Backup Sicherheit einrichten

Millkaa

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.105
Moin moin CB Community,
vorab war ich mir nicht Sicher ob ich in den Bereich Sicherheit oder Systemtools gehen sollte. Ich habe mich jetzt für die Sicherheit entschieden.
In der nächsten Zeit soll ein neuer PC her. Im dem Zug bin ich bereits aktiv dabei mein gesamtes Verhalten umzustrukturieren.
Bislang habe ich alle relevanten Daten in einem Ordner mit vielen Unterordnern und alles ein bis zwei Wochen, leider auch mal drei bis vier (wenn ich das vergesse) per Hand auf eine externe Festplatte gesichert.
Das ist aber unheimlich nervig und auch nicht sicher, weil ich das manchmal einfach vergesse.

Ich würde das gerne automatisiert ablaufen lassen.

Ich stelle die Frage hier im Forum weil es doch ein schier unendlich großes Angebot an Möglichkeiten gibt.

Zu den Eckdaten. Es geht so um Datenmengen die unter einem Terrabyte liegen. Viele Dokumente, geschriebenes etc.
Meine Uni Unterlagen liegen bspw. schon auf meinem One Drive.

Meine Outlook Postfächer sichere ich kaum, sind aber auch wenig wichtige Inhalte dabei. Aber auch das wäre längerfristig wohl auch ein Ziel.

Wichtig ist mir, dass ich die Outlook Daten und den Ordner auf einer SSD gesichert bekomme. Ein Backup des ganzen Systems wäre okay muss aber nicht.

Vllt. kurz zum Überblick.
Ich habe in meinem Rechner meine SSD mit Windows (256GB). Eine für alle Games und die Programme (Steam, UPLAY etc.) [4TB] und eine SSD wo eben mein Ordner liegt und diverse andere Dokumente, Dateien etc. (keine Programme installiert) [500GB]

Office ist auf der System SSD installiert.

Wenn ich jetzt eine Backup Routine laufen lassen möchte habe ich keine Probleme auch in ein Programm zu investieren.
Ich bin Neuling in dem Thema und habe mich bspw. auch noch nicht mit einem NAS auseinander gesetzt.
Generell würde ich mir eine Lösung die möglichst selbsterklärend und viel Komfort bietet.
Wie bspw. meine Fritzbox 7590. Die Einstellungen und das Mesh Management etc. empfinde ich als komfortabel und einfach zu verstehen.

So richtig reinfuchsen mit Pi oder ähnlichem traue ich mir momentan nicht zu. Habe auch aktuell nicht so viel Zeit um mich in ein spezielles Thema richtig einzuarbeiten. Fulltimejob,, jetzt zu Corona mit noch mehr zu tun, Kind und einem Studium nebenbei, Da bleibt nicht viel Zeit um an der Technik zu werkeln. Daher eher eine unkomplizierte Lösung.

Wie bereits erwähnt habe ich über Office ein 1TB One Drive.
Macht das Sinn das dort zu speichern? Bin persönlich nicht so der Fan von Cloud Diensten. Zumindest nicht für alles. So Vorlesungen, Scripte etc. liegen da super. Komme ich auch mal von der Arbeit aus drauf.
Meine ganz persönlichen Daten möchte ich da ungern haben.

Was schlagt ihr mir vor? In welchem Thema soll ich mich mal einlesen, oder welche Software mal anschauen?
Ich habe kein Problem auch Eigenrecherche zu betreiben, bräuchte nur den Zeig in die richtige Richtung.

Vielen Dank Euch
 

Autokiller677

Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
8.171
Für E-Mails nutze ich seit Jahren MailStore Home.

Leider nicht automatisiert, aber eine einfache One-Cklick Lösung. Und das MailStore Archiv landet dann einfach mit im bormalen Backup.

Ansonsten sichere ich meine Daten einfach komplett in meine eigene Nextcloud. Also die gesamte D Partition ist einfach der Cloud-Sync-Ordner. Damit ist immer alles auf dem aktuellen Stand, und Nextcloud hat sogar Versionierung drin.

Wenn man eine Cloud hat, der man nicht vertraut, kann man da vielleicht mit Tools wie BoxCryptor rangehen.
 

snaxilian

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.713

Mounti64

Ensign
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
237
Bei Mails würde ich einfach mit Imap arbeiten.Da bleiben die auf dem Server vom Anbieter bis man sie löscht. Mein kompletten User Dateien samt versteckte sicher ich mit Autobackup von 0&0 jeden Freitag als Syncro. Einmal im Monat mache ich mit Diskimage ein Vollbackup von C als Aufgabe geplant läuft das dann auch automatisch.
das gute an Diskimage16 ist das man jetzt sich eine bootbare Partition erstellen kann aus dem prog heraus und man sich das erstellen eines Wiederherstellungsstick ersparen kann wenn das System nicht mehr startet.
 

cyberpirate

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.401
Ich sichere die für mich wichtigen Mails in einem Ordner der auf meiner Datenfestplatte liegt. Diese wiederum spiegle Ich mehrfach um jeglichen Datenverlust zu unterbinden. Bei Outlook zb also einfach eine PST Datei unter dem gewünschten Ordner erstellen und alles wichtige dort rein kopieren.

MfG
 

Autokiller677

Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
8.171
Auch beim Anbieter kann es mal einen Datenverlust geben (weiß nicht mehr welcher Anbieter, aber ist schonmal passiert). Oder der Account kann gesperrt werden (auch durch einen Fehler) und man kommt an nichts mehr ran. Von sowas wichtigem wie Emails sollte man daher meiner Meinung nach immer selber ein Backup haben.
 
Top