach zu wenig.
Das wird wohl der Installation der 3450 als extra MXM-Modul - wie auch sonst - geschuldet sein, zusammen mit einem sicherlich weiterhin verwendeten, relativ stromfressenden 130nm-Intel-Chipsatz. Hier wäre eine Komplettlösung direkt auf Chip, wie man sie von ION kennt, eindeutig vorzuziehen. Im Desktop-Bereich hat sich ja schon gezeigt, dass ION sogar stromsparender ist als der normale Intel-Chipsatz mit uralt-GMA.
 
Realsmasher schrieb:
Während eine 3450 wirklich jedes aktuelle spiel in der auflösung packt (mit reduzierten detaisl versteht sich) dürfte die cpu-leistung für vieles nicht mehr ausreichen.

mit 5 fps vl. :(

dann wünsch ich dir viel spaß mit einer 3450 bei gta IV, crysis und co.
 
davediehose schrieb:
Das wird wohl der Installation der 3450 als extra MXM-Modul - wie auch sonst - geschuldet sein, zusammen mit einem sicherlich weiterhin verwendeten, relativ stromfressenden 130nm-Intel-Chipsatz.

Also das bezweifle ich ganz stark das die als MXM Modul integriert wird.

Grüße, Sky
 
Zocken mitm Netbook. Geil. Bei unseren letzten LAN-Partys gab`s mit dem ganzen 17-Zöllern sowieso immer ein Platzproblem. Jetzt würden sogar 2 Leute mehr reinpassen. :D
 
Zurück
Oben