bequiet fliegt gleich raus wegen diesem pfeifen:grr

U

user_deleted_9

Gast
und was bringt dir das? dann nimm ne 450W netzteil meinst du nur weil da ne höhere zahl dran steht is das besser? NEIN! hör doch auf uns wenn du dir nicht helfen lässt kann man hier den thread schließen... du hast alles gehört was du wissen wolltest:
1. Silikon sprühen
2. anderes netzteil
3. nicht mehr als 500w (überdimensioniert)
4. Erklärung der auslastung und dem wirkungsgrad

was willst du jetzt noch? Rum nörgeln?
wenn du meinst für 100W mehr geld zu verschwenden ..deine entscheidung ... hol dir lieber ein ausreichendes netzteil mit 425W du sagst doch selber dass dein system nur ca 320W zieht da hast du noch 105W die ungenutzt sind... das heißt du hast ca. 25% mehr als du tatsächlich verbrauchst zu verfügung...
 

Turbo007

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.874
beruhig dich wieder, ja ich nehme diese ratschläge an, ich weiß ja nicht, vlt kommt bei mir noch ne grakka als physxbeschleuniger rein, und dann steh ich alt da denn das 425W hat nur 2x 6 pin (evlt: 6+2) das 525W hat 3x 6+2 pin, und wenn ne 9600 GT gute 70€ kostet, ist sie halb so teuer wie ne physx karte und 3mal so schnell und ich habe 2 PCI-E ports und wäre eine überlegung wert
 
Zuletzt bearbeitet:

Müslimann

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.472
Ein Netzteil kann immer soviel Watt ausgeben wie draufsteht. Also ein 500Watt NT liefert auch 500W wenns nötig ist. Es zieht nur mehr Strom aus der Steckdose weil es eben nicht 100% Effiziens hat.

Wenn du allerdings ne 9600GT einbauen willst brauchst du natürlich genug Stromstecker und das haben meist nur stärkere NTs.

edit: Ne 9600 ist doch als Physikbeschleuniger nicht wirklich nötig. da würde doch auch ne 8600GT reichen.


mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Müslimann

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.472
Genau so isses.
Wär ja Schwachsinn wenn sonst jeder erstmal rechnen müsste um zu wissen wieviel Watt sein NT hat:D


mfg
 

Turbo007

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.874
ähm glaub ich aber irgendwie nicht

weil z.b ein elektriker IMMER wissen muss wieviel saft das jeweilige gerät zieht, und nicht innerhalb einer halben stunden den hässlichen wirkungsgrad ausrehcnen will, damit er irgendwas passends davor basteln kann, wenns nötig ist usw.
 

Nobbi56

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
5.299
Na ja, hier geht's aber nicht um Glaubensfragen, sondern um nüchterne naturwissenschaftlich-technische Fakten, und da hat Müslimann die Dinge absolut korrekt dargestellt :daumen:

Wenn Du es nicht glauben willst, brauchst du Dir ja nur ein Strommessgerät von Deinem Energieversorger auszuleihen und das nachzuprüfen ;)

Oder Du sparst Dir diese Mühe und siehst Dir z.B. diesen Test des Enermax Modu82+ 625 W (als Beispiel, gilt für jedes andere Gerät ebenso) an, und zwar die letzten 3 Spalten (die Werte beziehen sich auf das amerikanische 110 V-Netz, die Berechnung gilt aber genauso für das hiesige 220 V-Netz):

http://www.silentpcreview.com/article806-page5.html

Total DC output = Gesamte Leistungsabgabe des NT an das System (Gleichstrom)

AC Input = Stromaufnahme des NT aus dem Netz (Wechselstrom)

calculated Efficiency = ermittelter Wirkungsgrad

Bei Vollast, also hier 625 W, zieht das Gerät 790 W aus der Steckdose, macht einen WG von rd. 79%.

Mathematik ist nun einmal nicht verhandelbar...:evillol:

LG N.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dark Thoughts

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
10.117
Wenn ein 450W Netzteil nur maximal 450W (oder 80% davon) an Leistung bringen könnte frage ich mich wieso die Netzteile davon auch außerhalb ihrer Spezifikationen mit z.b. 500W getestet werden. Ob das Sinnvoll ist steht hier ja nicht zur Debatte da dein System keine Referenz zu den Testrechnern ist.

Und wenn deine Läden nur Schrott haben ist das ein guter Grund Online zu bestellen (in guten Shops in 1-2 Tagen da je nachdem wann bestellt).
 

alfbaer

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.169
@Turbo07: Genau diese Rechnung ist definitiv falsch! Die 425W sind das was aus dem Netzteil rauskommen muß. Wenn das 82% hat, dann zieht es max 76,5W mehr aus der Steckdose. Also 501,5W.
Bei PC-Netzteilen ist immer die absolute Ausgangsleistung, die es kann, angegeben.
Die Verluste variieren noch bei unterschiedlicher Belastung.

Aber noch mal genau; ein 425W Netzteil hat eine Ausgangsleistung von 425W und nichts anderes. Bei billigen No-Name Netzteilen erreicht es diese Leistung meistens nicht aber das ist ne andere Sache. Das ist genaugenommen Betrug.

Für einen Elektriker ist es wichtig mit wieviel A das NT abgesichert ist und das ist noch mehr als es wirklich zieht. Aber zeig mir mal einen Elektriker, Der bei einer Installation ausrechnet wieviel Watt an die Steckdosen angeschlossen wird. Den gibts nicht. Haushaltsleitungen dürfen nach Vorschrift mit 16A abgesichert werden und das wird auch gemacht. Egal was dann nachher dranhängt. Das zu ermitteln kostet viel zu viel Penunzensteine und Zeit. Außerdem kann sich das schnell ändern und keiner schreibt vor, was man dranhängen darf.
 
Zuletzt bearbeitet:

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.628
wenn dein PC derzeit 320Watt bei80% Wirkungsgrad wären das gerade mal 256Watt, denkst du nicht da wird ein 425Watt Netzteil ausreichen?
Das Läuft ja gerade mal bei 60%
 
Top