Asus P5Q/-Pro oder Gigabyte GA-EP45 DS3L

Papst_Benedikt

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.580
Hallo
Wollte mal so eure Meinung hören: Also hab vor mir so in gut ein bis zwei Wochen nen neuen PC zu holen. Die Wahl fällt bisher auf ein P45 Board, weis nur nich so recht welches. In der Näheren Auswahl hab ich einmal das Asus P5Q, dann das P5Q Pro und dann das Gigabyte GA-EP45-DS3L. Kann mich nur nicht entscheiden. Zu den beiden Asus Boards: Für die beiden Sprechen, dass sie anscheinend ein sehr gutes Übertacktungspotenzial haben und auch recht stabil laufen sollen. Nur beim P5Q finde ich es Schade dass nicht soo viele verschiedene Stecker auf der Rückseite sind und dass Layout auch nicht das beste ist. Außerdem sollen die Kühler nicht soo effektiv sein (laut eine Kundenrezession). Bei dem Pro ist das Layout besser, aber nach wie vor finde ich es schade dass nicht soo viele verschiedene Stecker vorhanden sind.
Zum Gigabyte: Hier hab ich kaum etwas gefunden an Bewertungen. Mir gefällt das Board aber sehr gut von Steckern her und vom Layout. Jedoch wollte ich vor allem mal zu diesem Board fragen ob jemand damit Erfahrung hat und mir darüber was berrichten kann. Vor allem interessant wäre: Übertacktungspotenzial, Kühlung und ob es irgendwelche Probleme, z.B. Sound.
So als restliche Hardware kommt noch ein E2180 dazu (wird übertacktet! vll 2,5-3,0Ghz), 2x1024MB OCZ DDR2 800MHz CL4 EL Rev 2.0 Platinum XTC (weil der sehr günstig ist) und eine Jetway HD3870 (liegt schon im Schrank bereit).
Die CPU tauschi ich wenn ich mal wieder Geld habe gegen was besseres aus. Aber vorerst muss der E2180 reichen.
Also primär wollte ich hier eure Meinungen zu den Boards hören und vor allem zu dem Gigabyte, weil ich dazu nicht soo viel gefunden habe. Zu den beiden Asus habe ich auch hier im Forum schon einiges gelesen.
Ach ja: Preislich sollte es sich so im 80Euro Rahmen bewegen, deswegen habe ich das Gigabyte auch als Alternative für das P5Q Pro herrausgesucht

Soweit dann schon mal Danke fürs beraten.
 
Zuletzt bearbeitet: (Preisrahmen hinzugefügt)

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.105
Das ASUS P5Q würde bei mir persönlich schon allein vom Layout komplett wegfallen - absolutes NoGo ist die Anordnung der Stromversorgung auf dem Board.

Das PRO sieht da schon nen bissel besser aus und kann mit dem von dir genannten Gigabyte verglichen werden.

Ob man nun ASUS oder Gigabyte nimmt, ist persönlicher "Geschmack" - von der Leistung her tun sie sich nicht wirklich viel.

Da ich persönlich mit ASUS sehr schlechte Erfahrungen was den Service/ Support angeht gemacht habe, käme für mich kein ASUS als "everyday"-System sondern nur als vorübergehender "Notnagel" in Frage, wenn sich keine andere Alternative anbietet.

P.S. Nicht übertackten sondern nur übertakten
 

Tobi51

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
107
Ich würd dir das ASUS P5Q-Pro empfehlen, da die ganze P5Q-Serie gut bis sehr gut fürs OC ist.

Die P45-Boards von Gigabyte hingegen sollen noch nicht so gut fürs OC sein, was ich so gelesen habe...

MfG
Tobi
 

<- Be@uceron ->

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
49
Hallo Papst Benedikt!^^

Laut meiner Meinung solltest du dir das P5Q Pro holen.
Der stattliche Preis von 100€ verglichen mit dessen Leistung ist aller erste Sahne.
Es eignet sich prima zum Übertakten, CPU Lüfter lässt sich in feinen Stufen regeln und dank Stromspartechniken wie EPU ist es noch sehr genügsam was Leistungsaufnahme betrifft (111 Watt Idle, 172 Watt Last).
Du kannst es auch für ein Crossfiregespann nutzen, wobei der zweite x16 Lane nur 8 Pins hat.
Dank neurer PCI-E 2.0 Technologie verdoppelt sich die Datenübertragung um das doppelte im Vergleich zu den Vorgängern der P35 Serie.

Zusammenfassend ein echt gutes Board.
Ein Kumpel von mir hat damit auch nur gute Erfahrungen gemacht.^^

mfg Be@uceron
 

AboveUsOnlySky

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.089
"Du kannst es auch für ein Crossfiregespann nutzen, wobei der zweite x16 Lane nur 8 Pins hat.
Dank neurer PCI-E 2.0 Technologie verdoppelt sich die Datenübertragung um das doppelte im Vergleich zu den Vorgängern der P35 Serie."


Genau das kann z.B. das GA-EP45-DS3 auch. In Sachen Ausstattung tun sich die Serien nicht viel. Was mir aber auffällt : Der Intel P45 Chipsatz steht noch ganz am Anfang. Schau Dich mal im Forum um. Über diese Serien ( Asus P45 / Gigabyte P45) schweben noch einige Fragezeichen.
Da würde ich mir vorher ruhig mal die Zeit nehmen und im Forum stöbern.

Grüsse aus dem Münsterland
Rolf
 

Papst_Benedikt

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.580
Jo also ich hab auch scho viel gute über die Asus Boards gehört. Nur was ich mal gelesen hab ist, dass einer Probleme mit 8 1TB Samsung Platten hatte. Aber da ich nur eine 200GB und eine 40GB Platte habe, trifft das Problem wohl nicht auf mich zu... Übertaktungspotenzial wurde auch immer sehr gelobt (530MHz und mehr FSB usw.). Aber so extrem wollte ich es nicht betreiben. Der E2180 wird anfangs sowieso nur mit Boxed-Kühler betrieben da ich für einen extra kein Geld mehr habe. Von dahei sollte ab vll 2,6Ghz sowieso Kühlerbedingt vorerst Schluss sein. Und wenn ich wieder Geld habe, hol ich mir sowieso einen E7200 oder E8400 oder was vergleichbares. Die muss man ja sowieso nich wirklich stark übertakten. Zu dem Gigabyte-Board habe ich wie gesagt noch nicht viel gelesen. Deshalb wollte ich vorallem hierfür ein paar Infos haben. Preislich und von der Ausstattung her (vor allem Anschlüsse) finde ich es sehr interessant. Sollte halt natürlich auch ein wenig OCen mitmachen ohne extrem heiß zu werden. Wäre schön wenn sich hier noch jemand finden würde der mal was dazu sagen kann.
Ach noch eins: Also ich hab nicht vor ein Crossfire-Verbund zu machen. Daher ist mir der zweite PCIe2.0-Port eigentlich egal. Die eine HD3870 ist für mich eigentlich voll ausreichend.
Soweit dann mal noch Danke für eure Infos und ich wünsche noch frohes schreiben =D
 

guillome

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.156
Im Vergleich zum P5Q-Pro ist das Gigabyte DS3 (also nicht L) günstiger und hat mehr Features (2xGB-Lan, optischer Sound, etc.). Von der Qualität ist Gigabyte Asus ebenbürtig.

Ich habe das Gigabyte schon 4x verbaut und es ist Top. Das Thema schwereres übertakten (wie oben beschrieben) stimmt nicht. Ein E8400 habe ich ohne Probleme auf 3,8ghz mit Luftkühlung gebracht. Hat die Asus P5Q Serie noch Probleme mit WD-Platten?

ich würde das Gigabyte nehmen weil es günstiger ist und zwischen den beschriebenen Modellen einfach mehr kann.
 

Papst_Benedikt

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.580
OK ich werde wohl doch zum GA-EP45-DS3L tendieren weils einfach günstiger ist und OC in dem Rahmen, in dem ich es betreiben werde, anscheinend auch möglich ist. Die P5Q-Boards sind zwar wohl besser, allerdings muss ich sagen dass die schon meinen Preisrahmen übersteigen. Nur das Standart P5Q wäre noch machbar, aber das Layout ist mit dem doof positionierten Stromstecker echt ein NoGo. Und das PRO war mal ne Überlegung, aber wenn das GA-EP45-DS3L auch nicht schlecht ist, dann nehm ich das.
Danke aber für die berratung.
 
Top