Benchmarks für Ultra Low Budget Grafikkarten

bernieserver

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
256
Hallo,

ich habe hier diverse mittelalte Officerechner, die alle eine recht alte Onboardgrafik haben. (Intel, 965er Express Chipsatz, G31, G35) Die meisten der Maschinen haben das Problem, dass sie keinen DVI Ausgang haben und die Grafik selbst schon beim Scrollen unter Windows ruckelt. Das Ausstatten mit Dualchannel Speicher brachte schon was, ist aber insgesamt noch unbefriedigend. Daher suche ich günstige Lösungen die Grafikgeschwindigkeit unter Windows (meist XP) zu beschleunigen um auch größere Monitore (22 Zoll, Full HD) anschließen zu können, ohne dass es beim Scrollen all zu sehr laggt.

Ich habe es mal mit einer passiven 5450 probiert, die läuft schon ziemlich brauchbar (für unter 30 Euro der Hammer, das Sys reagiert klar direkter) Nun wollte ich auch mal nach eine nvidia schauen um die miteinander zu vergleichen. Vor Allem deswegen, da ein ca. 5 Jahre alter Rechner damit nicht booten will und mich da der Ehrgeiz gepackt hat. :)

Wer hat da ein paar Benchmarks? Z.B. von der ASUS EN210?

Gruß
Bernhard
 

xYcme

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2011
Beiträge
79
Hab das gefunden. Scheint dabei langsamer zu sein als die von dir erwähnte 5450, aber für Office dürfts doch reichen.
 

UdLacio

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
809
Was meinst Du denn mit Benchmarks? Für Windows? Die GT210 ist gut für Office/Internet. Du kannst damit ohne Probleme einen Monitor über DVI anschließen und damit arbeiten. Für alles andere (also Games) ist sie nicht zu gebrauchen.

Wenn Du also nur eine extra Karte braucht, um unter Windows zu arbeiten sind diese Karten im Preissegment um 30€ genau richtig.
 
Werbebanner
Top