Aufräumprogramme für Win7 64 bit?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Viper73

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
453
Hallo !

Ich habe früher immer TuneUp genutzt um Windows etwas aufzuräumen (Festplatte, Registry, Autostart usw). Nur find ich das TuneUp seit den letzten 2-3 Versionen einfach zu viel selbstständig macht ohne nachzufragen bzw. das ich es angesteuert habe und das gefällt mir überhaupt nicht (zb. sucht es schon nach Fehlern wenn ich das Programm starte, sowas kann ich gar nicht leiden).

Welche Aufräumprogramme für Win7 64 bit gibt es das etwa die gleichen Funktionen besitzt, sicher arbeitet (also nichts löscht was eigentlich da bleiben sollte) und nur macht was ich sage und nicht selbstständig sucht und/oder aufräumt. Also nur auf "Befehl" arbeitet.

Ich habe mal CC Cleaner genutzt, aber der findet sehr viel weniger zum aufräumen als TuneUp.

Gruß, Viper
 

Marius

Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.315
AW: Aufräumprogramme für Win7 64 bit ?!

Braucht man nicht.
Nimm einfach die Funktion von Windows selbst.
Aber auch da kannst was versehentlich löschen.

Eigentlich muß gar nix jemals gelöscht/aufgeräumt werden bei Win7
 

t1e

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
127
AW: Aufräumprogramme für Win7 64 bit ?!

Ich habe mal CC Cleaner genutzt, aber der findet sehr viel weniger zum aufräumen als TuneUp.

ist auch besser so, ich hab vor einiger aufgehört diese Programme zu nutzen als plötzlich die Ordneransichten nicht mehr funktionierten oder Programme störrisch waren

btw: was erwartest du dir aus den Aufräumprogrammen eigentlich?
 

frequence

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.044
AW: Aufräumprogramme für Win7 64 bit ?!

Du musst bedenken, mehr ist nicht gleich besser.
Mit solchen Programmen macht man sich teilweise mehr kaputt als das man etwas verbessert.
Bleib wenn überhaupt bei CCleaner und gut ist.
Kenne genug Leute die sich mit z.B. Tune Up ihre Kiste fast komplett zerschossen haben.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
79.598
AW: Aufräumprogramme für Win7 64 bit ?!

installer nicht jeden scheiss, dann musst du auch nicht ständig aufräumen.
autostart: start-ausführen-msconfig-start und aufgabenplanung
festplatte: rechte maustaste tools
registy: nicht anfassen, ist sowieso sinnlos und nur userverdummung.
 

Whistler_US

Ensign
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
235
F

Freak-X

Gast
AW: Aufräumprogramme für Win7 64 bit ?!

TuneUp ist echt nur Mist. Ich empfehle die kostenloen JV16-Powertools 2010.
 

sse3

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
721
AW: Aufräumprogramme für Win7 64 bit ?!

Tune Up lässt sich in jeder version auch der Aktuellsten so Einstellen das gar nichts von alleine läuft. Dazu muss nur der Turbo-Modus und die 1.klick Wartung entsprechend Eingestellt werden also deaktiviert. Habe bei mir 2010 version kein selbständiges tune Up nur wenn ich will dann sucht es nach fehler und behebt sie.
Alternative wäre sonst der CC Cleaner wobei den finde ich nicht wirklich Toll hat mir mal das ganze Win 7 verschossen das ein neu aufsetzen zwingend war. Auch sonstige (namen vergessen) kommen vom Konfor und einfachheit nicht an Tune up heran. Einzige was sonst bleibt ist alles manuell suchen und löschen.
 

Athlonheizer

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
603
AW: Aufräumprogramme für Win7 64 bit ?!

So ist es.
Nimm nur die Windows eigenen Boardmittel. Die reichen völlig aus.
Ich sprech aus eigener Erfahrung. Hab Gestern den CCleaner benutzt und Heute neu installiert. Lass also die Finger davon.
Auch die TuneUp Utilities sind nicht besser. Im Gegenteil man bekommt völligen Mist mitinstalliert den man garnicht will wie diese unnötigen Designscheiße.
Wers mag. Ich kann nur abraten.
 

Viper73

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
453
AW: Aufräumprogramme für Win7 64 bit ?!

Bei WinXP brachte das Registry aufräumen manchmal schon etwas an Geschwindigkeit von Windows (ok, das war in Zeiten wo jeder MB freier Ram usw. Gold wert war...). Und auch wenn man nicht jeden Scheiß installiert hat man mit der Zeit einige Programme drauf so das Windows irgendwann schon etwas "zugemüllt" sein kann.

Ich kenn mich schon ein wenig mit Computern aus und deinstalliere immer schön die Programme die ich nicht brauche, aber es bleibt halt immer irgendwo noch etwas liegen das nicht deinstalliert wird (in eigene Dateien, Windows Verzeichnis usw). Und auch den Autostart putze ich regelmäßig da ich es nicht leiden wenn wenn jedes kleine Programm sich dort einnistet (java, acrobat und die ganzen blöden update tools von den Programmen)

Was verwendet ihr so um eure Festplatte von unnützem Müll zu befreien der so liegengeblieben ist ?
 

AdoK

Zaungast
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
55.025
P

phelix

Gast
Bei WinXP brachte das Registry aufräumen manchmal schon etwas an Geschwindigkeit von Windows

Das ist schlicht Schwachsinn. Es bringt rein garnichts.

aber es bleibt halt immer irgendwo noch etwas liegen das nicht deinstalliert wird

Und was genau stört dich daran? Liegen halt ein paar unbenötigte Dateien rum, und? Es hat keine Auswirkung auf die Geschwindigkeit. Wenn du meinst aufräumen zu müssen, machs von Hand - die Tools finden sowas sowieso nicht.
 

doof123

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.638
Ich habe das TuneUp 2010 mit einigen Tricks nutzbar gemacht.
Dafür habe ich die Shell-Integrationen, die Services etc. komplett aus dem System entfernt.

Gute Tools für so etwas ist z.B. die Registry & Autoruns von der Sysinternals Suite.
Die 2011er Version macht das nicht mit, die besteht auf den blöden Service.

Die Glary Utilities gehen auch gut.

Cleaning.png
 

Wolly555

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.335
Ich empfehle den CC Cleaner.

Programme wie TuneUp... etc. richten meiner Meinung nach mehr Schaden an als dass sie nützen.
 

Marius

Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.315
Schattenkopien, Wiederherstellungspunkte usw. also das was echt Gigabyte frisst, geht mit den Windowstools sehr gut.

Andere Programme greifen auch auf diese zurück... und machen noch zusätzlich irgendwas bestenfalls sinnfreies.

Bei Programmen:
Deinstallieren und nicht löschen.

Registry:
Völlig Banane wenn da ein paar 1000 unnütze, tote Einträge sind, da gehts nur um ein paar Byte.
 

doof123

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.638
Es ist viel Arbeit, aber lohnt sich langfristig.
So läuft ne Windows-Install auch nach 1-2 Jahren ohne Geschwindigkeitseinbußen.
Man kann die Registry auch per Hand sauberhalten.
Mit dem Autoruns ist äusserste Vorsicht geboten, damit kann man gut Windows erleichtern :-)
 

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
9.116
vielleicht sollte der TE mal auf die Leute hier im Forum hören die wirklich Erfahrung haben. Leider kann ich es überhaupt nicht nachvollziehen warum hier in diesem Thread ständig irgendwelche Tools empfohlen werden.

Hör auf am Sys rumzubasteln und vertrau darauf, dass Win 7 alles selbstständig macht. Die Leute die die Tools verwenden installieren Auch jeden anderen Müll und denken dann, die Tools wären die Lösung.

Leider stammt hier bis jetzt keine einzige vernünftige Aussage von jemandem mit weniger als 1000 Posts...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ghost-Rider

Ensign
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
158
Crap Cleaner reicht vollkommen aus.

Und kann die aussage von einem Vorposter nur bestätigen. Ich kenne auch sehr viele die sich mit TuneUp ihren PC fratze gemacht haben.
 

sirius

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
35
TuneUp ist meiner Meinung nach für'n A..
Ich benutze TraXEx 3.3 von "Computerbild" - einfach genial
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top