Beratung: CPU / RAM / Board

PeterBondor

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
53
Hi,

ich würde gern für meinen PC eine neue CPU samt Board und RAM kaufen. Ich habe unten aufgelistet, was ich aktuell habe und eigentlich weiter nutzen möchte. Die aktuelle Wunschliste würde so aussehen: link

Ausgesucht habe ich mir bisher (und da würde ich sogar bei "nur" 481 EUR landen):
  • Prozessor (CPU): Intel Core i5-9600K (ich bin eher der Intel-, als der AMD-Freund, lasse mich aber gern auch bekehren)
  • Arbeitsspeicher (RAM): G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (CL14 scheint überproportional teuer?! Würde jetzt 16 GB nehmen und dann später ggf. auf 32 GB aufstocken.)
  • Mainboard: ASRock Z390 Pro4 (hier bin ich eigentlich auch leidenschaftslos ob Z370/Z390 und welcher Hersteller. 4 DDR4 Slots und min 1x USB 3.1 extern wären hier bisher meine Kriterien)
EDIT: gemäß der Empfehlungen, habe ich unten eine Liste für eine 2700x Konfiguration mit B450 Board eingefügt: link

1. Was ist der Verwendungszweck?
80% Spielen
15% Surfen
5% Bürotätigkeiten

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
Aktuell in 1080p, später ggf. WQHD: PUBG / CS:GO / Diablo 3 / No Man Sky / Cities:Skyline / Planet Coaster

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
keine

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
die aktuelle CPU habe ich auch übertaktet, würde ich jetzt wieder machen wollen. Ein leises System wäre gut, aber kein muss.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Nur 1 Monitor, 144hz, jetzt 1080p auf einem ASUS VG248QE und später wohl (wegen der 1070) G-Sync in WQHD auf 27 Zoll

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): Intel Core i5 4670K 4x 3.40GHz So.1150 (soll ersetzt werden)
  • Arbeitsspeicher (RAM): Corsair Vengeance LP schwarz DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (soll ersetzt werden)
  • Mainboard: ASRock Z87 Extreme4 Intel Z87 (soll ersetzt werden)
  • Netzteil: 430 Watt be quiet! Pure Power L8 CM Modular (soll nach Möglichkeit weiter verwendet werden)
  • Gehäuse: Fractal Design Define R4 (soll weiter verwendet werden)
  • Grafikkarte: MSI GeForce GTX 1070 ARMOR 8G OC (soll weiter verwendet werden)
  • SSD1: Samsung 840 Evo Series (250GB) (soll weiter verwendet werden)
  • SSD2: SanDisk SSD PLUS (240GB) (soll weiter verwendet werden)
  • Soundkarte: ASUS Xonar DGX (soll weiter verwendet werden)
  • Monitor: ASUS VG248QE (soll weiter verwendet und später ersetzt werden)

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
kein hartes Limit, aber das Preis-/Leistungsverhältnis sollte stimmen

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
so spät wie möglich, 3 und mehr Jahre wären wünschenswert

5. Wann soll gekauft werden?
in den nächsten 1-2 Wochen

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
selbst


Schon mal danke für Eure Mühe!
 
Zuletzt bearbeitet:

proud2b

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.976
Du upgradest für 500€ von 4 Threads auf 6 Threads weil Intelfreund?

Warum nicht einen 2600x mit 12 Threads oder einen 2700x mit deren 16, für das selbe Geld?
 

alexx79

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.942
Das Board wurde schon mehrfach empfohlen AFAIK, check. Die CPU ist so ne Sache. Der i5 ist IMO ziemlich unattraktiv. RAM ist und bleibt noch teuer - wird aber besser. Ich bin so der Intel-Typ ist leider relativ belanglos geworden. Im unteren bis mittel-hohem Segment bekommst du bei AMD mehr für dein Geld!

cheers, alexx
Ergänzung ()

Ich würde auch sagen: 320 Euro für den 2700x, B450 Board und Speicher macht bei mir im Kopf ca. 550-600 Euro für 8/16 C/T! <3
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.465
warum beantwortest du bei 1.1 nur zwei von 4 fragen?

CPU würde ich nicht tray kaufen. grundsätzlich ziemlich teuer für ne 6K/6T-CPU. 16GB DDR4 3000 CL16-18-18 kriegt man auch für 109€ (G.Skill Aegis). MB würde ich für OC ggfs was dickeres nehmen.

man könnte langsam mal über ein neues NT nachdenken. das L8 430W ist 7 jahre alt und technisch arg angestaubt.
 

PeterBondor

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
53
Du upgradest für 500€ von 4 Threads auf 6 Threads weil Intelfreund?

Warum nicht einen 2600x mit 12 Threads oder einen 2700x mit deren 16, für das selbe Geld?
ok, habe dazu dann mal die entsprechende Liste zusammengestellt: link
Dann lande ich bei 509 EUR mit dem 2700x (boxed) oder eben sogar nur 397 EUR mit dem 2600x (boxed)


warum beantwortest du bei 1.1 nur zwei von 4 fragen?

CPU würde ich nicht tray kaufen. grundsätzlich ziemlich teuer für ne 6K/6T-CPU. 16GB DDR4 3000 CL16-18-18 kriegt man auch für 109€ (G.Skill Aegis). MB würde ich für OC ggfs was dickeres nehmen.

man könnte langsam mal über ein neues NT nachdenken. das L8 430W ist 7 jahre alt und technisch arg angestaubt.
ok, hab den RAM auch entsprechend angepasst.
Zu 1.1: Qualität kann ich so nicht pauschal sagen (in einem FPS eher auf weniger Detail, in einer Simulation eher mehr). Bzgl. der Bildwiederholfrequenz: da ich einen 144hz Monitor habe würde ich das analog der Qualität beantworten (in einem FPS eher auf mehr FPS (144+), in einer Simulation eher 60+)
 

alexx79

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.942
Zum RAM bei AMD ... hier wenn finanziell möglich die vielgelobten Samsung B-Dies nehmen --> 3200er RAM mit CL14 ... deutlich teurer, bringt wohl aber nicht nur mehr Frames aber vor allem bessere Min-Frames.
 

PeterBondor

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
53
Ohne es jetzt nochmal ganz neu auf zu machen, aber: was wenn ich anstatt des Core i5-9600K einen Core i7-9700K in der Intel-Konfiguration nehme (der Preissprung für den 9900K mit 16 Threads ist mir zu hoch)? Das wären dann zwar nochmal 100 EUR mehr als bei der 2700x Konfiguration, aber in den Benchmarks die ich für 1080p/1440p gefunden habe scheint bei den aktuellen Spielen (PUBG etc.) eher der höhere Takt der CPU bzgl. Frames und Frametimes zu zählen (trotz der nur 8 Threads im vergleich zu den 12/16). Langfristig könnte das natürlich bei Spielen die für mehr Threads optimiert wurden anders aussehen.
 

maxik

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.383
Du musst den Leistungszuwachs von 2700x auf 9700k vergleichen und anschließend den Aufpreis dafür. Am Ende entscheidest du ob dir X% Leistungszuwachs für Y% Investitionskosten gerechtfertigt sind
 

proud2b

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.976
Umso höher die Auflösung, desto mehr ist man im GPU-Limit.

Bist du ein CS:GO ESL Spieler mit 240Hz Monitor, dann Intel.

So wirst du einfach keinen Unterschied merken.

/Edit

PUBG kann man einfach nicht als Referenz nehmen.
Die Engine war nie für dieses Spielprinzip gedacht, und abgesehen von den vielen Patches läuft das Spiel immer noch Grottig.
 

PeterBondor

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
53
Ich glaube auch, dass die 1070 der limitierende Faktor ist. Die GPU wollte ich aber noch min 2-3 Jahre behalten. Meine jetzige CPU 4670K (auf 4,2 GHz) hat ja auch 5 Jahre "gereicht". Dass PUBG wohl wirklich keine Referenz ist, verstehe ich.

Wenn ich mir nun den Test auf Tomshardware angucke (link) und dort z.B. FarCry als Vergleich, dann lande ich mit dem 2700x (16 Threads, 316 EUR) bei 98,6 FPS (AVG), dem 9600K (6 Threads, 250 EUR) bei 107,6 FPS (AVG) und dem 9700K (8 Threads, 420 EUR) bei 107,8 FPS (AVG). Das wären dann für den 2700x als Referenz 100% Leistung bei 316 EUR --> für den 9600K 109% Leistung für 250 EUR (80%) -->für den 9700K 109,3% Leistung für 420 EUR (132%)...

Der Leistungsaufwuchs vom 9700K scheint für Spiele, die die hohe Anzahl Threads nicht ausnutzen können also den erhöhten preis nicht wert... aber der 9600K macht da eigentlich eine bessere Figur, als ich anfänglich nach den ersten Kommentaren gedacht hätte?!
 

Banned

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.127
Was hat er von den acht Kernen?


Der 2700X ist trotzdem langsamer. Dafür natürlich zukunftssicherer als eine 6C/6T-CPU. Das definitiv.

Ich kann nur nicht ganz nachvollziehen, warum man acht Kerne nur der Kerne wegen toll findet für das Geld. Im Vergleich zum 2600X macht der 2700X nur zum Spielen echt nicht viel Sinn.

Dann besser das Geld sparen und auf Zen 2 upgraden. Das würde ich empfehlen. Oder wenn Intel, mindestens den 8700 wegen HT.
 

Toprallog

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.278
Es stimmt. Momentan können sie allermeisten Spiele mit sehr vielen Threads nicht umgehen. Aber wenn diese auch wieder 5 Jahre halten soll, könnte es durchaus sein, dass dann Games sehr viel stärker aus Multi Core ausgelegt sind, als jetzt. Weiß jetzt halt niemand.
Zieh mal den Ryzen 5 2600 in deine Rechnungen mit ein, vielleicht ergibt sich dort was interessantes. Der Kostet um die 150€.

Die GPU sollte in einem Gaming Rechner eigentlich immer der limitierende Faktor sein. Den Flaschenhals möglichst weit nach hinten schieben.
 

PeterBondor

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
53
also eigentlich ist das Fazit, dass ich lieber noch 2 Jahre warte bis gar nichts mehr geht und dann CPU/RAM/Board zusammen mit ner neuen GPU (3070? :-)) tauschen sollte?!
 

alexx79

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.942
oder Notlösung JETZT: 8 GB --> 16 GB und gebraucht einen i7 4790K, der rennt immer noch ganz gut. Sollte halt möglichst wenig kosten!
Andersherum: Jetzt hochgehen auf 2700x/B450Board/16GB CL14 RAM kostet auch "nur" einen vernünftigen Betrag, weil aktuell das Intel P/L-Verhältnix eh komplett am Oarsch ist :D
 
Top