Notiz Aus der Community: Tester für Hobby-Projekt „Gramma“ gesucht

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
10.503

NighteeeeeY

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.278
Wieso....testet es nicht......sein Bruder? :confused_alt:
 

NighteeeeeY

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.278
Das war auch nur ein S c h e r z. Willkommen im Internet. ;)
 

schiz0

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
915
@NighteeeeeY
Eventuell solltest du deine Post als Scherz markieren ;) Kommt beim ersten lesen nicht so rüber.

Es geht ja hier darum "über neue Entwicklungen und Projekte aus der Community" zu berichten. Ich persönlich kann weder griechisch noch alt-griechisch, finde das Projekt aber durchaus interessant. Zeigt ja auch das hier noch Leute unterwegs sind, denen nicht nur FPS, die beste Graka etc etc wichtig sind.

Viel Spaß und Erfolg von mir
 

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
10.503
(...) leider tippe ich eher selten altgriechische Symbole im Alltag um das zu testen. :D
War auch mein erster Gedanke und ich teste [als Unterstützung] sehr gerne Programme von Leute aus der Community, hab Gramma sogar gestartet, aber wenn ich in den altgriechischen Modus gewechselt bin, stand ich recht gut auf dem Schlauch - nach dem Motto: „Was soll ich damit machen?“

Ich werde jetzt aber die Buchstaben für Designs verwenden. Ergebnisse folgen.

Aber cool das ihr auch so Projekte pushed! :)
Wir versuchen über den Tellerrand zu schauen, auch ein wenig als Service für die Community, wenn einer im Forum die Notiz nützlich findet, dann ist das okay. Ganz abseits von Klicks.

Cooles Feedback, danke!

@schiz0 Super Beitrag +1

@NighteeeeeY ich glaube dir, dass das ein Spaß war, lese es aber auch ein wenig anders.

Und nochmal, ich habe schon beim lesen gewusst, dass du Spaß machst.
 

uburoi

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
788
Oh, vielen Dank für die Unterstützung, das kam etwas unerwartet! 🙂

Mein Bruder nutzt den Vorgänger schon länger, aber er hat wenig Ahnung von Computern, und wenn das Programm wegen einer versehentlich nicht abgefangenen Exception abraucht, kann er mir nicht weiterhelfen. (Immerhin hat er dafür gesorgt, dass nirgendwo ein Akzent fehlt.) ☺

Inzwischen habe ich das Programm um eine Option erweitert, altgriechische Wörter farblich hervorzuheben, was manchmal ganz nützlich sein kann.
Momentan arbeite ich daran, ein Dokument zumindest als reinen Text ausdrucken zu können.
Ich schaue mal, ob ich es schaffe, morgen oder übermorgen eine aktuellere Version hochzuladen…

Gruß Jens
 

DaZpoon

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.163
Natürlich nett dass sowas hier gepusht wird. Lässt sich diese Eingabemethode nicht auch für andere Sprachen nutzen?
Vielleicht kann mir hier ja jemand erklären wozu man altgriechisch braucht. Hab schon oft davon gehört dass sich manche damit in der Schule quälen.
 

Mydgard

Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.323
@DaZpoon dito, auch ich frage mich, wofür man Altgriechisch braucht ... auch hier in Hamburg lernen das manche in der Schule, aber im Gegensatz zu Latein (was man ja bei Medizin brauchen kann), erschließt sich mir nicht, was eine "tote" Sprache wie Altgriechisch im Alltag für einen Nutzen hat ... gut, außer man will evtl. Archäologe werden oder so?!
 

uburoi

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
788
Die Eingabemethode ließe sich bestimmt auch auf andere Sprachen übertragen, aber mangels Eigenbedarf habe ich das bisher noch nicht versucht. 🤷‍♂️

Mit Altgriechisch ist es im Übrigen wie mit vielen Nischendisziplinen: Außer Altsprachlern, Archäologen, Philosophen und Theologen „braucht“ es möglicherweise niemand (ebenso wenig wie etwa Kenntnisse im Verwaltungsrecht oder in anorganischer Chemie). Aber es gehört zu unseren kulturellen Wurzeln, und manche finden es interessant, sich damit zu beschäftigen.
Wenn ich etwa Platon oder Aristoteles lese, habe ich inzwischen immer den Originaltext zur Hand, um mal etwas nachzuschauen, da selbst gründliche Übersetzungen Fragen offen lassen. Und auch deutsche Philosophen haben sich bis ins 20. Jahrhundert nicht die Mühe gemacht, altgriechische Begriffe zu übersetzen, weil sie davon ausgehen konnten, dass sie ihren Lesern geläufig waren.
(Ich könnte jetzt noch weit ausschweifen, aber das gehört wohl nicht hierher. ☺)

Gruß Jens
 

Singler

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.713
eine tote Sprache wie Altgriechisch im Alltag für einen Nutzen hat
  • moderne Philosophen wollen die alten Philosophen Platon, Plutarch etc im Original lesen
  • Medizin: viele Begriffe sind altgriechisch, nicht unbedingt Latein (Diarrhoe, Anorexia).
  • Historiker müssen schon verstehen, was sich die Herren und Damen während des peloponnesichen Krieges so schrieben
  • Archäologen benötigen die Sprachkenntnisse, wenn sie im Mittelmeerraum auf bislang unentdeckte Ruinen stoßen
  • Philologen (hier: Alt-Philologen) benötigen das für ihre Studien

Noch Fragen?
 

Gandalf2210

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.567
Ja, wozu braucht man tote Philosophen und alte Steine?
 

Je_Tho

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
284
@Gandalf2210
Du Fuchs, Du!
Diese Frage zu stellen und gleichzeitig mit so einer Signatur unterwegs zu sein...
Schach Matt - für Dich. 😉
 

uburoi

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
788

DellUser

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
18
Klingt generell sehr interessant! Die richtigen Anwender angesprochen (Philologische Studiengänge z. B.) wird das garantiert ein Erfolg!

Wäre das vor ein paar Jahren rausgekommen, hätte ich sogar noch mitgemacht! Inzwischen ist das Lateinstudium beendet und Griechisch wird nicht mehr getippt ;)

Ich erinnere mich da jedenfalls gut an die Hausarbeit im Griechisch-Seminar (Pflicht bei Latein): Zitate mühsam in Word über Symbole zusammengesucht, dann über Perseus umständlich in der Suche eingegeben und rauskopiert, weil in Word einige Sonderzeichen fehlten… ein zeitraubendes Desaster!

Zweiter Use Case: Vorlesungen in Latein – Professor hat da lauter nette Folien mit griechischen Fachbegriffen, die man schnell abtippen muss, bevor er auf die nächste Folie wechselt…

Ist also definitiv eine sehr gute Idee, wenn das so funktioniert, wie ich mir das gerade vorstelle!

Ergänzung:
Weiterer Pluspunkt: Es wird auf Perseus gesetzt und nicht eines der anderen Online-Wörterbücher, die fachlich teilweise fragwürdig sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

uburoi

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
788
Ich erinnere mich da jedenfalls gut an die Hausarbeit im Griechisch-Seminar (Pflicht bei Latein): Zitate mühsam in Word über Symbole zusammengesucht, dann über Perseus umständlich in der Suche eingegeben und rauskopiert, weil in Word einige Sonderzeichen fehlten… ein zeitraubendes Desaster!
Ja, und selbst die damals vorhandenen Plugins zur Erleichterung dieser Arbeit (keine Ahnung, ob sich das inzwischen geändert hat) erschienen mir noch recht umständlich. Von daher habe ich nach einer Lösung gesucht, für die man die Hände nicht von der Tastatur nehmen muss, um mit der Maus etwa in irgendwelchen Popups herumzuklicken, und die einem normalen Tippen möglichst nahe kommt.
Danke für die Praxiseinschätzung!

???

Gruß Jens
 

hRy

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
216
Top