Aufrüstung: Gaming-PC von 2013 – Welche Komponenten tauschen?

vZwo!

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
29
Guten Tag,

mit Hilfe dieses Forums habe ich mir im Sommer 2013 folgenden PC zusammengestellt, den ich bis heute ausschließlich für Gaming nutze:

Mainboard: ASRock H77 Pro4/MVP (90-MXGLKO-AOUAYZ)
Grafikkarte: Gigabyte Radeon HD 7870 GHz Edition OC, 2GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x Mini DisplayPort (GV-R787OC-2GD)
CPU: Intel Core i5-3470, 4x 3.20GHz, boxed (BX80637I53470)
CPU-Kühler: Thermalright HR-02 Macho Rev. A (100700717)
Arbeitsspeicher: Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
Case: Lian Li PC-A05FNA silber
HDD: Samsung SSD 840 250GB, SATA (MZ-7TD250BW)
Netzteil: Seasonic S12II-520Bronze 520W ATX 2.2


Nun ist dieser Rechner mittlerweile natürlich etwas in die Jahre gekommen und ich würde ihm gerne ein kleines Update verpassen. Meine Anforderung an dieses Update wäre v.a., dass ich aktuelle Spiele wie Battlefield 1 und PlayerUnknown's Battlegrounds in hoher Qualität absolut flüssig spielen kann. Natürlich sollte er auch für zukünftige Titel noch etwas gewappnet sein, wobei ich mich im Rahmen meines bescheidenen Zeitbudgets meist für längere Zeit auf 1-2 Multiplayertitel beschränke.

Welche Komponenten sollte ich eurer Meinung nach austauschen und wogegen? Mein maximales Budget für die Aufrüstung liegt bei 500 Euro, lieber wären mir aber 400 Euro. Bei einem Austausch der Grafikkarte würde ich es bevorzugen wieder zurück zu nVidia zu wechseln, sofern mit dem Budget vereinbar.
 

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
12.084
Sehe ich genau so - i7 3770 oder einen Xeon E3-1230 hinzu eine AMD RX 480
 

Toaster05

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.902
RX480, i7 oder Xeon, weitere 8GB RAM..
 

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.984
Also da gibt es eigentlich nur zwei sinnvoller Möglichkeiten: RAM auf 16 GB aufrüsten und GraKa eine GTX 1070, dann ist das Budget auch schon verbraucht.
1 Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 MSI GeForce GTX 1070 Armor 8G OC, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (V330-003R)
~465 €

Irgendwann kommt dann auch die CPU, da diese dann wohl schon hin und wieder vor allem in BF1 limitieren wird, aber vorerst sollte sie noch reichen und das Budget reicht logischerweise nicht um das auch noch anzugehen.

i7 mit RX480 wäre auch eine Option. Ist halt etwas blöd in die alte Plattform zu investieren, da es keine Boards mehr gibt. Stehe da ein bisschen vor dem selben Problem.
 

Ilyustar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
414
Stehe vor einer ähnlichen Situation. (i5-2500k, 770 GTX, 16 GB DDR3, 500 gb Samsung EVO)

Habe mir gestern auch Battlegrounds geholt (macht echt laune) und es ist (wie bei Ark am Anfang) aktuell einfach noch schlecht optimiert. Das Spiel ist eigentlich keine Augenweide und ich denke da wird sich in den nächsten 1-3 Monaten noch viel tun was Performance angeht. Ich glaube mit 400€ kommst du nicht weit, und wenn dann musst du auf gebrauchte Hardware upgraden die du in 1-2 Jahren direkt wieder austauschen kannst. Ich würde mir bei Full-HD nichts unter einer 1070 holen. Leider sind die Preise gerade unbefriedigend, 400€+ während die 1080 dann schon wieder sehr nah ist. Du musst schauen wo dir die Leistung am meisten fehlt und dann entscheiden. Ich denke du würdest mit GPU-Upgrade beim zocken am meisten gewinnen. Im Nachgang würde ich dann DDR4, Kaby-Lake & Mainboard einführen.
 

Verak

Banned
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
2.346
Performance mäßig wird da nicht viel passieren. Aufgrund weil es eine modifizierte Grafikengine von ARMA 3 ist, genauso wie bei H1Z1. Sprich am besten nen i7 mit 5Ghz OC.
 

Dextro1975

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.885
@Chesterfield

Wo hast du ein i7 3770 für 100€ gesehen?
 

Verak

Banned
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
2.346
frage ich mich ehrlich gesagt auch, bei ebay gehen die zwischen 200-250€ raus
 

torf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
350
Ja, die Non-K Variante des i7 3770 bekommt man schon für knapp über 100€. Ich würde aber eher auch nur in die Graka investieren (und vielleicht noch in RAM) und die CPU später tauschen.
 

vZwo!

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
29
Okay, ich fasse mal zusammen:

Tendenziell geht die Empfehlung eher in Richtung neue GPU und Erweiterung des RAMs. CPU aufrüsten wäre auch eine Option, scheint aber eine Sackgasse weil mein Mainboard und dessen Sockel ein Auslaufmodell sind?

Dann bliebe noch die Frage nach der GPU? Hier wurden die GeForce GTX 1070 aber auch die 1060 sowie die AMD RX 480 genannt. Die drei scheinen sich in Preis, Leistung und Spezifikation ja schon deutlich zu unterscheiden. Gerade mit der 1070 würde ich mein Maximalbudget auf jeden Fall ausreizen (zusammen mit dem RAM).

PS: Danke für denn Tipp mit Mindstar, werde denn RAM dort gleich bestellen!
 

Morlon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
436
@vZwo: Verrätst Du uns auch, in welcher Auflösung Du spielst? ;)

Ich weiß echt nicht, wie man ohne das zu wissen eine Upgrade-Empfehlung abgeben kann...

Sollte ich es auch beim zweiten Mal lesen übersehen haben - sorry
 

vZwo!

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
29
Hast du nicht überlesen ;) Liefere ich nun nach: 1920x1200
 

Morlon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
436
Fein

Unabhängig von der Auflösung sind 8GB zu ergänzen.

Sowohl eine GTX 1060 6GB, als auch eine RX 480 8GB fühlen sich bei FullHD pudelwohl.

Zu einem alten (nicht übertaktbaren) i5-3470 mit lediglich 4x 3,2 GB würde ich in der Kombi nichts größeres dazu stecken.

Lieber jetzt schlank für unter 300€ upgraden und den Rest für einen neuen Rechner ansparen. Mehr Geld da reinzustecken finde ich nicht sinnvoll.
 

Morlon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
436
Komisch, bei mir genau anders... die PC-Komponente, die regelmäßig erneuert wird, ist die Grafikkarte. Meine letzte CPU war knapp 6 Jahre drinnen, Grafikkarten gab es in der Zeit mehrere.

Und deswegen gehe ich auch nicht davon aus, dass es jetzt für FullHD Sinn macht, eine unnötig starke und teure 1070 zu holen, wenn der TE in vielleicht 2 Jahren seinen Rechner vollständig neu aufsetzt.
 
Top