News BenQ Mobiuz EX3415R: Details zum 34"-Monitor mit UWQHD, 144 Hz und Subwoofer

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.741

QuackerJJ

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
123

xXDarthGollumXx

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
524
Interessanter Monitor, die Ausstattung gefällt mir.
HDR wird zwar nicht so üppig ausgefallen aber der Rest weiß zu gefallen.
 

geist4711

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
1.145
subwoofer im monitor, na das wird ja extrem super klingen.
bei subwoofern gillt ähnlich zu motoren:
ohne hubraum(volumen) und membranfläche des treibers, kein grosser klang gerade im untersten frequenzbereich wofür subwoofer ja gebaut werden....

kann natürlich sein das der monitor hinten eine 50L-box mit 25cm-bass bekommen wird, aber irgendwie glaub ich da nicht dran........
 

megaapfel

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.277
Diese Ausstattung sollte abgesehen vom Subwoofer die Mindestausstattung sein, wobei ich nicht verstehe, wieso man noch immer keine OLED Panels verbaut. LG schafft das bei den Fernsehern mit 120hz auch.
 

Mr.Seymour Buds

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.625
Und bei den Anschlüssen wurde gespart? Nur 1 Displayport? Was ist dann mit Daisy Chaining? Ohne DP Ein- und Ausgang ist der Monitor unkaufbar.
 

jabberwalky

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.035
Wenn er günstig wird, ist er für mich einen Blick wert. Schade finde ich, das er keinen USB-C Anschluss hat.

Weiss man was ob der PiP der PbP hat?
Hoffe, das er auch einen Controljoystick an Board hat.
Ergänzung ()

wobei ich nicht verstehe, wieso man noch immer keine OLED Panels verbaut
Ist das nicht ein Problem beim "nachziehen" wie beim VA Panel?
 

Looniversity

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
398

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
14.530
Subwoofer...der Begriff sollte doch für echte Subwoofer vorbehalten sein. Und diese sollten mehr Volumen haben als der ganze Monitor.

Aber, ein integriertes Lautsprechersystem mit Tieftöner, ist doch ok. Wird schon taugen, wenn man grad keine Kopfhörer aufsetzen mag und sich ein Youtube-Video oder so angucken will. Also warum nicht.
Wenn man sich mal anhört, was kleine Bluetooth-Lautsprecher so rausbringen, fast ohne Volumen...da geht schon was.
 

K169

Ensign
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
151
@MichaG

Kannst du bitte bei BenQ nachfragen, ob ein Nachfolger vom EX3501R geplant ist?

Mir persönlich würde ein Upgrade mit schnellerem 144hz VA Panel, wie es auch im iiyama 3466 verbaut, total ausreichen.

Die restliche Ausstattung sollen sie beibehalten, auf den B.I.+ Sensor möchte ich nicht mehr verzichten!

Peace
 

mojomojo

Newbie
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
7
Man kann halt beim Homeschooling nicht die ganze Zeit Kopfhöher aufhaben, und wer mag den Lehrer schon in voller Lautstärke über seine Monitorboxen hören?

Aber mal im ernst, kein boxen sind schlecht, 2.0 system ist schlecht, 2.1 scheint auch schlecht zu sein ... Benq zwingt doch doch niemanden den zu kaufen :D

Entweder er passt ins persönliche Anforderungsprofil oder halt nicht ... ich finds gut mit 2.1, so hätte ich mir persönlich mein meine boxen hier für paar youtube videos einfach sparen können, Sprachverständlichkeit vorrausgestzt.

Ich vermisse hier eigentlich "nur" den KVM Switch und USB-C, halt ein anderes Anforderungsprofil ;)
 

Mendokusaay

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
23
Diese Ausstattung sollte abgesehen vom Subwoofer die Mindestausstattung sein, wobei ich nicht verstehe, wieso man noch immer keine OLED Panels verbaut. LG schafft das bei den Fernsehern mit 120hz auch.
Kann mir vorstellen, dass man immer noch "gewissen Abstand" der Burn in Problematik eingeht und evtl. auf besseren Sicherheit und Fortschritt wartet?
Ich habe auch den C97la und habe bisher noch keinen Burn in festgestellt aber Baller davor habe ich schon...
Bild ist halt einfach "Porno"!
 

Kommando

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
22

mospider

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.105
Finde ich gut, dass die vielleicht brauchbare Lautsprecher in den Monitor einbauen. Aktuell kann das wohl nur LG. Ich möchte das nicht mehr missen.
 

Die wilde Inge

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.728
Diese Ausstattung sollte abgesehen vom Subwoofer die Mindestausstattung sein, wobei ich nicht verstehe, wieso man noch immer keine OLED Panels verbaut. LG schafft das bei den Fernsehern mit 120hz auch.

OLEDs haben das Problem mit dem Einbrennen. PC Monitore zeigen teilweise stundenlang das gleiche an. Taskleiste, Hintergrundbild, die Kopfleisten vom Browser, da tut sich lange nichts. Man zockt ja nicht die ganze Zeit.
Von daher hat sich OLED bisher nur bei Fernsehern und kaum bei Monitoren durchgesetzt.
 

Thukydides

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
1.236
Alles nichts neues, wo bleiben die UWQHD Displays mit 240 HZ? Ich will nicht mehr weniger als 240 HZ haben, und da gibt es gar nichts im 21:9 Segment.
 

Mozartkugeljojo

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
39
BenQ ist auch nicht mehr das, was es mal war. Noch vor 8 Jahren haben sie Technologie in die Monitore reingehauen bis zum geht nicht zum top preis und ohne Gimmicks. Heute kommen sie mit Gimmicks wie Subwoofern und 2w Lautsprechern zu einem ekelhaften preis.
 

m4c1990

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
872
Ouha, ein Subwoofer im Monitor, dann kann ich meinen Subwoofer / Fußstütze ja wieder ins Auto packen.

41pVKTddtqL._AC_SX355_.jpg
 
Anzeige
Top