Auslaufende Tinte, beim anheben des Druckers

blub4747

Lt. Junior Grade
Registriert
Juli 2009
Beiträge
405
Hi,
Beim transport von einen aeltern Drucker (MP40) welcher eine welche eingelagert war.
Muste ich fest stellen das aus den inneren des Druckers Tinte auf die Unterseite auslaeuft.
Folgende fragen.

Wo kann die Uhrsache fuer die auslaufende Tinte liegen, koennten es vielleicht die Patronen sein?
Und bitte befinden sich bei den (MP40) bitte die druesen?
Im Drucker selber oder an den Patronen?
Thx, fuer alle antworten.
 
blub4747 schrieb:
Hi,
Beim transport von einen aeltern Drucker (MP40) welcher eine welche eingelagert war.
Muste ich fest stellen das aus den inneren des Druckers Tinte auf die Unterseite auslaeuft.
Folgende fragen.

Wo kann die Uhrsache fuer die auslaufende Tinte liegen, koennten es vielleicht die Patronen sein?
Und bitte befinden sich bei den (MP40) bitte die druesen?
Im Drucker selber oder an den Patronen?
Thx, fuer alle antworten.
lol, ab ins bett und versuchs morgen nüchtern nochmal :D :D :D
 
Reinigungskassette voll? Wenn das Ding schon älter ist (Canon MP-4xx) und viel genutzt wurde, dann kann dort das Problem liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sorry,
Ich wollte natuerlich sagen.
Beim transport von einen aeltern Drucker (MP40) welcher eine weille eingelagert war.

Jedenfalls, ja es handelt sich um einen ziemlich alten Cannon Drucker.

Und wo bitte finde ich die "Reinigungskassette" an den Drucker?

Thx
 
nirgends wo du auf normalem Wege ( aufklappen ) drankommst! Dazu musst du den Drucker komplett zerlegen, wie zeigt dir die Serviceanleitung von Canon! Google weis die Antwort.

Und bitte befinden sich bei den (MP40) bitte die druesen?
Wo sich die Druesen befinden würde mich auch interessieren ;p was sondert der den ab: Pheromone ? Schleim ? Halluzinogene ? Tippe auf letzteres bei dem Schreibstil!
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn das Vlies in der Kassette voll ist stellen die Drucker normalerweise den Betrieb ein. Der Nutzer soll dann glauben das Gerät wäre kaputt und ein neues kaufen. So ist es auch von den Herstellern geplant. Die Geräte sind so konstruiert, das ein Wechseln der Kassette nicht vorgesehen ist.
 
Naja wenn man den aufschraubt kann man den schon wechseln ,p nur gibt es eben keine "Wartungsklappe" für :D Und Die Vorgehensweise ist sogar im Serviceheft aufgeführt mit jeder einzelnen Schraube die dazu entfernt werden muss, inkl. reseten. Also ganz so schlimm ist das nicht wie es immer in den Medien dargestellt wird ... die wissen schon warum sie das ins Handbuch für den Servicetechniker packen und nicht ins normale Handbuch für den Endanwender! Wenn da jeder DAU dran rumschrauben würde ... kannst dir ja selber ausmalen ;p
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben