AV-Receiver gebraucht kaufen - Erfahrungen?

Niggo9393

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
48
Hallo allerseits,

da es ein relativ unschlagbares Angebot für einen Pioneer LX73 bei Ebay Kleinanzeigen gibt, überlege ich mir, den gebraucht zu kaufen. Für manche mag das selbstverständlich sein, aber ich mach das zum ersten Mal, also größere Summen für eine Gebrauchtware ohne Garantie oder Umtauschrecht auszugeben.
Der Verkäufer sagt, er sei in einem sehr guten Zustand, allerdings hat er ihn schon 3 Jahre und ich habe ehrlich gesagt Bedenken, dass er dann schneller verschleißt.

Was meint ihr dazu?
Und wie sieht das generell mit dem Verschleiß von Pioneer Verstärkern aus, wie lange halten die so?

LG
Nico
 

Abudinka

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
675
ich glaub verstärker verschleissen in 3 jahren nicht wirklich, ich hab hier nen yamaha der ca 5 jahre alt ist aus dem forum stehen und ich wüsste jetzt nicht wo der verschlissen ist außer vielleicht ein bissel minimal kritik an der fernbedienung

neue geräte haben halt meist noch schickere features und ein schickeres osd menü
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
Qualitative AVR und Verstärker haben in der Regel eine hohe Haltbarkeit. Du kannst teilweise noch heute Verstärker von 1980 kaufen. Insbesondere die höherwertigeren Geräte, wie sie der Pioneer LX73 wohl ist, sollten mehrere Jahre d.h. 10+ problemlos überstehen.
 

PRAXED

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
6.635
Da steckst du eh nicht drin. Kann noch ewig halten oder auch nicht. Dieser Pioneer war ja ein absolutes dick schiff (hochwertige bestückung sollte vorhanden sein) einfach mal google bemühen betreff defekten usw.

Ich persönlich hatte noch nie und werde mir auch nie ein gerät von denen anschaffen. Aber das ist ja mein Standpunkt.
Andere hier schwören auf diesen Hersteller;)

Fahre dort hin lasse ihn probe laufen, überprüfe alles auch die Fernbedienung ausgiebig testen, da diese als erste über die Wuper gehen.

Mein Onkyo wird bald 15 Jahre. Natürlich ist er im aufbau- anders (einfacher da Stereo) der Onkyo AVR meiner Schwester ist ca. 5 Jahre der Denon meines Dad´s ca. 7 Jahre Fernbedienung gibt langsam auf:D das gerät ist nach wie vor Tipp Top.

Also probe hören und alles testen was geht. Dann mit bissel Glück wird er noch lange bei dir bleiben.

Was soll der Kosten?

MFG
 
Zuletzt bearbeitet:

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.123
Ich besitze aktuell zwei Verstärker, einen Denon PMA-300V und einen Onkyo A-8840. Der PMA-300V ist von 1988, der A-8840 ca. 5 Jahre jünger; beide haben also schon locker zwei Jahrzehnte auf dem Buckel... nur so zum Thema Haltbarkeit.
 

Basti__1990

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.277
Sorry aber der vergleich zu normalen verstärker hinkt doch gewaltig. in Verstärkeren steckt doch im Vergleich zu AVRs kaum Elektrik die kaputt gehen kann.
wie Praxed schon richtig gesagt hat, es gibt LX-73 die laufen auch in 10 Jahren noch fehlerfrei und es gibt sicherlich auch genügend LX-73 die schon defekt sind.
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.842

$t0Rm

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.141
Ein Stereo-Verstärker und ein AV-Receiver sind nun wirklich zwei Paar Schuhe.

Ich habe einen 6 Jahre alten VSX-LX60, der läuft spitze.

Holst du den Receiver ab? Würde ich an deiner Stelle auf jedenfall!
 

PRAXED

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
6.635
Naja der Zusammenhang ich sagte ja nur:

......Mein Onkyo wird bald 15 Jahre. Natürlich ist er im aufbau- anders (einfacher da Stereo)........

Die können auch 30 Jahre überstehen. Mein AKAI zb.

Klar ist ein einfach aufgebauter -hochwertig bestückter- Stereo Amp... ein andres paar Schuhe.

Deshalb die Frage was der dafür noch will?

Sonst lohnt sich eventuell eher die Anschaffung eines neuen AVR.....??

Testen ist hier auf jeden fall -ABSOLUT PFLICHT-!

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

$t0Rm

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.141
Naja, der Threadhersteller hat auch nicht erwähnt, was genau er damit anstellen will. Die Frage ist ja, ob er wirklich einen Verstärker des Kalibers LX braucht.

@Praxed

Stimm ich dir zu.

Es muss ja nicht immer gebraucht sein. Bei Neukauf hat man immerhin Garantie und einen Ansprechpartner. Noch dazu die neuesten A/V Standards, wobei sich hier dieses Jahr nichts getan hat. Ich schätze mal, dass er das Gerät für ca 500€ bekommt. Dann könnte man sich auch mal den VSX-923 diesen Jahres anschauen. Ein Marantz SR 5007vom Vorjahr wäre auch nicht verkehrt, sollte man viel Stereo benutzen.

Aber wie gesagt, kennt man das angeschlossene System nicht, kann man auch nicht sagen, welcher Verstärker hier benötigt wird :)
 

PRAXED

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
6.635
Aber wie gesagt, kennt man das angeschlossene System nicht, kann man auch nicht sagen, welcher Verstärker hier benötigt wird :)
Genau. Warten wir mal ab. Sehe ich auch so bzw. für 500€ neu.. ist man imerhinn weg von den 250€ AVR kisten. Nur gebraucht (wenn ca. 500€) ist das "für mich" schon ne stange geld. Naja abwarten was, wie, wo.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

Niggo9393

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
48
Es gibt 2 Angebote, eins für 600 und eins für 550. Ich dachte das wär schon total wenig, da der ja mal 1600 gekostet haen soll!
Ich wollte den AVR für eine Kombination aus 2x Nubert NuBox 681 (Fronts), 1x NuBox CS411 (Center), 2x Heco Vitas 300 (Rears) und 1x Heco Vitas 300 Sub benutzen.

Das mit dem Antesten könnte leider ein Problem werden, da ich über 500km von beiden Verkäufern entfernt wohne und die Kosten für den Sprit hin und zurück vermitl. größer sind als mögliche Reperaturkosten.

LG
Nico
 

FooFighter

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.121
Für die aufgerufenen Beträge würde ich andere (gute gebrauchte) AVR´s in Auge fassen.

Gebrauchtkauf ist da eigentlich nicht so das Thema. Ich würde jedoch immer/grundsätzlich persönlich abholen und auf einen Funktionstest bestehen.

Noch besser - und auch für die aufgerufenen Beträge möglich: Gebrauchtgerät vom Händler mit Garantie.

Persönliche Erfahrung: Im Juno einen Rotel über einen Gebrauchtwarenhändler mit Garantie bezogen. Der AVR ist prima in Schuss und macht mir wahnsinnig Freude. Ich war auch anfangs skeptisch, bereue es mittlerweile kein bissl.
 

Mickey Mouse

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.411
mein Senf zu der ganzen Sache:
erstmal habe ich prinzipiell nix gegen gebrauchte Geräte. Ich habe mir allerdings erst einmal einen AVR gebraucht gekauft. Das war Anfang der 90'er ein Sony TA-E1000ES von einem Händler (damals gab es noch kein ebay).
Aber ich habe meine Yamaha AX1 und 1900 in dieser Größenordnung verkauft und die Käufer haben sich nicht beschwert ;)

Zur AVR/Stereo-Amp Diskussion sehe ich die AVR sogar positiver als die "alten Kisten" mit echten Potis und Schaltern. Da war ja eigentlich ein Ausfall oder zumindest Knacken/Knarzen vorprogrammiert.

In diesem speziellen Fall würde ich aber zweimal nachdenken.
Klar sieht das auf den ersten Blick verlockend aus, 600 statt 1600Euro und so alt (ich meine auch von den technischen Daten) ist das Teil ja auch nicht, aber:
1700Euro UvP sind eine Sache, wenn man aber mal guckt, dann liegt der LX76 jetzt bei 1200Euro.
Nur als Beispiel: ich habe für das Arbeitszimmer einen Yamaha 667 (UvP 550Euro) nagelneu original verpackt mit voller Garantie bei Saturn für 299Euro bekommen.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Preise für einige auslaufende AVR demächst in den Keller gehen werden, aber das ist natürlich nur meine Vermutung.

Es ist eben auch die Frage ob man sich das Teil "nur wegen billig" kauft oder ob man wirklich dieses Gerät haben möchte?
In meinem Fall oben war es eben genau das Gerät das ich haben wollte, weil es noch Multi-Channel-In Eingänge hat.
 

$t0Rm

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.141
Auch wenn die Vitas 300 bei dir hinten sind. Ich hatte mal nen Onkyo 703er dadran. Der sollte leistungstechnisch nach den Daten unter dem Pioneer liegen, naja sind nur zahlen. Hatte damals auch über 1000€ gekostet. Der hatte mehr Leistung, als die Vitas vertragen konnten. Zu den Nuberts kann ich nichts sagen.

Wie groß ist das Zimmer denn? Die von mir vorgeschlagenen Receiver sollten eigentlich ausreichend sein.
 
Top