asus eeepc 1005P netzbetrieb

Kozack

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
2.506
da ich jetzt so viele unterschiedliche meinungen in etlichen foren gelesen habe und meine sufu einfach nicht funktionieren will frag ich mal lieber nach.
also ich habe ein asus eeepc 1005p und den betreibe ich recht häufig per netzbetrieb. Ist es jetzt besser den akku rauszunehemen oder kann ich den drinn lassen. Weil ich habe oft gelesen das der akku dann total viele ladezyklen macht um ihn auf 100% zu halten. also was ist jetzt eure meinung dazu?

mfg. kozack
 
Zuletzt bearbeitet:

mdave

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.480
Die Li-ion Zellen altern ständig, das lässt sich nicht aufhalten.
Man kann den Prozess aber beschleunigen, z.B. durch hohe Zellspannung und Temperatur.
Beides ist im Netzbetrieb gegeben, wenn möglich würde ich das also vermeiden.
(Zur Lagerung wählt man gewöhnlich eine Zellspannung die gerade eben so hoch ist, dass während der Lagerung keine Tiefentladung droht. Die Empfehlungen liegen für längere Zeiträume bei 50-60% Ladung. Aber in der Alltagsnutzung ist das wohl eher schwierig zu realisieren.)

Gruß,
David
 

DogLife

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
720
Wenn du dein Notebook tagelang am Netz hängen hast, warum kaufst du dir dann nen EeePc?

Mal ehrlich: Es schadet keinem Lithium-Ionen Akku, wenn er voll ist und am Netz hängt. Alle modernen Akkus haben eine sog. Ladeautomatik eingebaut, die das Laden unterbricht sobald der Akku voll ist. Also wenn er 3 Tage am Netz hängt lädt er nicht ständig drauf.

Was aber beachtet werden muss, ist, dass bei 100% der Kapazität die Eigenentladung deutlich höher ist als bei beispielsweise 50%.

Also: Wenn das Teil auch noch mobil genutzt wird, lass den Akku drin. Es schadet mehr, wenn du den aller 3 Tage aus und wieder einbaust, in den Kühlschrank legst, wieder rausnimmst usw.

mfg
 

mdave

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.480
Mal ehrlich: Es schadet keinem Lithium-Ionen Akku, wenn er voll ist und am Netz hängt. Alle modernen Akkus haben eine sog. Ladeautomatik eingebaut, die das Laden unterbricht sobald der Akku voll ist. Also wenn er 3 Tage am Netz hängt lädt er nicht ständig drauf.
Das ist nicht richtig.
Sicher wird der Akku nicht dauergeladen, das hätte auch nach kurzer Zeit fatale Folgen.
Sehr wohl versucht der Ladecontroller aber (mit einer gewissen Hysterese natürlich) den Akku nahe an der maximalen Ladung zu halten.
Die dadurch gegebene hohe Zellspannung beschleunigt den Alterungsprozess der Zellen erheblich.
Beispiel:
Eine mit 40% bei 25°C geladene Zelle hat nach einem Jahr Lagerung noch eine nutzbare Restkapazität von 96%, eine mit 100% geladene Zelle nur 80%.

Im Netbook mag das noch gehen, aber bei hohen Zelltemperaturen in leistungsstärkeren Notebooks sieht das schon schlimmer aus.
Lagerung bei 40°C nach einem Jahr:
40% Ladung -> 85% Restkapazität
100% Ladung -> 65% Restkapazität (!!!)
100% Ladung bei 60°C -> 60% Restkapazität nach 3 Monaten
(Zahlen entnommen von batteryuniversity.com)

Je nach Laptop (Verlustleistung, Lage des Akkus im Gerät) kann der Akku durchaus 40-50° heiss werden im Betrieb.
Man sollte sich sehr genau überlegen ob man das Ding im Gerät lässt oder nicht.
Will man so lange wie möglich etwas von dem Akku haben ist vermutlich klar wie man handeln sollte.

Gruß,
David
 

DogLife

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
720
mdave's Ausführungen sind technisch gesehen richtig, habe auch nix gegenteiliges behauptet, allerdings sollte man auch mal den praktischen nutzen sehen.

Man hat sich doch ein Netbook gekauft um maximal mobil zu sein. Und da soll man den Akku nicht voll laden, um ihn zu schonen, damit er nach einer gewissen Zeit nicht auf der Kapazität ist, auf die man ohnehin nur lädt? Ist für mich Schwachfug. Also: Akku nutzen, wenn die Laufzeiten zu kurz werden, Zusatzakku kaufen, glücklich sein.

Btw: ich lade mein 16" Notebook seit fast einem jahr immer voll auf: 95% Akkukapazität ;)

lg
 

mdave

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.480
Das muss jeder für sich abwägen.
Du weisst jetzt was Sache ist und musst entscheiden: Nutzwert des Netbooks vs. Lebensdauer des Akkus.
Ich persönlich sehe nicht wo das Problem ist den Akku rauszunehmen.
Wenn ich abens im Bett noch ne Stunde surfe oder ich bin bei anderen Leuten und weiss die Kiste läuft den ganzen Aband am Netz, warum sollte ich den Akku nicht rausnehmen? Tut doch nicht weh.
Bei meinem alten Aspire 1522 war der Akku noch ein "tragendes Teil", ohne den das Notebook ziemlich labberig war. Das ist heute aber vermutlich selbst bei Billigkisten nicht mehr so. :-)
Es geistern auch immer wieder völlig abstruse Geschichten umher, der Betrieb ohne Akku sei schlecht für Notebook/Netzteil/whatever. Das ist alles Unsinn.

Möchte gern solang wie möglich was vom akku haben.

Dann nimm ihn einfach raus. Das dauert doch keine 20s und ist jeder Zeit wieder rückgängig zu machen. Oder nicht? ;-)

Gruß,
David
 
Top