bequiet fliegt gleich raus wegen diesem pfeifen:grr

Turbo007

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.869
hallo,

mein problem ist ein BeQuiet 650W straight power, es gibt nämlich ein hochfrequentes pfeifen von sich, es ist nicht überbelastet (siehe sysprofile), es sind nicht die anderen lüfter oder die festplatten

frage: was ist dieses pfeifen?
haben (hatten) mehrer leute schon sowas?

es kommt so nach 1-2-3 stunden

danke wenn mir jemand helfen kann
 
Zuletzt bearbeitet:

Kartonschachtel

Captain
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
3.994
Kenn ich nur zu gut, auch von Bequiet und anderen Marken, auch von meinem alten Sockel A Mainboard, kommt wohl von den Kupferspulen oder den Kondensatoren. Diese Teile schwingen wohl und du hörst das... was vielleicht helfen kann, ist, das Netzteil aufzumachen und das innere mit Silikonspray zu besprühen, könnte mir sehr gut vorstellen, dass das etwas helfen kann, sicher bin ich mir aber nicht!
 
Zuletzt bearbeitet:

Turbo007

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.869
echt jetzt?? Elkos pfeifen?? diese kleinen drecksdinger mit ein bisserl internen flüssigkeit können pfeifen? gott, was tut man nicht alles um einen leisen pc zu bekommen?

gäbe es noch andere gründe für das pfeifen?

danke für den tipp des teil zu öffnen, aber
1. garantie weg
2. hab ich es jetzt satt, NTs in der gegend rum zu schleppen, weil mein 1. NT für meinen jetzigen rechner war ein xilence ging kaputt, zum glück ohne knall oder sonstiges, umgetauscht, denkst nimmst ein bequiet, passt alles, und dann pfeifst:grr:, es ist gut 2-3 monate alt, lass es 4 sein, aber es hat noch garantie
 
Zuletzt bearbeitet:

Kartonschachtel

Captain
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
3.994
Nein, es sind eigentlich mit ziemlicher Sicherheit diese Kupferspulen, ich habe ja den Silikonspray schon erwähnt, aber wenn du nicht "basteln" willst, dann verkaufst du am besten das Netzteil und holst dir ein Enermax oder Corsair..... Bequiet ist wohl im Internet sehr bekannt für das Pfeifen, mein Bruder hatte das auch mit seinem Bequiet 350W.


Softwaremässig kann man sicher nichts machen, man muss diese Bauteile schlicht und einfach "ruhigstellen".


Ein Pfeifen kann auch darauf hindeuten, dass das Teil am Abkratzen ist, kenne ich von meinem Elan Vital, hat plötzlich nach etwa 1 Jahr angefangen zu pfeifen und 8 Stunden später wars hinüber!
 

Turbo007

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.869
verkaufen muss ich garnix, ich machs wahrscheinlich wie bei meinem xilence:D:D, denen gesagt es läuft nicht mehr, die hätten mir glatt wieder eins davon gegeben, aber ich fragte ob ich ein anderes bekommen könnte, joa, ein bequiet wollte ich, dann bekamm ich sogar geld zurück, weils billiger (650W für 90€) war als das xilence (750W für 110€)

könnte man diese spulen auch reinigen ohne das NT auseinander zu nehmen?
 

Kartonschachtel

Captain
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
3.994
Es geht ja nicht ums reinigen, es geht ums ruhigstellen....... und da ja das Netzteil ein sensibler Bereich ist, würde ich da nicht gerade halbe sagen machen, vor allem nicht z.B. irgendwelche Dämmstoffe durch den Lüfterschlitz oder ähnliches versuchen reinzustopfen :D

Du musst das wohl aufschrauben und mal mit Silikonspray probieren oder es verkaufen! Heisskleber oder irgend einen anderen Plastikspray würde auch gehen, aber ob das das Problem löst kann ich nicht garantieren. Heisskleber ist aber wohl zu oberflächlich denke ich mal....
 

Turbo007

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.869
nach welcher zeit tritt dieses pfeifen so ungefähr auf?
bei mir kommt es eher jeden tag einmal

aber wenn es pfeift und ich den rechner z.b in standby tue und wieder hochfahre dann isses weg:freak::freak:
 
Zuletzt bearbeitet:

the witcher

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.312
Soweit ich weiß hatte soulpain dieses pfeifen bei seinem be quiet auch.
würde mich daher einfach mal mit ihm in kontakt setzen oder aber gleich mit dem be quiet support.
Oder du machst es auf deine weise und tauscht es wieder um ;)
Würde da allerdings dann das be quiet dark power pro p7 450 watt nehmen, das habe ich nämlich und da pfeift nichts ;)
Den 650 watt sind für dein system etwas überdimensioniert.

mfg
 

Amiga500

Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
3.047
habe das dark power pro 7 450 watt und da pfeift auch nichts.
 

alfbaer

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.169
Das Pfeifen kommt nicht von den Elkos, die können das nicht. Was da pfeift sind zu lose bewickelte Spulen. Die pfeifen im Takt der Wandlerfrequenz fröhlich mit. Bequiet hat das anscheinend öfter. Müßte Bepfeif genannt werden. Das sind minderwertig bewickelte Spulen.:evillol:
 

Turbo007

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.869
ok
also ihr sagt alle ein neues oder ausgetauschtes NT

mich würde mal enermax interessieren: sind die gut in qualität blabla..?? haben die nenn guten ruf? weil dann geh ich zu denen hin und kann mir (wenn die mich nicht erschießen:D:D,wegen schon nem 2.ausgetauschten NT) ein anderes aussuchen, da wäre mal ernermax echt ne überlegung

das mit dem bepfeif:D dark power überleg ich mir noch
 

alfbaer

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.169
Pfeifen kann theoretisch jedes Netzteil. Spulen sind überall drin. Auch auf dem MB und der Graka. Ideal ist, wenn das Netzteil auf einer Frequenz über 20kHz arbeitet. Dann kann das pfeifen soviel es will, man hört es nicht.

Ich hab seit 15 Monaten ein Fortron Bluestorm mit 500W am laufen und da hört man keinen Ton. Selbst der Lüfter ist sehr leise.
 

Turbo007

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.869
mal schauen wie das enermax so ist, zieh mir gerade nen test rein

was haltet ihr von dem tagan 600W piperock
 
Zuletzt bearbeitet:

Kartonschachtel

Captain
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
3.994
Brauchst du überhaupt mehr als 500 Watt?

Schau dir doch mal das Enermax 425 Watt an, dass hat 3x 20A auf 12 V
 

Turbo007

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.869
mir sind 425W etwas zu wenig,weil 425W x 0,8 Wirki = 340W, aber mein system zieht aber schon 320W, und ich will nicht dass das teil bei last an die 100% auslastung läuft soll nicht gut sein für das NT, also das 525W enermax ist eig gut
 
Zuletzt bearbeitet:

Kartonschachtel

Captain
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
3.994
Habe ich jetzt noch nie gehört mit diesen 100%....

Zumal man bei Netzteilen ja auch je nach dem einen Spielraum hat, d.h. ein 425Watt kann auch kurzfristig mehr liefern...
 

Turbo007

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.869
kurzfristig:D:D

aber zu den 100%:

von soulpain's bericht https://www.computerbase.de/forum/threads/netzteile-welches-ist-das-richtige.290348/

Weshalb wurde mehr Watt als Empfehlung angegeben, als real verbraucht wird und warum ist mehr Watt als empfohlen schon wieder zu viel?

Zitat von b-runner zum errechneten Verbrauch eines Rechners:
Zitat:
Man muss bedenken, dass zusätzlich die Leistung auf den einzelnen Schienen eine Rolle spielt und dass es Leistungsspitzen gibt.

Idealerweise beträgt die Auslastung des Netzteils möglichst über 20%, weil...
darunter bei vielen Netzteilen die Effizienz sinkt
es sich preislich nicht lohnt ein zu starkes Netzteil zu kaufen
diese mit leichtem Überstrom starten mit Raum für den VDrop

.... und im Rahmen von ungefähr 50 % weil.....
dort meistens das Optimum an Wirkungsgrad und Spannungsstabilität erreicht wird

....aber möglichst unter 80% weil...
eben diese Leistungsspitzen (Peak Load) auftreten
das Netzteil bei 100% Last an Lebensdauer verliert
es mit der Zeit verschleißt und weniger Leistung erbringt
es darüber hinaus häufig etwas an Effizienz einbüßt
der Lüfter sich voll aufdreht und mehr Lärm entsteht
einige Designs bereits am Limit operieren

Die drei Prozentwerte sind nur zum orientieren gedacht, es kommt auf das spezifische Netzteil an. Besonders auf die angegebenen 80% sollte man acht geben, eine Unterdimensionierung kann im Zweifel schädlicher sein als zu viel des guten. Optimal ist meist die mittlere Last, da dort der höchste Punkt des Wirkungsgrades und oftmals das Optimum an Wertestabilität erreicht wird.
deshalb lieber ein bisserl mehr
 

Dark Thoughts

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
10.117
Tut mir leid aber deine überdimensionierten Netzteile machen keinen Sinn, du zitierst sogar gegen dich. Mit meinen 500W bin ich schon bei ein bisserl mehr für mein System. Bis du die kosten des neuen Netzteils durch die Effizenz wieder drin hast sind schon wieder 3 neue verbaut und 600W und mehr sind einfach zu stark überdiemensioniert.
 

alfbaer

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.169
mir sind 425W etwas zu wenig weil bei einem wirki von lass es mal schlecht 80% sein, sind das nur 340W, mein system zieht aber schon 320W, und ich will nicht dass das teil bei last an die 100% auslastung läuft soll nicht gut sein für das NT, also das 525W enermax ist eig gut
Schon wieder einer der falsch rum rechnet. Bei einem Wirkungsgrad von 80% sind das 425W die rauskommen, aber 20% mehr, also 510W, die das NT aus der Steckdose zieht. Die Wattangabe bedeutet immer das was rauskommt!!!!:evillol:
 

Turbo007

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.869
was? nein, das NT kann maximal 425W ziehen, wir reden über das enermax 425Wmodu 82+, ich möchte mir aber lieber das 525W zulegen

ich habe gerechnet:

425W gesamtleistung
80% wirkungsgrad
= 340W die bei meinem system landen

du bist der der falsch rechnet:D, oder sich nur verguckt hat

Brauchst du überhaupt mehr als 500 Watt?

Schau dir doch mal das Enermax 425 Watt an, dass hat 3x 20A auf 12 V
da fing es an mit dem gespräch über das 425W NT

@I-HaTeD2

in diesem drecksladen gabs nichts anderes wirklich gutes
 
Zuletzt bearbeitet:
Top